Araber widern mich mehr und mehr an

Zuerst einmal können Sie hier sehen, wie sich das Arabergesindel – angeblich alles arme alleinreisende Minderjährige – in einer S-Bahn aufführt:

Die Kommentare bei Youtube sind natürlich entsprechend. Ich zitiere:

Wie dressierte Affen im Zoo

Araber sind Dreck

Danke Hochverratspolitik!!!

Macht Buchenwald wieder auf. Ich melde mich dann als Heizer.

Ich kann diese Kommentare anbetrachts des Videos mehr und mehr nachvollziehen. Und es wird der Tag kommen an dem die deutschen Patrioten sich dieser “Minderjährigen” einmal annehmen, wie es ihnen gebührt. Und natürlich wird das linke und grüne Rattenpack sofort reflexhaft von Nazis schwadronieren, dabei sind es nur anständige Deutsche gewesen – und vielleicht auch ein paar Deutsche mit Migrationshintergrund aus nichtarabischen Staaten – die diesem Gesocks die Fressen poliert haben. Ganz einfach nur weil es sich unerträglich benimmt.

Wer sich dann die Kommentare einmal durchliest, gelangt zu einem sehr intelligenten Kommentar, der eine selbst mir völlig unbekannte Neuigkeit über den geisteskranken Islam enthält:

Muslimen ist es erlaubt ihre Frauen zu verspeisen!!! 

Das glauben Sie mir jetzt nicht?

Doch: hier ist die Quelle: http://www.mirror.co.uk/news/world-news/top-saudi-sheikh-issues-bizarre-5491142. Und auch nochmal auf Deutsch: http://www.focus.de/panorama/welt/der-mufti-selbst-dementiert-saudischer-geistlicher-soll-maennern-erlaubnis-erteilt-haben-ihre-frauen-zu-essen_id_5037538.html.

“Wenn Männer an wirklich großem Hunger leiden, dürfen sie ihre Ehefrauen essen.” Diese unfassbare Regel soll ein Geistlicher aus Saudi-Arabien laut der britischen Zeitung “Mirror” nun in einer Fatwa festgelegt haben. Bei einer Fatwa handelt es sich um die Klärung einer rechtlichen oder religiösen Frage durch einen Geistlichen.

 

Wie der “Mirror” berichtet, soll der Mufti Sheikh Abdul Aziz bin Abdullah dafür auch einen Grund angeführt haben: Die Regelung repräsentiere das Opfer der Frau und den Gehorsam gegenüber ihrem Ehemann.

Für mich hört sich das nur logisch an, erachtet der Islam die Frau doch als dem Manne untertan – praktisch als so etwas wie sein Eigentum – und ist besonders in Saudi Arabien die Stellung der Frau nicht im Geringsten mit westlichen Wertvorstellungen vereinbar. Aber natürlich stimmt das alles nicht, weshalb der Mufti auch umgehend dementierte:

Doch wie der britische “Express” berichtet, hat Sheikh Abdul Aziz bin Abdulla die schockierende Meldung gegenüber der saudi-arabischen Presseagentur abgestritten. “Das sind nichts alles Lügen… Die Meldung wurde verbreitet, um das Image des Islams zu schädigen. Der Islam fordert und garantiert Menschenwürde gegenüber Frauen und Männern”, sagte er demnach.

 

Sheikh Abdul Aziz bin Abdullah gilt als äußerst kontrovers und hatte erst vor kurzem für Empörung gesorgt, als er forderte, dass alle Kirchen gemäß islamischem Gesetz zerstört werden sollten.

Die Vorgehensweise kommt mir irgendwie bekannt vor. Alle wollen den Islam diskreditieren. Der Islam ist eine Religion des Friedens, weshalb in Saudi Arabien Menschen geköpft werden, ihnen die Hände abgehackt werden und Frauen auch ab und an noch gesteinigt werden. Wer Spaß am Betrachten von Grausamkeiten hat – der islamischen Garantie der Menschenwürde – dem sei folgende “Sammlung” von Videos ans Herz gelegt:

Und bei allem immer schön “Allahu akbar” rufen!

Diese gewalttätigen Araber hat Frau Merkel zu hunderttausenden in dieses einstmals so friedliche Land gelassen. Erzählen Sie mir nicht, dass das Menschen sind! Menschen schlagen anderen Menschen nicht die Köpfe ab! Menschen hacken anderen Menschen nicht die Hände ab!! So etwas tun nur Bestien!!!

Diese Araber sind nichts weiter als wilde Tiere. Obige Videos lassen keine andere Interpretation zu. Da kann das linke und grüne Gesindel erzählen was es will. Und die dumme Frau Merkel kriecht diesen saudischen Bestien auch noch tief ins Hinterteil und beliefert sie mit Waffen.

Das Problem mit den Arabern und ihrer verschissenen, grausamen Religion sowie der Scharia ist es, dass sie zwar von unserem Geld riesige Luxushotels und Glaspaläste bauen und teure Supersportwagen fahren, sie intellektuell aber noch nicht über das Mittelalter hinausgekommen sind. Was dazu führt, dass Grausamkeiten gegen Menschen bei ihnen nichts Besonderes sind. Sie werden mit Brutalität gegen andere groß und diese Sozialisierung zeigt sich auch in den tagtäglichen Provokationen hierzulande. Für sie sind wir Ungläubige. Und selbst wenn sie saufen, Drogen konsumieren und damit handeln – wie Anis Amri –  dann sehen Sie es trotzdem als ihre Pflicht an uns Schaden zuzufügen.

Sehen Sie hier das schockierende Bekennervideo von Anis Amri:

Dieser Mann ist ausweislich des Videos nach Europa gekommen, um uns zu töten. Wie viele sind es wohl noch unter denen, die 2015 und 2016 nach Deutschland kamen? (Weit über eine Million Araber). Amüsanter Kommentar zu dem Video:

Ihr werdet in die Jauchengruben aus denen ihr gekrochen seit zurück verfrachtet, dann könnt ihr euch wieder von Kamelscheiße ernähren und zu eurem beschissenen Allah beten, die Technischen Errungenschaften der Kuffar wie Handys, Autos und TV werden euch weg genommen, ihr könnt wieder auf Eseln reiten und eure wandelnden Müllsäcke hinter euch her schleifen. die ganze Welt lacht über euch Ziegenficker und ihr habt nur noch ein einziges Mittel: die große Fresse. die wird euch aber in fast jedem Muslimischen Land durch Israel und die Amis gestopft, ihr seit erbärmliche Bettler, mehr nicht. Allah u Fuckbar 😉

Und unsere Sicherheitskräfte sind derart naiv, dass sie diese Araber auch noch ungestraft mit Drogen handeln lassen, nach dem Motto: “Das ist ja nur Kleinkriminalität“. (https://www.welt.de/politik/deutschland/article161179412/Anis-Amri-nahm-regelmaessig-Ecstasy-und-Kokain.html) Was wohl passieren würde, wenn ich mit Ecstasy und Kokain handeln würde? Ich sage es Ihnen: Ich würde zu einer gigantischen Geldstrafe verurteilt werden und im Wiederholungsfalle im Knast landen. Nicht so aber so das Arabergelumpe.

Aber ich bin ja auch Deutscher. Ich bin nicht geflüchtet und bin auch nicht traumatisiert. Mir würde einfach jede Ausrede fehlen. Ein Herr Amri aber konnte vor den Augen der Ermittlungsbehörden mit 14 Identitäten kreuz und quer durch Deutschland reisen und sich zusätzlich zu den zigtausend abgegriffener Euros auch noch was mit Drogenhandel dazuverdienen. Wann merken die bescheuerten Deutschen eigentlich mal, dass all diese Leute nicht nach Deutschland gekommen sind, um Schutz zu suchen? Bemerkenswert fand ich folgenden Kommentar zu dem obigen WELT-Artikel:

Bitte, bitte, warum erfinden unsere Schlapphüte immer wieder solche Märchen! Wenn ein Asylsuchender 14 verschiedene Identitäten hat, dann ist das kein „Einzelschicksal! Ich habe mich schon vor 2014 mit einigen schiitischen, also real verfolgten Syrern angefreundet. Auch um mehr über deren Denkweise und Schicksal die Wahrheit zu erfahren. Dann, 2015 als der große Ansturm über Europa kam, zeigen sie mir, wie die „neuen Ankömmlinge“ vorgehen! Dabei werde ich immer wieder Zeuge an den Geldautomaten, da sind stehen Autos mit, nicht bay. Kennzeichen. Die arabisch sprechenden Jungs, ziehen dann mit ihren verschiedenen Geldkarten Geld aus dem Automaten! Selbstverständlich machen das jene, die in Bayern untergebracht sind, in Hessen/ Bawü/ NRW u.s.w. genauso! Dabei sagen sie dann, mit viel Gelächter, in ihrer Muttersprache: „Danke Mama Merkel“. Emed, der schiitische Syrer sagt: „Schau, einige von denen könnten da auch dabei sein, die meinen Vater und meinen Bruder den Kopf abgeschlagen haben! Vor denen bin ich geflüchtet! Jetzt sind sie hier! Und ich habe Angst. Die deutsche Einfältigkeit ist erstaunlich, wohl weil sie zuwenig über Muslime und den hetzerischen Predigten der Imame wissen!”

Die Mehrheit der zu uns “Geflüchteten” sind nichts weiter als widerliche Schmarotzer, die sich auf unsere Kosten ein schönes Leben machen. Sie sind jung, familiär ungebunden und es hat sich herumgesprochen, dass man in Europa – vor allem aber in Deutschland – komplett auf Staatskosten leben und sich ein lustiges Leben als Antänzer, Handydieb und Drogenhändler machen kann.

Würden Sie als junger Mann einer schlecht bezahlten, harten Arbeit z.B. irgendwo in Tunesien auf dem Feld oder in einem Hotel nachgehen, wenn sie hier durch einfachsten Betrug im puren Luxus leben könnten? Die hunderttausenden zu uns gekommenen jungen Männer sind nichts weiter als moderne Glücksritter. Sowas wie die neuen “Gangs of New York“.

Mit folgenden Unterschieden: In New York mussten sie um ihr Überleben kämpfen und arbeiten. Hier bekommen sie von uns eine Wohnung und Geld geschenkt. In New York mordeten sie sich gegenseitig.

Hier morden sie uns!