Eilmeldung: „Flüchtlinge“ benehmen sich wie Bestien!

Bundespolizist schwer verletzt!!!

(http://www.derwesten.de/region/aufstand-mit-eisenstangen-asylsuchende-bedrohen-heim-personal-und-verletzten-bundespolizisten-schwer-id209831893.html)

Rees. Sie bewaffneten sich teils mit Eisenstangen, bedrohten Sicherheitspersonal, schlugen Fenster ein und zertrümmerten Möbel: In der Zentralen Unterbringungseinrichtung an der Depotstraße in Rees-Haldern randalierten am Samstag acht Bewohner.

 

Die Männer (18 bis 28 Jahre) waren laut Polizei vorher im Ort einkaufen gewesen. Als sie gegen 13.30 Uhr zurück kamen, griffen sie an.

Danke Frau Merkel!

Es gelang den Polizisten, alle acht Männer zu überwältigen. Ein Bundespolizist erlitt dabei einen komplizierten Fußbruch, sagt ein Polizeisprecher auf Nachfrage von DER WESTEN.

Danke Frau Merkel!!

Die NRZ berichtet, die erst am Freitag angekommenen Flüchtlinge hätten sich darüber aufgeregt, in der völligen Abgeschiedenheit von Haldern gelandet zu sein – im laufenden Asylverfahren kaum auffindbar und zudem noch ohne Handyempfang.

Danke Frau Merkel!!!

Ja, so ist das mit den „Fachkräften„. Wenn es keinen Handyempfang gibt, dann benimmt man sich halt wie die Terrornigger irgendwo im tiefsten Kongo.

Die Angreifer wurden in Polizeigewahrsam genommen. Es erwartet sie ein Strafverfahren wegen Schweren Landfriedenbruchs, Widerstandes, Bedrohung, Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Ja, und danach die Luxusvollverpflegung im deutschen Knasthotel anstatt – wie sie es verdient hätten – die Giftspritze. 8 Mann à zwei Jahre Knast (wenn überhaupt) macht bei Haftkosten von ca. 130,00 EUR täglich mal wieder 759.200 EUR nur an Haftkosten. Mann, mann, mann, wir lassen uns unsere Menschlichkeit aber echt einen Haufen Geld kosten. Muss das bei uns inzwischen locker sitzen. So langsam denke ich darüber nach Deutschland endgültig zu verlassen, damit ich diesen aggressiven Menschenmüll und dessen Haftkosten nicht auch noch mit meinen Steuern alimentieren muss.