6,6 Millionen neue “Flüchtlinge” sind auf dem Weg nach Europa

Weil "Mutter Merkel" sie rief!!!

Die Zahl der nach Europa strebenden Flüchtlinge hat sich binnen drei Monaten von 5,95 Millionen auf 6,6 Millionen erhöht. Dies berichtet die „Bild“ aus einem Papier der deutschen Sicherheitsbehörden. (https://www.welt.de/politik/deutschland/article164827505/Bis-zu-6-6-Millionen-Fluechtlinge-warten-auf-Fahrt-nach-Europa.html)

Es handelt sich um ein „VS-NfD“-Dokument, eine vertrauliche Verschlusssache, nur für den Dienstgebrauch!

So geht also unsere Politik mit uns Bürgern um, sie verschweigt, sie vertuscht und sie belügt! Um was für ein verlogenes Gesindel es sich bei unseren Politikern inzwischen teilweise so handelt, können Sie folgendem Artikel entnehmen: http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_81262408/fluechtlinge-kosteten-bund-20-milliarden.html.

“Und im Moment sieht es auch auf der Libyen-Italien-Route eher danach aus, dass sich die Dynamik des Zustroms nicht verstärkt, sondern eher nachlässt”, sagte Altmaier der “Rheinischen Post”. “Unser Einsatz zur Verbesserung der Situation in Libyen, Mali und Niger scheint erste Früchte zu tragen.”

Wie bitteschön passt das zu der der BILD vorliegenden vertraulichen “Verschlusssache“?

Ach, das schaffen wir doch auch noch. Noch mehr Antänzer, Vergewaltiger und Mörder. Noch mehr Ärzte und Ingenieure für die deutsche Wirtschaft, die komischerweise alle Analphabeten sind.

Bis Ende April 2017 sind dort (in Italien, Anm. d. Red)  rund 37.300 Flüchtlinge angekommen (2015: 181.500). Dem Zeitungsbericht zufolge stammen 55 Prozent aus Nigeria, Bangladesch, Guinea, der Elfenbeinküste und Gambia.

Bei den Negerlein könnte ich es ja noch nachvollziehen, dass die sich aus dem Kral zu Fuß aufgemacht haben, um über Libyen mit den FRONTEX-Kreuzfahrtdampfern nach Italien zu gelangen. Aber wie zum Kuckuck sind die Bangladeshis ohne einen Flug nach Afrika gelangt? Bangladesh liegt sozusagen rechts von Indien.

Da müssen die aber schon ganz schön lange auf der sog. “Flucht” sein!

Nun ja, Sie – werte Leser – wissen ja, dass es tatsächlich keine “Flucht” ist, sondern eine gut organisierte Völkerwanderung direkt hinein in unsere Sozialsysteme. Und da es in Kroatien zwar viel schöner ist als in Deutschland, es bei uns für das Migrantenvolks aber kein Geld gibt …

… wandern die eben alle nach Deutschland weiter.

Die Kommentare zu dem Welt-Artikel sind übrigens alle überaus weichgespült und politisch nahezu unerträglich korrekt. Kein Wunder, wurde mir doch schon das Konto dort gesperrt, weil ich einmal in der von mir gewohnten – direkten – Weise kommentiert habe.

Ich werde daher vermutlich den Focus abonnieren, denn dort darf man noch sagen was man denkt (http://www.focus.de/politik/videos/prekaere-lage-in-den-anrainer-staaten-sicherheitsbehoerden-6-6-millionen-fluechtlinge-koennten-nach-europa-kommen_id_7169440.html).

Jetzt weiß ich auch

von Renate Scheidereiter

warum wir von den sprudelnden Steuereinnahmen nichts haben die sind für die nächsten”Gäste”natürlich fast nur wieder Männer. Wird nur noch alles schön bis nach den Wahlen unter verschluß gehalten aber dann gehts munter weiter aber keine Panik”WIR SCHAFFEN DAS”. Dann wird eben bis 80 gearbeitet,die Mehrwertsteuer erhöht,die nächste Tabaksteuer kommt dann auch usw.und das alles damit sich die Gäste,die nur wegen der Kohle kommen, bei uns wohlfühlen….machen wir doch gern oder warum werden diese unfähigen etablierten Parteien immer noch gewählt. Ich verstehe diese Wähler nicht da scheint wohl Gehirn mangelware zu sein. So wieder sperren….man darf ja nicht mehr öffenlich sagen oder schreiben was man denkt aber das Denken wird wohl auch bald verboten werden.

Das Problem ist m.E., dass unsere Politiker intellektuell schlicht nicht in der Lage sind das Ausmaß des Problems zu verstehen. Oder schon viel zu alt, als dass sie es noch als IHR Problem ansähen …

Na, Merkel …..

von Ludwig Hillers

Das Asylrecht hat keine Obergrenze, nicht wahr. Die 6 Millionen wollen überwiegend nach Deutschland, weil wir doch so ein reiches Land sind. Wir schaffen das. Und die “Taxi-Fahrer” auf dem Mittelmeer verdienen sich an den Flüchtlingen dumm und dämlich. Auf dem Mittelmeer gibt es keinen Grenzschutz, sondern dort hilft man den Schleppern beim Abtransport der Flüchtenden nach Europa. Deshalb: Deutschland muß endlich die Grenzen schließen und das Schengener Abkommen auf Eis legen und schließlich Aufnahmezentren an den Grenzen errichten. Und ins Land kommt so einfach niemand mehr. Vor allem sollte ohne Papiere nichts mehr möglich sein. Stoppt sie endlich, die Terroristen und Wirtschaftsflüchtlinge.

Richtig, denn genau das sind sie. Es handelt sich beinahe ausschließlich um Wirtschaftsflüchtlinge, die dann, wenn sie von Deutschland wirtschaftlich enttäuscht sind, gerne auch mal zu Terroristen mutieren. Und auch ein Bürgerkrieg wie der in Syrien ist kein Asylgrund, mal so ganz nebenbei. Aber das wird auch viel zu oft vergessen. Wenn Araber anderen Arabern Schutz gewähren wollen, weil sie ein und der selben Kultur entstammen, dann sollten wir das finanziell unterstützen. Es muss aber Schluss damit sein, dass noch mehr von ihnen in unsere Kultur kommen, in die sie sich nicht integrieren lassen, wie sich jetzt schon mehr aus nur ausreichend gezeigt hat, siehe: http://www.jerkos-welt.com/roland-tichy-sagt-uns-einmal-mehr-die-wahrheit-und-die-ist-leider-aeusserst-traurig/.

Europa sichern

von Kornelius-Karsten Emmerich

Bevor man sich um Krisen in fernen Ländern kümmert, geht es um den unmittelbaren Schutz unserer Interessen. Und da kann es nicht sein, dass Migranten ohne Papiere, teils sogar staatlich finanziert, nach Europa gebracht werden (Frontex). Die Reise muss zurück an die nordafrikanischen Küsten gehen. Zum anderen darf es für Migranten ohne Papiere keine Einreise geben, wenn diese aus sicheren Drittländern wie z.B. Österreich oder der Schweiz kommen.

Die Sicherung unserer Bürger wäre ja die eigentliche Pflicht unserer Politiker. Aber dazu müsste man eben unschöne Bilder produzieren, z.B. von “Flüchtlingen” die an den Grenzen mit Waffengewalt abgewehrt werden. Natürlich sind die Bilder von Massenerschießungen für unsere pazifizierten Gesellschaften nur schwer zu ertragen. Aber wir könnten ja auch einfach z.B. die Libysche Küstenwache unterstützen, denn die schießt auf Flüchtlingsboote: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-05/mittelmeer-fluechtlinge-bootsunglueck-libyen.

Die Mannschaft von Jugend Rettet berichtete, dass sie während ihrer Rettungsaktion beobachtet habe, wie von einem Boot der libyschen Küstenwache aus auf andere Flüchtlingsboote geschossen wurde.

Das ist doch ein probates Mittel. Warum finanzieren wir nicht der libyschen Küstenwache die Patronen? So müssten wir uns die Hände nicht selbst schmutzig machen und die Araber mögen die Schwarzfüße sowieso nicht besonders, würden sie also daher vermutlich mit Freuden versenken.

Also, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

von Dennis Staudmann

im September unbedingt zur Wahl gehen und eine der “demokratischen” Parteien wählen, weil nur so wird garantiert, dass die 6,6 Mio. nicht bloss nach Europa sondern auf jeden Fall auch nach Deutschland kommen. Lasst uns gemeinsam daran glauben, dass die Fluchtursachen innerhalb von wenigen Wochen bekämpft werden und, weil es so gut geklappt hat in der Vergangenheit, auch daran, dass es Abkommen mit nordafrikanischen Staaten geben wird, um den Migrantenstrom einzugrenzen. Und falls Deutschland in die Katastrophe und den Abgrund steuert, dann wissen wir, dass Grenzen nicht zu schützen sind im Jahr 2017 und die “New York Times” wird titeln: “Die letzte Führerin der freien Welt führt ihr dämliches Volk in den Abgrund und dieses folgt ihr voller Begeisterung”.

Ja, erst 6 Millionen Juden vergasen und nun 6 Millionen inkompatibler Zuwanderer nach Deutschland holen. Besonders clever erscheint mir beides nicht, es sei denn die Deutsche Politik plant insgeheim erneut das massenweise Abfackeln von Minderheiten.

Und das ist erst der Anfang

von Hans Neumann

Denn die zweistelligen Millonenzahlen sind noch nicht erreicht. Aber das ändert sich sehr bald und was wir seit 2 J erleben ist erst der Anfang.Vieles hat sich schon zu unserem Nachteil verändert und die täglichen Meldungen unfaßbarer krimineller Handlungen sind nur Vorboten auf das kommende.Der noch schlafende Michel wird sehr bald in der Hölle wach werden,wo einst seine geliebte Heimat war.Aber was soll es,die Menschen wollen es nicht anders.Schließlich haben über 90% in NRW zuletzt noch die Parteien gewählt,von denen sie seit Jahrzehnten belogen und betrogen wurden,und die nichts für die eigene Bevölkerung taten.Diese Wähler werden noch genau so “beliefert” werden wie die Menschen,die vor ca 74 Jahren in Berlin den Aufruf zum totalen Krieg bejubelt haben.Jeder kriegt das,was er verdient

Traurig aber wahr.

Es gibt nur eine Möglichkeit,

von werner paul

diesen Zuzug zu verhindern: Wählt CDU/SPD ganz schnell ab, bringt die AfD in die Regierungsverantwortung. Es sind die einzigen, denen das Wohl und der Bestand unseres Landes wichtiger ist als das Suhlen in eigenem Gutmenschentum. Wenn, wie unsere Politiker behaupten, die Flüchtlinge alle “wertvoller als Gold” sind, dürfen wir sie gerade deswegen nicht aufnehmen, weil Gold ja in den Herkunftsländern dringend gebraucht wird.

Die AfD jedenfalls wird an den Grenzen schießen lassen. Und das erscheint mir inzwischen als das einzige probate Mittel, um der Horden der illegalen Wirtschaftsmigranten noch Herr zu werden. Für alternative Vorschläge bin ich aber stets sehr verbunden. Bitte mailen Sie mir doch unter faulenzer@jerkos-welt.com!

Noch viele Millionen werden sich

von Ivan Schneider

aus Afrika auf den Weg nach Europa machen. Afrika hat ein gigantisches Bevölkerungswachstum. Aber unsere Gutmenschen sind immer noch der Meinung, Europa dürfe sich nicht abschotten. Hoffentlich haben die ihre Wohnungstür auch immer geöffnet, diese faktenresistenten Heuchler. Langfristig werden wir die Grenzen schützen müssen, so wie es in der Geschichte schon immer war.

Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen!

Außer, dass das römische Reich unterging, als es seine Grenzen nicht mehr militärisch vor den barbarischen Horden zu schützen im Stande war.

2 Kommentare

  1. Wenn sich jemand absichtlich in Seenot begibt, indem er in völlig untauglichen Schlauchbooten eine Reise über das Mittelmeer unternimmt, so bezeichne ich dies auf Seiten der sogenannten Geretteten als moralische Erpressung und auf Seiten der sogenannten Retter – im besten Falle – als Dummheit.

    1. Jerko Usmiani sagt: Antworten

      Ein Seenotfall kann direkt oder indirekt durch schlechtes Wetter, technische Defekte (Maschinenschaden, Ruderbruch, Wassereinbruch, Brand), Havarien, Grundberührung, Fehler und Fehlverhalten der Besatzung (Navigationsfehler, Überladung, nicht gegebene oder falsch ausgeführte Anweisungen) oder durch Angriff von Piraten entstehen, oft auch als Kombination der Faktoren.

      So zumindest sieht es die Definition der Wikipedia. Von “Mit Nussschalen das Mittelmeer überqueren” steht da nichts drin.

      Ich werde unserer hiesigen Hauskatze Tina die nächste gefangene Maus lebendig wegnehmen und die dann in einer Kaffeetasse ins Meer setzen. Mal schauen, ob die es dann als “Feivel der Mauswanderer” bis nach Afrika schafft.

      Nein, werde ich natürlich nicht tun. Die arme kleine Maus…

Kommentar verfassen