Diese Videos würde uns Frau Merkel am liebsten verschweigen: Randalierender Zuwanderermob überall in Europa!

Die nachfolgenden Videos sind nichts für den “deutschen Gutmenschen”. Denn sie stellen die traurige Realität dar. Nicht alle sog. “Flüchtlinge” verhalten sich so. Aber zunehmend mehr werden es tun, wenn sie erst einmal realisiert haben, dass Deutschland NICHT das Land ist in dem Milch und Honig fließen. Denn Enttäuschung gebiert Frustration, Frustration gebiert Wut. Und Wut gebiert irgendwann Gewalt!

In ihren Heimatländern wäre jeder der nachfolgenden Randalierer durch einen gezielten Kopfschuß zur Strecke gebracht worden! In Europa hingegen lassen wir sie einfach laufen.

Was für schwachsinnige Gesetze haben wir inzwischen, dass die Staatsmacht sich jede Provokation gefallen lassen muss? Würde sich das jemand in den USA erlauben?! Nein! Er würde bestenfalls halb tot geprügelt, realiter aber eher umgehend erschossen!

Die Höhe ist das Verhalten des Schwarzafrikaners ab ca. Minute 2:02 in nachfolgendem Video. In seiner Heimat wäre ihm dafür zuerst der Penis mit der Machete abgetrennt und in den Mund gestopft worden. Danach hätte man ihm den Bauch aufgeschlitzt und ihm seine Gedärme in die Hände gelegt. Zum Abschluß hätte man ihm bei noch vollem Bewußtsein den Kopf abgetrennt.

Wichtig! Aus diesem Video ging hervor, dass wir in Deutschland lediglich über 265.000 Polizisten verfügen. Die Bundeswehr ist mit 178.595 Soldat/innen praktisch nicht mehr vorhanden. Und sie darf – derzeitiger Stand – innerhalb der BRD auch nicht eingesetzt werden. Die Kräfte der Bundeswehr verteilen sich zudem wie folgt: (http://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/!ut/p/c4/DcmxDYAwDATAWVgg7unYAugc8kSWI4OMIesTXXm002D8SeWQy7jRStshc-4p94L0hENCnXEGUvXXSuMKG8FwBd26TD9uIZiT/)

  • Bundesministerium der Verteidigung: 929
  • Streitkräftebasis: 41.948
  • Zentraler Sanitätsdienst: 19.564
  • Heer: 60.436
  • Luftwaffe: 28.607
  • Marine: 16.170
  • Bereich Infrastruktur, Umweltschutz, Dienstleistungen: 938
  • Bereich Ausrüstung, Informationstechnik, Nutzung: 1.786
  • Bereich Personal: 6.706
  • Sonstige: 1.511

Dieser deutschen “Staatsmacht” stehen jetzt bereits und allein in diesem Jahr zugewanderte ca. 800.000 junge muslimische Männer gegenüber! Realiter ist die deutsche Staatsgewalt bereits jetzt massiv in der Unterzahl. Zumal es leider auch noch diverse deutsche Vollidioten gibt, die z.B. Fußballspiele zum Anlaß für Randale nehmen und damit die Polizei von der Wahrnehmung ihrer eigentlich wichtigen Aufgaben abhalten.

Und das alles ist erst der Anfang! Wir werden in diesem Lande bürgerkriegsähnliche Zustände bekommen. Es steht zu befürchten, dass wir Bürger uns selbst bewaffnen werden müssen, weil uns unsere eigene Staatsmacht nicht mehr schützen können oder dürfen wird. Solange offensichtlich asoziale und gewaltbereite Migranten mehr Rechte haben als deutsche Polizeibeamte, solange läuft in diesem Lande gewaltig etwas schief. Es wird vermutlich Zeit diesen Herrschaften mittels Anwendung unmittelbaren Zwanges einmal aufzuzeigen, dass ein Angriff auf einen Polizisten auch ein Angriff auf den Rechtsstaat Deutschland ist. Welcher z.B. bei Verweigerung der Festnahme auch mit dem Tode enden kann! Bei zu vielen Angreifern aber ist eine geordnete Gefangennahme gar nicht mehr möglich. Da bleibt nur noch die gezielte Liquidierung, wenn der Staat das ihm zustehende Gewaltmonopol erfolgreich und damit glaubhaft ausüben will.  Und darum geht es, denn ansonsten wird er nicht mehr ernst genommen.

Denn die Konsequenz wäre ansonsten irgendwann Anarchie!

Aallahu akbar! Aallahu akbar!! Aallahu akbar!!! Das ist das wahre Gesicht vieler junger muslimischer Flüchtlinge. Ab Minute 3:08 des nachfolgenden Videos wird die Ohnmacht der deutschen Polizei in erschreckendem Maße klar. Da wo US-Polizisten keine Sekunde zögern würden zum Zwecke des Selbstschutzes mit maximaler Abschreckung zu reagieren – incl. des finalen Rettungsschusses – läuft die deutsche Polzei weg wie ein Haufen von Hasenfüßen. Und unsere Politiker faseln von “wehrhafter Demokratie”!

Welch fatales Signal an Menschen, die aus ihren Heimatstaaten alltägliche Gewalt gewohnt sind, und diese nun zu uns ex- oder importieren (je nach Betrachtungsweise)!

Interessant ist auch das Interview mit einem Flüchtling ab Minute 4:00. Sollte dies den Tatsachen entsprechen, dann holen wir uns eine ungeheure Menge an gewaltbereiten IS-Sympathisanten ins Land. Diese werden unsere Gefängnisse schon bald nicht mehr aufnehmen können. Was wird dann passieren? Werden marodierende Horden durch die Straßen ziehen? Bis irgendwann von Bürgerwehren scharf auf sie geschossen werden muss, weil die Polizei sich dies nicht mehr selbst zutraut?! Werden deutsche Gerichte die Schützen wegen Totschlags verurteilen, während sie dem prügelnden Zuwanderermob freies Geleit durch die deutsche Polizei einräumen?

Unfreiwillig komisch wird der Bericht ab Minute 4:40. Ab hier wird gezeigt wie Frauen in Deutschland Fahrrad fahren lernen. Und ein junger afghanischer Mann sich darüber freut, dass seine fette Frau nunmehr Fahrrad fahren darf. Eine Kopftuchträgerin (die, wie der Bericht ganz am Ende zeigt, noch nicht einmal geradeaus fahren kann mit einem Fahrrad) wünscht sich sie dürfe demnächst auch Auto fahren lernen.

Und ich wünsche mir, dass ich mir demnächst Boden-Boden-Raketen in mein Auto einbauen darf, um damit solcherlei Weibsvolk schlicht zu Staub zu verwandeln! Aber so wird es nicht kommen. Stattdessen werden wir demnächst auf der deutschen Autobahn mehr und mehr Muslima haben, die mit 90 km/h und Kopftuch auf der linken Spur dahinschlingern. Und hinter ihnen vermutlich noch deutsche Polizeiwagen, die sie vor Rechtsspurüberholern beschützen.