Zur “Mär” vom netten “Flüchtling”

Vermeintlich zvilisierte Europäer, oft aber nur dumme Gutmenschen mit geringem Bildungsniveau wie z.B. Sozialpädagogen oder auch viele Politiker, glauben ja daran, dass viele Araber auch Menschen seien. Indes zeigt es sich leider immer mehr, dass zumindest einige von ihnen offenbar bloß Tiere sind. Denn ein Mensch macht so etwas nicht:

http://www.epochtimes.de/politik/europa/20-monate-haft-18-jaehriger-afghane-vergewaltigte-72-jaehrige-seniorin-a1302285.html?meistgelesen=1

Die Rentnerin war an jenem Tag mit ihrer alten Hündin in der Schwechatau bei Traiskirchen/Niederösterreich spazieren, als sie zwei im Fluss badenden jungen Asylbewerbern begegnete. Die gebrechliche 48-Kilo-Dame watete gerade mit kurzer Hose durch das flache Wasser der Schwechat. Ein Jahr zuvor wurde sie erst an der Hüfte operiert, das Gehen fällt ihr schwer.

 

Ein Bekannter des Opfers sagte im Zeugenstand aus, dass die Burschen zunächst “auch ganz nett” gewesen seien und der alten Dame sogar über die Böschung geholfen hätten. “Aber dann hat sich einer von hinten über sie hergemacht.”

 

Den DNA-Spuren zufolge wurde die 72-jährige Seniorin von dem damals 17-jährigen Täter anal vergewaltigt. Auch wurde sie brutal verprügelt und behielt lange Zeit Hämatome von dem Übergriff.

Wie bezeichnet man solch ein asoziales Subjekt wie dieses offensichtliche Viech von einem miesen Stück afghanischen Drecks, entstammend offenbar dem Schoß einer blutpissenden, syphilitischen, analverkehrenden Wanderhure? Nicht einmal Tiere würden so etwas machen. Etwas derart Widerliches habe ich in meinem bisherigen Leben noch nicht gelesen. Und dieses kranke perverse Stück Mülls mit menschenähnlichem Genom kriegt dafür gerade einmal 20 Monate Haft?! Damit es danach weiter anal vergewaltigen kann?!!! Künftig vielleicht auch noch junge Frauen? Anstatt es öffentlich abzuschlachten und auszuweiden, wie es in seiner Heimat mit ihm geschehen wäre.

Rallt ihr deutschen Gutmenschenvollidioten anbetrachts solcher Meldungen vielleicht endlich, dass diese Tiere alles vergewaltigen werden, selbst Schafe und Ziegen. Leider wohl nicht Frau Roth und Frau Merkel, wobei mir die oben zitierte Meldung dahingehend nun doch wieder ein wenig Hoffnung gibt. Leider haben die beiden hässlichen alten Schrapnelle aber Personenschutz.

Nur zu gerne wüsste ich wo die afghanische Bestie weggesperrt wurde, damit ich bei seiner Haftentlassung auf ihn warten kann. Mit einem Baseballschläger den ich ihm rektal einzuführen gedenke. Aber daran wird das Tier bis dahin vermutlich gewöhnt sein, denn hoffentlich wird das Schwein im Knast häufiger mal selbst anale Erfahrungen machen dürfen. Danke Frau Merkel, dass Sie diese Tiere zu uns geholt haben. Ganz ganz vielen lieben Dank. Ich wünschte Sie hätten eine Tochter, die bereits von einer ganzen Horde von denen vergewaltigt worden wäre. Aber kein Mann wollte Sie schwängern, wofür ich bei ihrer Optik allergrößtes Verständnis habe.

Vor einigen Wochen war ich noch der Meinung, dass die CDU immer noch die einzig wählbare Partei sei.

Inzwischen sehe ich das anders!

Da die CSU in NRW nicht zur Wahl steht, bleibt nur noch die AfD als derzeit wählbare Partei. Nur die AfD wird unsere linke Vertuscherpolizei (http://de.gatestoneinstitute.org/6547/vergewaltigungen-migranten) dazu anweisen diese Tiere mit aller gebotenen Gewalt zu verfolgen. Und nur die AfD wird den Bürgern im Zweifelsfalle das Recht zur Notwehr zugestehen wenn die Staatsmacht sich, wie bisher schon so häufig, erneut als völlig unfähig erweist. Und der sog. “Rechtsstaat” muss sich darauf einrichten, dass unser Recht für derlei Tiere sonstwoher keine Gültigkeit besitzt. Denn für Tiere gilt eben allein das Tierschutzgesetz. Oder will mir jemand weismachen, dass diese Analvergewaltigerbestie ein Mensch ist? Ein “Homo Sapiens“. Ein verstehender, verständiger bzw. weiser, gescheiter, kluger, vernünftiger Mensch?

Im Übrigen sollten wir endlich einmal damit anfangen den Arabermob zu unterscheiden, wie auch folgender Artikel dringend nahelegt: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/wie-syrer-ueber-syrische-fluechtlinge-denken-die-landjugend-und-das-abenteuer-europa-die-mit-geld-und-diplom-gehen-in-die-usa-a1302512.html?meistgelesen=1

Die mit Diplom gehen in die USA. Nur die Ziegenficker vom Lande, mithin die Tiere, kommen zu uns. Ich zitiere:

Die Syrer mit Diplomen und mit Geld gehen lieber in die USA, nach Australien und Südamerika. Die Jungen ohne Ausbildung und mit krimineller Vergangenheit wollen nach Europa”, so der Arzt.

Bravo Frau Merkel! Aber das konnten Sie ja nicht erahnen. Schließlich sind Sie vermutlich zu dämlich mit Google Earth umzugehen. Denn wären Sie ausreichend intelligent dazu, dann hätten Sie sich vielleicht einmal Bilder von Syrien angeschaut und wie es da auf dem Lande so ausschaut:

tierbehausung

Ist doch klar, dass von hier zivilisierte junge Syrer mit Hochschuldiplom kommen!

Frauke Petry ist absolut Recht zu geben, wenn sie den Schusswaffeneinsatz an der deutschen Grenze fordert (http://www.tagesspiegel.de/politik/frauke-petry-afd-chefin-verlangt-im-extremfall-waffeneinsatz-an-der-grenze/12899738.html). Denn wenn jemand in meine Wohnung eindringen wollte, dürfte ich ihn im Rahmen der Notwehr erschießen. Ein Staat, der durch Gesetz seinen Bürgern gegenüber dazu verpflichtet ist seine Grenzen zu beschützen, ist ebenso dazu verpflichtet illegale Grenzübertritte zu verhindern. Und die Ultima Ratio ist hier eben der Einsatz von Waffengewalt.

§ 11 UZwG: Schußwaffengebrauch im Grenzdienst

(1) Die in § 9 Nr. 1, 2, 7 und 8 genannten Vollzugsbeamten können im Grenzdienst Schußwaffen auch gegen Personen gebrauchen, die sich der wiederholten Weisung, zu halten oder die Überprüfung ihrer Person oder der etwa mitgeführten Beförderungsmittel und Gegenstände zu dulden, durch die Flucht zu entziehen versuchen. Ist anzunehmen, daß die mündliche Weisung nicht verstanden wird, so kann sie durch einen Warnschuß ersetzt werden.

(2) Als Grenzdienst gilt auch die Durchführung von Bundes- und Landesaufgaben, die den in Absatz 1 bezeichneten Personen im Zusammenhang mit dem Grenzdienst übertragen sind.

Das ist geltendes deutsches Recht!

Und was sind “Schusswaffen“? Sicherlich keine Waffen mit Platzpatronen! Schusswaffen sind zum “Neutralisieren” geschaffen worden. Diesen Begriff kann man verschieden auslegen. Die Israelis verstehen im Moment darunter “Eliminieren“. So weit müssten wir an unseren Grenzen ja nicht notwendigerweise auch gleich gehen …

Was bitteschön machen Flüchtlinge die mit Gewalt und entgegen der mehrfachen Weisung zu halten die Grenze übertreten? Natürlich dürfen sie dann erschossen werden. Sollen wir denn vielleicht noch hunderttausende von ihnen in deutschen Krankenhäusern gesundpflegen? So dass am Ende deutsche Bürger keinen Platz mehr dort finden?! Irgendwann fehlt auch der größten Armee die Logistik noch Kriegsgefangene zu machen. Vom Willen dazu gar nicht zu sprechen. Und wenn das jetzt rechtspopulistisch ist, dann bin ich sehr gerne Rechter!

Wenigstens bin ich kein lausiger linker Wirtschaftsversager und Kleingeldverdiener. So wie meine Ex, die Fachanwältin für Spermaverkostung und Prostituiertenpraktiken sowie natürlich auch für Medizinrecht. Dem linken Gutmenschengesocks ist zu wünschen, dass es mal selbst die Vergewaltigungserfahrungen am eigenen Leibe erlebt. Ob es dann auch noch junge männliche Flüchtlinge willkommen hieße? Andererseits würde es sich meine Ex bei all ihrer Notgeilheit…

geil

schwanz

… vermutlich sogar wünschen gleich von einem ganzen Rudel von Arabern gevögelt zu werden. Von ihrer fetten Schwester jedenfalls erzählte sie mir, dass diese im Club Robinson mit jedem Türken gevögelt habe, so wie die sich auch schon von praktisch jedem männlichen Ruhrgebietsrotarier hat besteigen lassen. Na ja, sie selbst hatte mir ja auch ihre gescheiterte Ehe mit dem Wuppertaler Insolvenzverwalter verschwiegen, das pathologisch verlogene, erfolglose Weibsstück.

Es ist jedenfalls ein unwiderlegbares Faktum, dass seit des massenhaften Zuzugs von sog. Migranten die Schweden weltweit an zweiter Stelle der Vergewaltigungsstatistik liegen (http://de.gatestoneinstitute.org/5223/schweden-vergewaltigung) welche von Lesotho angeführt wird. Ich zitiere:

“1975 hat das schwedische Parlament einstimmig beschlossen, das vormals homogene Schweden in ein multikulturelles Land umzuwandeln. 40 Jahre später zeigen sich die dramatischen Folgen dieses Experiments: Die Zahl der Gewaltverbrechen ist um 300 Prozent gestiegen. Schaut man auf die Zahl der Vergewaltigungen, ist der Anstieg sogar noch gravierender. 1975 wurden bei der Polizei 421 Vergewaltigungen angezeigt, 2014 waren es 6620. Das ist eine Zunahme um 1472 Prozent.

 

Schweden liegt nun weltweit auf Platz zwei, was die Zahl der Vergewaltigungen in Relation zur Größe der Bevölkerung betrifft. Laut einer Studie von 2010 wird Schweden mit 53,2 Vergewaltigungen pro 100.000 Einwohner nur von dem winzigen Lesotho im südlichen Afrika mit 91,6 Vergewaltigungen pro 100.000 Einwohner übertroffen.”

Und wer lebt in Lesotho? Genau: Neger. Und welcher Religion gehören diese an? Genau: Es sind Muslime. Und wie hoch ist das Bildungsniveau in Lesotho? Genau: Ähnlich hoch wie z.B. in Afghanistan oder bei der syrischen Landbevölkerung. Aber Nein! Es gibt keinen Zusammenhang zwischen Religion, Bildungsniveau, Herkunft und Vergewaltigerpotential. Wer´s glaubt wird selig! Es gibt ja auch keinen Zusammenhang zwischen Dummheit, Rechtsradikalimus und Gewaltbereitschaft!

Nachfolgendes Video ist unzweideutig!

Wenn es bedeutet ein Rassist zu sein, dass man die Tatsache offen benennt, dass die islamische Kultur in Europa nichts verloren hat, dann bin ich stolz darauf Rassist zu sein! Und würde mir wünschen, dass viele zivilisierte Homo Humanissimus sich offen zu ihrem Rassismus bekennen. Hoch lebe der intellektuelle Rassismus des zivilisierten Homo Humanissimus!