Eilmeldung: Die hüftkranke alte Frau kandidiert erneut!

Die Katastrophe ist perfekt. Die Groß- und Flüchtlingsmutter der Nation kandidiert erneut als Kanzlerin. Ja habt Ihr denn inzwischen gar keine Eier mehr in der Hose bei CDU/CSU?

Überlegt man sich, wie die Merkel an die Macht gekommen ist, so fällt mir immer wieder ein, dass man sie mal als „Kohls Mädchen“ bezeichnet hat. Und so langsam drängt sich mir ein furchtbarer Verdacht auf, der in meinem Hirn geradezu albtraumhafte Bilder erzeugt.

Der Kohl hat die Merkel gefickt!!!

Es ist ja kein Geheimniss, dass sich Frauen schon seit jeher „hochgeschlafen“ haben. Das Wort „Besetzungscouch“ gibt es nicht umsonst. Und im Pornofilm muss das Starlet üblicherweise auf der „Casting-Couch“ zeigen, ob es für die Branche tauglich ist.

Jetzt ist Frau Merkel, die in jungen Jahren schon zum Kotzen aussah …

… ein optisches Abführmittel erster Güte. Aber der gute Helmut war eine extrem dicke Sau und als Mann in etwa so attraktiv wie das hier:

schwein-star-wars

Und nun gibt es für einen Bundeskanzler naturgemäß ein gewaltiges Problem. Nutten und Callgirls zur Befriedigung der sexuellen Gelüste sind tabu. Denn sie können oft ihre Klappe nicht halten und lassen sich in Deutschland auch nicht einfach so entsorgen, wie dies in den USA der Fall ist. Bis heute steht Kennedy im Verdacht die Monroe beseitigt zu haben, wofür er möglicherweise wiederum vom Secret Service selbst oder auch im Auftrag seiner Familie liquidiert wurde, wollte man doch nichts damit zu tun haben, dass der US-Präsident ein billiger Auftragsmörder war. Der Deutsche Schwuchtelgeheimdienst hingegen ist ja schon zu blöd, um herauszufinden, dass u.a. das Handy der Kanzlerin abgehört wird.

Es wird aus gegebenem traurigen Anlasse einmal Zeit Frau Merkel einer intelligtenten Frau gegenüberzustellen. Eines der besten Merkel-Entlarvvideos hat der von mir sehr geschätzte Ezra Levant produziert. Eigentlich wollte ich die englische Originalfassung zeigen. Da aber vermutlich einige meiner Leser in der Schule russisch hatten, zeige ich die übersetzte Version:

Fazit: Merkel stammelt wie eine Klofrau vor sich hin und spricht nur einfachstes Deutsch. Von Eloquenz keine Spur und man hat das Gefühl ihr beim Denken zuhören zu können. Man hört buchstäblich wie die Zahnräder in ihrem Hirn langsam vor sich hinmahlen.

Schauen Sie was Nigel Farage über Merkels Deutschland denkt:

Kein Wunder, dass die Briten sich verabschiedet haben, wollen sie doch nicht auch noch in der gigantischen Haftung stehen.

Schauen Sie sich mal an, wie die Maschinengewehrschnauze Petry die versammelte Truppe bei Anne Will argumentativ zerlegt. Und zwar ohne jede Stammelei.

Wie hirnverbrannt de Maizière denkt erstaunt mich wirklich. Der straffällig gewordene Asylbewerber soll seine Strafe in Deutschland absitzen à ca. 130 EUR Haftkosten pro Tag, weil er in seiner Heimat u.U. gar nicht bestraft werden würde. Hierzu verweise ich auf einen meiner Artikel, der Ihnen den Irrsinn dieser Denke klarmacht: http://www.jerkos-welt.com/ohne-worte-das-hat-frau-merkel-zu-uns-kommen-lassen/. Es geht um den Syrer, der seine drei Kinder aus dem Fenster des zweiten Stockwerks warf, weil ihm das Essen seiner Frau nicht schmeckte.

Jetzt gibt es ja Menschen, die Frauke Petry die Insolvenz ihres Unternehmens PURinvent vorwerfen. Dazu erlaube ich mir die Wikipedia zu zitieren:

Petry gründete im März 2007 das Unternehmen PURinvent GmbH in Leipzig-Plagwitz, das einen neuartigen Polyurethan-Kunststoff (HydroPUR) als Reifendichtmittel herstellt. Das Unternehmen hatte zeitweise zehn Mitarbeiter. Die Idee ging auf ihre Mutter zurück, die zusammen mit Petry Erfinderin ist: „Neuartige hoch wasserhaltige Polyurethane, Verfahren zu ihrer Herstellung und Anwendung“ (EP 2 057 233). Petry wurde für ihre innovative Unternehmensgründung mehrfach ausgezeichnet, unter anderem im November 2009 Darboven IDEE-Förderpreis (dotiert mit 75.000 Euro) und der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland im Herbst 2012. Petry investierte etwa eine Million Euro in das Unternehmen: eigenes Geld, Preisgelder von Auszeichnungen und Kredite.

 

Ende 2013 musste Petry für das Unternehmen Insolvenz beantragen und anschließend in die Privatinsolvenz gehen, da sie privat gebürgt hatte.

Hut ab vor der Frau! Eine Insolvenz kann jeder mal hinlegen, in den USA würde sich über sowas niemand aufregen. Dass Frau Petry aber mit ihrem gesamten Vermögen für das von ihr gegründete Unternehmen gebürgt hat, dass zeigt, dass sie eine Person von Ehre ist. Hat Frau Merkel schon mal irgendwen beschäftigt, außer auf Kosten des Steuerzahlers natürlich? Hat Frau Merkel auch nur mit einem kleinen Teil ihrer fetten Diäten für auch nur einen einzigen Flüchtling und die durch ihn entstehenden Kosten gebürgt? Ach iwo. Frau Merkel bürgt nur mit Ihrem Geld, werte Leser. Und zwar für griechische Pleitebanken!

Ein werter Kunde von mir sagte kürzlich: „Es geht uns nicht wegen unserer Politik gut, sondern trotz unserer Politik.“ Das ist richtig, denn eigentlich braucht Deutschland die Politiker im Bundestag nicht. Das einzige was sie in dieser Legislaturperiode vollbracht haben wird ist der Mindestlohn von 8,50 EUR. Das macht knapp 1.500 EUR brutto monatlich. Und davon zahlt ein Alleinverdiener mit Steuerklasse 1 jährlich auch noch ca. 1.040,00 EUR Einkommenssteuer und Solidaritätszuschlag. Bleiben ihm etwas weniger als 17.000,00 EUR / 12 = 1.416,00 EUR. Damit kommt man so gerade eben über die Runden und schaut lustig der Altersarmut entgegen, so wie es auch meine Anwalts-Ex, die Fachanwältin für Lutsch mit Schluck statt Spuck tut.

Ansonsten hat unsere Politik nichts erreicht. Euro-Rettung? Natürlich, nämlich indem man einfach Blanko-Schecks ausstellt und damit die Zukunft der kompletten Deutschen Gesellschaft aufs Spiel setzt. Würde Griechenland aus dem Euro ausscheiden, dann würde Deutschland mit 84,5 Milliarden EUR in der Haftung stehen (http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/griechenland-soviel-verliert-deutschland-bei-pleite-a-1041209.html). Das sind bei ca. 43,6 Millionen Steuerzahlern (https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1376/umfrage/anzahl-der-erwerbstaetigen-mit-wohnort-in-deutschland/) 1.938,00 EUR pro deutscher Nase und – halten Sie sich bitte fest – 7.477,87 EUR pro Griechen. Und wir reden hier nur von dem deutschen Anteil am Rettungspaket!!!

Wenn man bedenkt, wie hoch der Bundeshaushalt 2016 ist, nämlich 316,9 Milliarden EUR, dann wird klar, um welch gewaltige Summe es sich handelt. Gutverdiener werden so ca. 15.000 EUR für die „Rettung“ Griechenlands ausgeben müssen. Hätten Sie da JA zu gesagt, wenn Sie gefragt worden wären? Ich hätte die Griechen zum Teufel und aus dem Euro gejagt, sind sie doch das nutzloseste Volk Europas und können sie ihre Inseln demnächst allenfalls noch als Flüchtlingsinternierungslager vermieten, wie es z.B. die Insel Nauru tut, weil sie sich von den sog. Flüchtlingen den Tourismus kaputtmachen lassen (http://www.jerkos-welt.com/fluechtlinge-machen-griechenland-kaputt/).

Ein Gutes hat die erneute Kandidatur von Frau Merkel allerdings doch. Spätestens jetzt wird die Ablehnung der CDU in der Bevölkerung vermutlich noch größer werden. Meine Haltung dazu ist klar. Für mich gibt es nur noch die AfD, weil ich nicht mehr von einem alten Weib regiert werden möchte. Ich will wieder von erfolgreichen, intellektuellen Menschen regiert werden und nicht von einem Großmütterchen. Es bleibt zu hoffen, dass die Dummgutdeutschen mal rekapitulieren was ihnen Merkel alles eingebrockt hat. Neben den 84,5 Milliarden für die Griechen auch noch ca. 20 Milliarden pro Jahr für die ins Land gelassenen sog. Flüchtlinge. Die Frau vernichtet Ihr Geld, liebe Leser, bald schneller als Sie es noch verdienen können.

Nie hatte die CDU/CSU schlechtere Werte als unter Merkel.

Merkel muss endlich weg!!!