Heute gibt es mal was zu Lachen

Leider haben wir in diesem unseren – ehemals einmal schönen – Deutschland ja inzwischen nur noch wenig zu lachen.

Hunderttausende inkompatibler, sozialschmarotzender Araber liegen uns noch Jahrzehnte auf der Tasche, weil wir von einem alten Weib regiert werden. Welches nach Herrn Sloterdijks Auffassung „Haushaltshilfe auf einem Pfarrhof“ geworden wäre, wenn in Deutschland – wo einem das Abitur geradezu hinterhergeworfen wird – nicht jeder Dreck Aufstiegschancen durch die Politik hätte. (http://www.huffingtonpost.de/2016/04/17/sloterdijk-merkel-teufelspakt_n_9714070.html) Oder können Sie sich ernsthaft vorstellen, dass eine Frau Claudia Roth oder eine Frau Hofreiter es anderswo zu mehr als zur Puffmutter und Raumpflegerin gebracht hätten?

Jeder fünfte Moslem lebt in NRW auf Kosten des Sozialstaats (http://www.welt.de/politik/deutschland/article12187137/NRW-Fast-ein-Viertel-der-Muslime-lebt-vom-Staat.html). Die Kreuzritter hätten sie totgeschlagen. Unsere linken Regierungen hingegen verschwenden Milliarden um Milliarden an Steuern für sie. Und wir können deswegen für unsere eigenen Kinder keine Kindergärten und Schulen bauen oder auch nur renovieren. Unsere Straßen verfallen, damit die irren Muslime ihre verfluchten Moscheen bauen können.

Meine spermaschluckende Anwalts-Ex schaut der Altersarmut entgegen. Ok, darüber kann ich verdammt gut lachen. Aber die allermeisten vermutlich nicht. Liegt sie dann doch ihnen per Steuersäckel auf der Tasche, derweil ich in Kroatien schon jahrzehntelang die Füße hochlege.

Wegen Gina Lisa Luderfink wird demnächst vermutlich der Vergewaltigungsparagraph geändert. Dem linken und grünen Rattenpack wäre es vermutlich am liebsten, wenn – wie in Schweden – für Männer die Schuldvermutung gelten würde. Dort braucht eine Frau nur zu behaupten, sie sei vergewaltigt worden und dann wird ein Mann mit internationaler Reputation wie Julian Assange in Untersuchungshaft gesperrt (http://www.welt.de/politik/ausland/article11454349/Vergewaltigung-auf-Schwedisch-Der-Fall-Assange.html). Nur weil zwei Schlampen sich zu einer Anzeige verabredet haben, weil sie es nicht ertrugen, dass er sie beide gevögelt hat. Typisch enttäuschte Weiber halt.

Doch der liebe Gott gab uns ja Youtube, eine der wohl geilsten und zeitlosesten Serien aller Zeiten, sowie fleißige Zuschauer, die mit Videoschnitt umzugehen verstehen. Und dabei kommt dann Unterhaltung vom Allerfeinsten heraus, siehe:

Das Trauerspiel ist: Gehen Sie doch mal als gut erhaltener Mitvierziger vor die Tür. Was Sie sehen werden sind durchweg entweder fette und/oder verschrumpelte Weiber. Ausnahmen bestätigen natürlich wie immer die Regel. Hühner voll von Krähenfüßen, Cellulitefurchen und Nasilabinalfalten. Auch die eigentlich typisch männliche Zornesfalte auf der Stirn ist heute beim Weibsvolk schwer in Mode. Dumm nur, dass kein Mann die sehen will. Eine zeitlang hilft vielleicht noch Botox, dann aber schaut die traurige Realität so aus:

gina-lisa-lohfink-grotte

Die Grotte ist gerade einmal 29 Jahre alt! Kein Wunder, dass sie jeden Tag weinen muss (http://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_66265586/gina-lisa-lohfink-leidet-unter-promi-dasein-ich-weine-jeden-tag-.html).

Aber – und das ist eigentlich noch viel schlimmer – die meisten Hühner ab spätestens Mitte Dreißig sind fett! Ab vierzig Jahren wird es richtig eng. Da ist man(n) sogar bereit die ein oder andere Falte hinzunehmen. Hauptsache die Figur ist noch ok. Aber im Endeffekt muss man knallhart konstatieren, dass die Frau ab ca. Mitte Vierzig einfach komplett durch ist, bis auf ganz wenige Ausnahmen natürlich mal wieder. Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, der muss eigentlich den ganzen Tag nur kotzen. Heute war ich beim Aldi, Pfandflaschen wegbringen, auf dem Parkplatz stand ein großer SUV in dem ein blondes Mütterchen saß. Da ich eh telefonieren musste, lief ich bei dem schönen Wetter ein wenig über den Parkplatz und sehe das Mütterchen aussteigen. Gute Figur aber eine Faltenfresse zum reinschlagen.

Das Drama ist, dass Frau eigentlich nichts machen kann. Wird sie nicht fett, so wird sie faltig. Will sie nicht aussehen wie ein Shar-Pei …

shar-pei

… muss sie mit Fett auspolstern, wobei auch das leider oft nichts bringt:

merkel-hässlich

Wenn eine viagrabedingte Erektion keinesfalls abklingen will, so empfehle ich die kurze Betrachtung obigen Bildes. Vorsicht. Die längere Betrachtung kann u.a. abführend wirken! Auch Fälle von Erbrechen sind wahrscheinlich.

Im Endeffekt kann Frau machen was sie will, sie ist ein Verbrauchsgegenstand. Ist die Schönheit einmal verblüht, so sie denn je existitiert hat, ist Frau zu gar nichts mehr zu gebrauchen. Weshalb die Politik voll ist von frustrierten alten Weibern, die ihrerseits von frustrierten alten Weibern gewählt werden, weil wir Männer irgendwann mal so doof waren dem Hühnervolk das Wahlrecht zuzugestehen. Weiß der Geier was die Politiker seinerzeit dazu getrieben hat.

Denn bei näherer Betrachtung gibt es keinen einzigen Grund warum Frauen wählen dürfen sollen. Spätestens mit der Erfindung der künstlichen Vagina und des Klonens von Menschen werden Frauen wieder auf ihre eigentliche Rolle herabreduziert, nämlich als Eizellenspenderinnen. Zu kaum mehr waren sie jemals zu gebrauchen. Nichts von dem was das Leben schön macht hat eine Frau erfunden. Das Auto nicht, den Computer nicht, den Fernseher ebensowenig und schon gar nicht das Smartphone. Hier einmal die wichtigsten Erfindungen die Frauen gemacht haben (http://www.wiwo.de/technologie/forschung/forschung-zehn-dinge-die-frauen-erfunden-haben/7799770.html; http://www.bild.de/10um10/2014/10-um-10/hitliste-um-zehn-10-erfindungen-die-wir-frauen-verdanken-35455952.bild.html):

  • Fallschirmpaket (und wer erfand wohl den Fallschirm?)
  • Spezialgläser für Augenoptik (keine Erfindung, lediglich eine Optimierung)
  • Scheibenwischanlage (hm, und wer erfand das Auto?)
  • Champagner-Lagerung (ja und wer erfand den Champagner?)
  • Camembert (esse ich nicht)
  • Kaffee-Filter (ich trinke keinen Filterkaffee)
  • Korrekturflüssigkeit (kein Wunder, arbeiteten Männer doch noch nie als Tippsen)
  • Vorläufer des Schnellkochtopfs (typisch Hausmütterchen halt)
  • Wegwerfwindel (was für eine grandiose Idee vollgeschissene Windeln wegzuwerfen!)
  • Geschirrspüler (war ja klar, die faulen Weiber halt)
  • Minirock (bei ganz wenigen jungen Exemplaren als sinnvolle Erfindung anzusehen)
  • Bügelbrett (ROFL)
  • Büstenhalter (hilft ab spätestens Mitte Dreißig auch nichts mehr)

Durch die Bank eigentlich alles Sachen die dem Weibsvolk das Leben im Haushalt erleichtern sollen. Nichts was die Menschheit wirklich braucht und schon gar nichts was auch nur einen Funken Intelligenz voraussetzt. Und spätestens die Geschirrspülmaschine wäre ohne einen Motor nicht möglich gewesen, den wiederum ein Mann erfunden hat. Kein Wunder, dass Thilo Sarazin zu der Schlussfolgerung gelangt, dass Männer intelligenter als Frauen seien (http://www.welt.de/politik/deutschland/article125122390/Mehr-Maenner-als-Frauen-mit-sehr-hoher-Intelligenz.html).

Natürlich sehen das die gemeinen Menschlein anders, aber wer sich die Liste aller Nobelpreisträger durchschaut (https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Nobelpreistr%C3%A4ger#Preistr.C3.A4ger.5B9.5D) der wird nicht umhin kommen zu realisieren, dass diese einfach deutlich mehr Männer als Frauen aufführt. Und dabei ist mit Marie Curie bereits 1903 eine Nobelpreisträgerin dabei. Aber das ist natürlich kein für Frauen ausreichender empirischer Beweis, glauben doch heute selbst Fachanwältinnen für Medizinrecht daran, dass sich Männer durch das Schwänzelutschen dauerhaft binden lassen:

mail

Eine dümmer als die andere, siehe Frau Gina Lisa Lutschfink!

lachender_smiley