Es gibt zwei Arten von Arabern

Die einen sind bildschön und athletisch. Und sie sehen so aus:

araberhengst

Wunderschöne Tiere, die – wie z.B. auch das Erdöl – der nutzlosesten Menschenrasse aller Zeiten zum Geschenk gemacht wurden, nämlich den arabischen Untermenschen. Und die sehen so aus:

flüchtlinge-pöbel-asozial-brutal-araber

Es ist brutaler, gewalttätiger, bärtiger, ungebildeter, marodierender Pöbel. Es sind Tiere mit menschenähnlichem Genom. Irgendwo auch in ihrer optischen Entwicklung auf dem Entwicklungsstand des Neandertalers stehengeblieben. Sie haben eine flache Stirn, zusammengewachsene Augenbrauen, einen starken Haarwuchs, vermehren sich wie die Ratten und beten zu einem brutalen, grausamen Gott. Besser gesagt, sie werfen sich vor diesem Gott fünfmal täglich in den Staub.

Früher – zu Zeiten der Kreuzzüge und der Reconquista – haben tapfere Christenmenschen diese gewalttätigen Muslime einfach abgeschlachtet. Nur ein toter Muslim war ein guter Muslim. Noch nie lebten Muslime und Christen nebeneinander lange in Frieden. Auch in der vermeintlich kultivierteren Türkei werden Christen nachweislich bis heute verfolgt (http://www.igfm.de/tuerkei/christen-in-der-tuerkei/). Ich zitiere die faschistische Internationale Gesellschaft für Menschenrechte:

Wer in der Türkei Christ ist, zahlt einen Preis dafür.

Diese Abfolge von Gewalt, Interventionen und verschärfter Gewalt scheint sich auch gegenwärtig zu wiederholen. Je weiter die Türkei auf dem europäischen Integrationsweg bei der Abarbeitung des acquis communautaire gelangt, umso heftiger gebärden sich türkische Nationalisten. In der Türkei selbst ist die Meinung verbreitet, dass die zunehmende antichristliche Gewalt gezielten Provokationen entspringt, um das Land in Europa in Verruf zu bringen und den Beitrittsprozess zu hintertreiben. Dies ist allerdings eine sehr selbstbezogene Sicht, die weniger nach dem Schaden für das Opfer fragt, als nach der Schädigung eigener Interessen.

Und mit dieser Türkei verhandelt Europa über einen EU-Beitritt. Das ist nachgerade lachhaft! Niemals wird es den EU-Beitritt der türkischen Neandertaler geben, solange wie Polen, Ungarn, Tschechen, Slowenen, Kroaten usw. in der EU sind!! Niemals!!!

Jetzt ziehen Sie sich mal diese Schlagzeile rein:

Zwei Teenager verprügeln fünf Polizisten in Berlin

Ein 14-Jähriger, dessen Personalien aufgenommen werden sollten, schlug nach Angaben der Polizei vom Sonntag um sich, brachte einen Beamten zu Boden und trat auf ihn ein.

Ein 13-jähriges Mädchen soll zudem die Polizisten mit einem Stoffbeutel, der eine Glasflasche enthielt, geschlagen haben.

Alle fünf Beamten wurden ambulant in einer Klinik behandelt, drei konnten ihren Dienst nicht fortsetzen.

Was für Polizisten sind das, die sich von Kindern – natürlich waren es Migranten – verprügeln lassen? Nirgendwo sonst würde die Polizei sich das bieten lassen. In den USA und Israel z.B. setzt es in so einem Falle einen Kopfschuss und das Thema hat sich erledigt. Nur hier in Deutschland darf die Polizei nicht schießen, weil linkes und grünes Richtergesindel am Ende noch den Polizisten verurteilt und nicht den Angreifer. Zudem würden gezielte polizeiliche Liquidierungen solchen Arabergesindels diesem auch klar Angst vor weiteren Randalen machen. Auch dressierte Affen, die nicht gehorchen wollen, werden solange geprügelt bis sie es tun. Und da die Araber dem Affen näher stehen als dem Homo Sapiens, hilft wohl auch bei ihnen nur nackte Gewalt. Besser wäre natürlich noch die Internierung in Arbeitslagern, aber das erlauben unsere Gesetze ja leider – noch – nicht. Aber auch das wird sich ändern, je stärker die AfD mit der Zeit wird. Die Abneigung in der deutschen Gesellschaft gegen Muslime und Araber wächst jedenfalls von Tag zu Tag und das ist auch gut so. Sie haben in Europa historisch nichts verloren und wir brauchen sie auch nicht. Wir brauchen keine anatolischen Bauern mehr in unseren Fabriken, wir brauchen keine sog. Menschen, die nicht in der Lage sind ihr Hirn für deren Arbeit zu benutzen.

Ich habe in zig Posts belegt, dass Muslime deutlich schlechter gebildet sind als alle anderen Menschen mit Migrationshintergrund. Aber sie sind auch sonst zu nichts zu gebrauchen. Sie stellen in der gesamten Historie des Nobelpreises nur zwei Gewinner in wissenschaftlichen Disziplinen, sie sind in keiner Sportart erfolgreich. Alles was sie vermögen, ist es sich zu vermehren wie die Schmeißfliegen. Sie fressen wie Tiere mit ihren bloßen Händen und wischen sich den Arsch mit der linken Hand ab, und zwar ohne Klopapier, weil es das in der Wüste nicht gab. Dabei haben ausgerechnet die alten Ägypter das Papier (Papyrus) erfunden. Die Ägypter aber waren keine Muslime!

Sie ficken, ebenso wie es schon ihr Prophet tat, ihre Kamele –

Abu Halladj berichtete: Ich sah den Gesandten Allahs des öfteren nach Einbruch der Dunkelheit bei seiner Viehherde weilen. Dort stand er eines Tages mit hochgezogener Djelabba auf einer Fußbank hinter seiner Lieblings-Kamelstute mit den sechzehn Zitzen, und beiden lag ein beseligtes Lächeln auf dem Gesicht, so als hätten sie das Antlitz Allah erblickt“ (Sahih Al-Buchari, Bd. 1, Nr. 213)

– und leben bis zum heutigen Tage weltweit nicht in einer einzigen funktionierenden Demokratie, weil sie eben nichts weiter als zurückgebliebene Tiere mit menschenähnlicher Gestalt sind.

Was ist eigentlich passiert, dass wir Europäer diese Untermenschen in unsere Kulturnationen haben einwandern lassen? Schuld waren die Deutschen, genauer: Ein buckliger österreichischer Postkartenmaler. Die durch ihn stattgefundene Entmenschlichung der Juden, und anschließende Vernichtung der selben, führte dazu, dass sich in Deutschland seit 1968 mehr und mehr das linke und grüne Rattenpack auch politisch durchsetzte. Mehr und mehr Behörden, Staatsanwaltschaften und Gerichte wurden von dem linken Gesindel durchsetzt. Wo früher hohe Hürden für die Einbürgerung herrschten, wird die Staatsbürgerschaft heute jedem Ziegenficker hinterhergeworfen, selbst wenn er nicht einmal richtiges Deutsch spricht, siehe:

Am besten ist die widerliche Türkenvotze am Ende. Mir ist nur das Papier wichtig! Deutsch bin ich nicht!

Auf der Stelle rausschmeissen!

Aber sowas schauen unsere linken und grünen Polithuren ja nicht. Die wollen aus irgendwelchen kranken Gründen, dass sich solch widerliches Moslemgesindel in diesem Lande ausbreitet wie ein Flächenbrand. Und solange wie ich nach Gründen dafür suche, so wenig fällt mir auch nur ein einziger dafür ein. Außer vielleicht der, dass die sich dann irgendwie besser fühlen, so nach dem Motto: Da haben wir es den Konservativen und den Rechten aber mal wieder gezeigt. Der Feind meiner Feinde ist zwangsläufig mein Freund!

Diese dumme Logik verfolgten die Rechten eine zeitlang auch den Juden gegenüber, indem sie mit den Salafisten eine Art gemeinsamer Sache machten. Hoffentlich begreifen die Rechten so langsam, dass nicht – mehr – der Jude der Feind ist, sondern der neue (alte) Kreuzzug gegen die Muslime geführt werden muss. Und da werden die Juden unsere einzigen Freunde und Verbündeten sein, machen sie doch jetzt schon die Muslime konsequent kalt, wenn diese frech werden.

Ein hochinteressanter Blogartikel zu der Gewalt der Muslime auch untereinander sowie zu Herrn Erdogans Meinungen über Israel findet sich hier: https://heplev.wordpress.com/2011/08/30/seit-1948-sind-fast-10-millionen-muslime-durch-die-hande-von-mitmuslimen-gestorben/

Dieser Artikel zeigt einmal mehr auf, dass Muslime überall wo sie stehen und gehen der Gewalt zugeneigt sind. Sie sind so etwas wie Pest und Cholera für diese Welt. Sie sind eine Seuche für diesen Planeten. Sie sind die Aga-Kröte Australiens für die Erdkugel. Sie vergiften überall wo sie sind die Gesellschaften, indem sie Gewalt, Dummheit, Unkultiviertheit sowie ihren grausamen Glauben in diese hineintragen. Es mag ein paar wenige Ausnahmen geben. Aiman Mazyek – ein ausgewiesener Christenfeind (http://www.jerkos-welt.com/frankreich-zwingt-muslime-kuenftig-zur-anpassung/) – gehört jedenfalls nicht dazu.

Der dicke Mann zeigt nur die hässliche verlogene Fratze der Muslime in ihrer Reinkultur auf.