Flüchtlinge sind laut Weise größtenteils überflüssig!

Erste Deutsche hungern wegen Flüchtlingen!!!

http://www.focus.de/politik/deutschland/migration-weise-fluechtlinge-loesen-fachkraefteproblem-nicht_id_5424185.html

Ich zitiere:

Hilft uns der Flüchtlingsstrom beim Fachkräftemangel? Nein. Hilft er uns bei dem demografischen Problem? Nein“, sagte Weise am Sonntag im Deutschlandfunk. Flüchtlinge könnten im besten Fall ein kleiner Beitrag zur Lösung dieser Probleme sein.

 

Weise, der auch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) leitet, erläuterte, 10 bis 15 Prozent der nach Deutschland kommenden Flüchtlinge seien richtig gut qualifiziert. „Die kriegen wir relativ schnell, wenn sie das wollen, in Arbeit.

Bravo Frau Merkel! Hut ab!! Chapeau!!! Sie haben 1,3 Millionen sog. Flüchtlinge ins Land gelassen. In 2016 sind bisher auch schon wieder über 200.000 dieser größtenteils völlig nutzlosen Menschen ins Land gekommen. Derweil in der Türkei kleine Kinder als Arbeitssklaven missbraucht werden (http://www.jerkos-welt.com/die-maer-von-den-hilfsbereiten-tuerken/) und Erdogan nur die unqualifizierten weiter nach Europa schickt (http://www.jerkos-welt.com/erdogan-schickt-nur-die-debilen-und-kranken-fluechtlinge-nach-deutschland/). Von 1,3 Millionen sind großzügig geschätzte 225.000 Menschen hierzulande in Arbeit zu bringen. Der Rest liegt dem Steuerzahler auf der Tasche.

Das macht pro Nase ca. 200 EUR monatlich an Krankenkassenkosten (http://www.jerkos-welt.com/fluechtlinge-belasten-massiv-die-krankenkassen/) und weitere ca. 9.000 EUR jährlich pro Kopf (http://www.manager-magazin.de/politik/artikel/oekonomische-folgen-der-fluechtlingspolitik-der-diw-faktencheck-a-1062607-5.html). Kosten für Integrationskurse, Pflichtverteidiger der oft kriminellen Flüchtlinge (http://www.jerkos-welt.com/eilmeldung-auslaender-und-fluechtlinge-fuehren-die-kriminalitaetsstatistik-mit-weitem-abstand-an/) noch gar nicht einberechnet. Allein eine Pflichtverteidigung kostet den Staat ca. 500 EUR nur an Anwaltskosten.

Die sog. “Flüchtlinge” werden uns also über zig Jahre hinweg pro Jahr mind. 14.535.000.000 (14.535 Milliarden) EUR jedes Jahr kosten. Ja haben wir eigentlich noch alle Tassen im Schrank?!

Verzichten wir demnächst der Flüchtlinge wegen auf unseren Jahresurlaub? Bekommen unsere Kinder künftig der Flüchtlinge wegen keine Geschenke mehr zu Weihnachten? Wie sollen diese Summen überhaupt finanziert werden?!!!

Unsere Straßen verfallen. Wir haben kein Geld für Autobahnbrücken. Ganze Städte verarmen. Für die Deutschen Bürger ist kein Geld da. Jeder fünfte Deutsche ist von Armut bedroht (http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/millionen-deutsche-von-armut-oder-sozialer-ausgrenzung-bedroht-a-1061225.html). Warum geben wir das viele Geld, welches wir ja offensichtlich zumindest laut Frau Merkel haben, nicht unseren armen Menschen, sondern werfen es angeblichen Flüchtlingen hinterher?

Jungen, kräftigen Männern, die alle arbeiten könnten. Z.B. als Erntehelfer, als Straßenkehrer, als Hilfsarbeiter, als Rasenpfleger, als Bauarbeiter. Um Steine zu klopfen und eine Straße zu teeren benötigt man keine besondere Qualifikation. Stattdessen betrinken sich diese jungen Männer in den Flüchtlingslagern, lungern auf der Straße herum und begrappschen deutsche Frauen.

Die Tage war ich in Kranenburg, von wo aus wir eine Draisinentour machten. In Teilen des alten Bahnhofs sind die Jalla Jallas untergebracht. Die fahren da lustig mit dem Fahrrad durch die Gegend und machen sich auf unsere Kosten einen schönen Tag. Die Kerle wohlgemerkt, die Frauen werden nicht vor die Tür gelassen. Die bleiben schön zuhause und entwickeln dort ihre Parallelkultur.

Ist den Dummgutdeutschen eigentlich klar, dass 14.535.000.000 EUR statistisch bei pro Kopf 80.000.000 (80 Millionen) Deutschen jährlich 181,6875 EUR pro Nase an Flüchtlingskosten ausmachen? Jetzt haben wir aber leider keine 80 Millionen Steuerzahler. Sondern gerade einmal ca. 20 Millionen, die wirklich nennenswerte Steuern zahlen. Und die zahlen pro Kopf dann schon deutlich über 700 EUR pro Jahr für die Flüchtlinge. Warum soll ich einen Jahresurlaub für Flüchtlinge bezahlen? Und dann laufen noch diese ganzen TV-Spots im Fernsehen von savethechildren.de, wo mit blonden syrischen Mädchen um Spenden geworben wird. Tut mir leid, ich spende doch bereits über 700 EUR pro Jahr. Was wollt ihr denn noch mehr von mir?

Man muss sich diesen Irrsinn einmal klar machen. Deutschland zahlt jährlich 7,407 Milliarden EUR an Entwicklungshilfe (http://www.bmz.de/de/ministerium/zahlen_fakten/index.html). Das hat leider nirgendwo was gebracht. Und jetzt, wo sich die Araber und Schwarzfüße überall bekriegen, machen sie sich einfach auf den Weg zu uns und wir sind so grenzenlos bescheuert und nehmen sie bei uns auf. Wozu?

Damit die hier demnächst auch noch Randale beginnen, wenn sie vielleicht noch etwas mehr von uns wollen?! Schon jetzt machen Flüchtlinge den deutschen Bedürftigen an den Tafeln die Nahrung streitig (http://www.ostsee-zeitung.de/Extra/Polizei-Report/Aktuelle-Beitraege/Streit-um-Essen-Fluechtlinge-schlagen-auf-Beduerftige-ein). Das muss man sich mal vorstellen. Sie erhalten doch schon eine Rundumversorgung auf Staatskosten. Und jetzt nimmt dieses asoziale Gesindel den ärmsten der Armen in Deutschland auch noch die Nahrung weg.

Und zwar mit Gewalt!

Ich zitiere:

Handgreiflichkeiten unter den Ärmsten: In Crivitz (Landkreis Ludwigslust-Parchim) sollen Flüchtlinge bei der Lebensmittel-Ausgabe der „Tafel“ andere Bedürftige abgedrängt und sogar verletzt haben. Ein seit Wochen bestehender Konflikt eskalierte: Rund 30 Zuwanderer sollen am Crivitzer Diakoniehaus Einheimische zurückgedrängt und geschlagen haben, um eher dranzukommen.

 

Jetzt findet die Ausgabe der Tafel unter Polizeischutz statt.

 

An der Ausgabestelle sollen sich Szenen wie bei einer Prügelei abgespielt haben: Es soll zu Fausthieben gegen Köpfe und Körper gekommen sein, eine „Krücke“ habe Rippen getroffen. So stehe es im Polizeibericht, so hätten es Zeugen berichtet, sagt Polizeisprecher Klaus Wiechmann. Nach Angaben der Tafel-Betreiber hätten die Flüchtlinge auch versucht, „das Eingangstor gewaltsam zu öffnen“. Wiechmann: „Mitarbeiter sagten, sie hätten selbst Angst gehabt.“ Aus Tafel-Räumen sollen Kleidungsstücke entwendet worden sein. Der Polizei lägen drei Strafanzeigen vor. Auch eine Frau soll geschlagen worden sein.”

Verstehen Sie was da passiert? Die wollten sogar gewaltsam in das Gebäude eindringen. Die Mitarbeiter der Tafel haben Angst!

Solche “Flüchtlinge” sind nichts weiter als ein gewalttätiger Mob, der sich mit Gewalt nimmt was er will. Und das ist kein Einzelfall, siehe: http://www.welt.de/wirtschaft/article152868583/Tafeln-rationieren-Essen-wegen-Fluechtlingsandrang.html. Ich zitiere:

Asylbewerber in Deutschland nehmen zunehmend das Angebot der Tafeln mit kostenlosen Lebensmitteln für Hilfsbedürftige in Anspruch. “Wir beobachten flächendeckend große Nachfrage”, berichtet der Bundesverband Deutsche Tafel. Bundesweit geht der Verband von 1,5 Millionen regelmäßigen Besuchern aus. Inzwischen kämen etwa 250.000 Flüchtlinge hinzu – den Tafeln zufolge mit wachsender Tendenz.

 

Der Zulauf hat Folgen. Die 60.000 Ehrenamtlichen, die gespendete Lebensmittel – etwa von Supermärkten – verteilen, bemerkten eine größere Belastung durch die Flüchtlinge, sagt Ernährungssoziologin Jana Rückert-John. “Es kommt zu Spannungen, weil nun auch vermehrt Migranten die Einrichtungen aufsuchen”, sagt die Professorin der Hochschule Fulda.

 

Da das Warenangebot nicht wachse, gebe es für den Einzelnen nun weniger, sagt Tafel-Sprecherin Stefanie Bresgott. “Wir versuchen bei allen Beteiligten, um Verständnis zu werben. Aber es gibt auch Spannungen. Konflikte treten auf.

Künftig müssen Deutsche Bürger hungern, weil ihnen die Flüchtlinge die Nahrungsmittel streitig machen. Und das obwohl sie in den Lagern kostenlos auf hohem Niveau versorgt werden. So bekommen große Catering-Unternehmen pro Flüchtling am Tag zwischen 10 und 16 EUR pro Person. Soviel verbrauche nicht einmal ich selbst am Tag.

Das ist ein Skandal!

Deutsche bleiben hungrig, weil aggressive Flüchtlinge ihnen die Nahrung wegnehmen!!!

Ich hätte jedes Verständnis dafür, wenn die hungrigen Deutschen eines Tages Gegenmaßnahmen ergreifen. Ja lernen wir denn wirklich nie?!

Die unschuldigen Juden wurden vergast. Dabei waren sie wertvolle Mitglieder der Gesellschaft. Was sind diese sog. “Flüchtlinge” im Vergleich zu den armen Juden? Sie haben keinerlei Nutzen für unsere Gesellschaft, sie leben nicht nur vollumfänglich auf unsere Kosten, sondern sie nehmen den Ärmsten unserer Gesellschaft auch noch das weg was andere ihnen gespendet haben. Damit zerstören sie unser Staatswesen. Sie hetzen Deutsche gegen Deutsche auf. Der hungrige Tafelbesucher wird sich nämlich irgendwann gegen den Dummgutdeutschen wenden, der ihm das alles eingebrockt hat. Möge die Teddybärchenwerfer allesamt der Teufel holen!

Übrigens: Von den ca. 2.000 Silvesterstraftätern sind gerade einmal 4 verurteilt worden (https://www.tagesschau.de/inland/silvesteruebergriffe-105.html). Unser Bundesjustizminister Maas ist demnach nichts weiter als ein Dummschwätzer. Ich hatte das bereits umgehend nach den Taten vorhergesagt (http://www.jerkos-welt.com/es-ist-soweit-migrantenpack-rottet-sich-zusammen-und-begeht-schwerste-straftaten/).