“Flüchtlingen” werden 25.000 EUR geschenkt

Unfassbar! Ungeheuerlich!! Skandalös!!!

Die Benachteiligung der Deutschen gegenüber den sog. “Flüchtlingen” nimmt immer krassere Züge an. Wie – natürlich – keine deutsche Zeitung zuerst berichtet, bekommen die Wirtschaftsmigranten neuerdings problemlos einen Kredit i.H.v. 25.000 EUR, um sich selbständig machen zu können. Zumindest wird so argumentiert, damit die Deutschen nicht langsam auf die Straßen gehen, um diesem Ausverkauf ihres Landes zu Gunsten der Flüchtlinge ein eventuell auch gewaltsames Ende zu machen.

Ich zitiere:

Flüchtlinge in Berlin können nun von der Investitionsbank Berlin (IBB) einen Startkredit für eine Unternehmensgründung bekommen. Laut einer Pressemitteilung der IBB hat das Unternehmen am Donnerstag sein Programm „Microkredite aus dem KMU-Fonds“ eröffnet. (https://de.sputniknews.com/panorama/20171014317857845-integration-fkuechtlinge-ibb-kredit/)

Ausgerechnet Berlin. Die einzige Hauptstadt Europas, die das Wirtschaftsniveau nach unten zieht, statt es zu steigern. (https://www.welt.de/wirtschaft/article157804463/Ohne-Berlin-ginge-es-Deutschland-besser.html)

Da scheint selbst dem Graphiker bei Erwähnung der Berliner Misere die Maus aus der Hand gefallen zu sein!

„Berlin steuert gerade einmal vier Prozent zum deutschen Bruttoinlandsprodukt bei und hat sogar einen leicht dämpfenden Effekt von 0,2 Prozent auf das Pro-Kopf-Einkommen der gesamten Bundesrepublik – der ohne den Länderfinanzausgleich und die spezielle Hauptstadtförderung des Bundes noch größer ausfiele“, schreibt das IW. Konkret lag das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf in Berlin im vergangenen Jahr bei 35.627 Euro, im deutschen Durchschnitt waren es 37.099 Euro.

Kein Wunder, lebt doch in Berlin jeder zweite Türke auf Kosten des Steuerzahlers (http://www.taz.de/!5176721/). Zusätzlich zieht Berlin besonders viele Kriminelle und Armutsmigranten an, wo sie sich wunderbar in der sozialen Hängematte eingerichtet haben. Und jetzt macht ihnen ausgerechnet die am Tropf des Länderfinanzausgleiches hängende Stadt auch noch riesige Geschenke in Form von sog. Microkrediten. Gehen Sie mal zu Ihrer Sparkasse und verlangen Sie ohne jede Sicherheit – woher sollen Flüchtlinge diese schon nehmen – einen “Microkredit” i.H.v. 25.000 EUR. Glauben Sie mir, Ihr Bänker wird einen hysterischen Lachanfall erleiden!

Nicht mal meine spermaschluckende Ex, die u.a. alternativverkehrende Fachanwaltstante für Medizinrecht …

… würde einen 25.000 EUR Kredit bekommen. Schlicht weil sie überhaupt nichts besitzt was für die Bank im Ausfallsfalle auch nur von allergeringstem Wert ist. Nicht einmal ihr erbärmliches 320d Cabrio gehört ihr, sondern ist geleast. Nicht mal lächerliche vielleicht 25.000 EUR …

… hatte die hungerleidende Anwältin, um das Auto bar zu bezahlen. Und das im Alter von 42 Jahren. Wie erbärmlich ist das denn?!

Ich zitiere die IBB:

„Mit der Öffnung unseres Mikrokredit-Angebots für Geflüchtete wollen wir einen Beitrag zu einer erfolgreichen Integration und wirtschaftlichen und finanziellen Selbständigkeit der Geflüchteten leisten“, erklärte der IBB-Vorstandsvorsitzende Dr. Jürgen Allerkamp das neue Förderangebot.

Jetzt fragt sich natürlich der verständige Leser, was der Syrer ohne Schulabschluss hierzulande wohl für eine Selbständigkeit beginnen könnte.

„Flüchtlinge kommen häufig aus Ländern, in denen die Selbstständigkeit eine viel höhere Bedeutung für die Existenzsicherung hat, als in den westlichen Industrieländern. Sie bringen deshalb oft ein Talent zur Selbstständigkeit mit und sollen durch das Förderangebot in die Lage versetzt werden, dieses in unsere Gesellschaft einzubringen”

Ähm, liebe Idiotenbank-Berlin-Bänker: Melonenhändler, Karrenschieber und Ziegenhirten haben wenig mit einer Selbständigkeit zu tun wie wir sie aus Deutschland kennen. Hier sind Handwerker selbständig, IT-Experten wie ich, Ärzte und Rechtsanwälte. Vielleicht gibt es ja noch den ein oder anderen syrischen Handwerker, der in der Lage ist eine Wand weiß zu kalken. Aber der bekommt mit Sicherheit keine Aufträge von Deutschen, weil die einfach ein ganz anderes handwerkliches Niveau gewöhnt sind. Ich kann das beurteilen, denn selbst bei mir auf der Insel hat das handwerkliche Niveau in den letzten Jahren massiv angezogen, einfach weil die Leute mehr Geld haben und bereit sind für perfekte Leistungen auch mehr zu bezahlen. In Syrien betrug das durchschnittliche Jahreseinkommen vor dem Krieg aber gerade einmal lächerliche 1.343 US$ (https://www.laenderdaten.info/durchschnittseinkommen.php). Die Qualität der Handwerker dürfte proportional zur Höhe des Stundensatzes sein den sich der Durchschnittssyrer so leisten kann.

Natürlich kann jeder irgendwie Putz an eine Hauswand werfen. Und ich selbst sitze gerade in einer Wohnung die in den 60er Jahren mit recht einfachen Mitteln erbaut wurde. Die Steingutfliesen in meinem Flur hatten alle schon bei Auslieferung Macken und würde heute in einem Neubau jemand die Wand so glätten wie das seinerzeit geschah, so würde die Sache vermutlich beim Richter landen. Mir persönlich gefällt es, weil es sich eben um eine alte Wohnung handelt. Mit heutigen handwerklichen Standards hat das aber nichts mehr zu tun.

Problematisch sind auch die Kreditvergabekonditionen:

Die Mikrodarlehen der IBB betragen maximal 25.000 Euro und zeichnen sich durch eine einfache Antragstellung sowie eine schnelle Kreditentscheidung aus und werden überwiegend für die Finanzierung von Gründungsvorhaben eingesetzt. Die Darlehenslaufzeit beträgt im Normalfall sechs Jahre, im Rahmen der Flüchtlingsvariante sind aber auch kürzere Laufzeiten möglich. Der KMU-Fonds wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und der Investitionsbank Berlin (IBB) finanziert.

Welcher echte Flüchtling bleibt für sechs Jahre in Deutschland. Und selbst ohne Zinsen müssten 4.166,67 EUR jährlich zurückgezahlt werden, um den Kredit zu tilgen. Das erscheint mir nicht gerade wenig. Bei einer wahrscheinlicheren Aufenthaltsdauer von vier Jahren sind wir schon bei 520,83 EUR die der sog. “Flüchtling” monatlich zurückzahlen müsste. Die müssen Sie erst mal – und nach Steuern – übrig haben. Aber vielleicht können “Flüchtinge” demnächst nicht nur gewerbliche Kreditzinsen steuerlich absetzen, sondern auch die Kreditraten…

Jetzt stellt sich natürlich wieder die Frage was man erstens mit 25.000 EUR machen kann, außer ein gebrauchtes BMW Cabrio zu kaufen, und wozu die “Flüchtlinge” beruflich überhaupt in der Lage sind. Mit 25.000 EUR können Sie in Syrien vielleicht einen Stand auf dem Basar mieten oder gar kaufen. Dummerweise gibt es in Deutschland keine Basare. Ok, die Syrer könnten den vielen Türken auf den Sonntagsflohmärkten Gesellschaft leisten. Waren Sie schon mal auf so einem Flohmarkt? Das ist das Elend der dritten Welt live in Deutschland. Fette bekopftuchte Türkenweiber feilschen um jeden Cent und irgendwelche Halbstarken decken sich dort u.a. mit billigstem Schuhwerk ein. Die Jeans sind dort noch billiger als bei KiK und als normaler Mensch kann man diese Veranstaltungen eigentlich allein unter dem Gesichtspunkt des Amüsements und der Anregung für phantastische Lästereien mit seiner Freundin besuchen.

Jetzt sind die Deutschen ja bekanntlich ein unglaublich naives Volk. Sie glauben mit Regeln und Gesetzen könnten Sie alle Probleme lösen bzw. zumindest in den Griff bekommen. Wenn sich Leute nicht integrieren wollen oder können, dann schaffen die Deutschen ein Integrationsgesetz. Da hält sich dann zwar kaum einer dran und die Integration scheitert grandios – siehe die Türken – aber dann muss halt das Gesetz verbessert werden, anstatt die Nichtintegrierbaren einfach irgendwann mal rauszuwerfen!

So wird auch diese Kreditgeschichte grandios scheitern, weil der Araber seiner Mentalität nach kein hart arbeitender Mensch ist, sondern ein Abgreifer. Schauen Sie mal dieses Video:

Auch immer wieder gern gesehen:

Das ist die arabische Mentalität. Sobald er seinen Kredit bekommt, wird der Araber damit machen was er will, und nicht was die Bank will. Würde ich sowas treiben, dann würde die Bank in meine Immobilien oder andere Sicherheiten vollstrecken. Aber welche Sicherheiten hat schon der Araber, außer dem gerade gekauften Auto? Und versuchen Sie das mal von ihm wiederzubekommen. Der ist damit schneller in Syrien, um es dort in Sicherheit zu bringen – Krieg hin oder her – als die Deppen bei der Bank ihren morgendlichen Kaffee trinken können.

Deshalb sind es im Ergebnis gewaltige Geschenke, die den sog. “Flüchtlingen” – einmal mehr – auf Kosten des langsam aber sicher ausblutenden deutschen Steuerzahlers gemacht werden.

Das ist nichts weiter als ein Skandal!!!

8 Kommentare

  1. Selbstständige Flüchtlinge. Ich komme aus dem Lachen nicht mehr raus. Selbst, wenn sie es ernsthaft versuchen, werden die massiv mit der hiesigen Bürokratie und dem Regulierungswahn kollidieren.

    Im Grunde sollte man alle Anstrengungen darin investieren, irgendwo in Bimbonesien mit einem freundlichen Warlord einen Abschiebedeal hinzubekommen. Dorthin kommen dann all die Illegalen ins Lager, der freundliche Warlord versichert natürlich europäische Standards, die er sich selbst in regelmäßigen Eigen-Audits bestätigt und alle Probleme sind gelöst.

    Zusätzlich würde ich den Rechtsweg für Asylquerulanten massiv beschneiden.

    1. Gute Idee, dann wird das aber auf keinen Fall mehr was mit dem Friedensnobelpreis für die hüftkranke Kanzlerinnendarstellerin.

  2. Off Topic:

    H I L F E R U F aus dem Norden der Republik – 18:31h, AfD gerade mal 5,5% – ich bin hier nur von Idioten umzingelt…

    Werte Leser, werter Jerko, bitte drückt alle die Daumen !!!!

    1. Hallo Werte 4. Zelle,

      ja, die AfD hätte besser abschneiden können. Aber sie hat mit Herrn Hampel jetzt leider keinen besonderen Sympathen als Vorsitzenden und zudem gab es ja noch diese leidigen Ermittlungen der StA gegen ihn. Zwar wurde das Verfahren eingestellt, aber der Zeitpunkt erschien mir schon sehr unglücklich gewählt, um nicht zu sagen eindeutig politisch motiviert.

      Andererseits ist das Ergebnis doch klasse. Rot Rot Grün wird es nicht geben. Die FDP zeigt der SPD für die Ampel die kalte Schulter. Das grüne Gesindel kann nach dem Übertritt dieser Ex-Ökotante zur CDU unmöglich mit der koalieren, so dass vernünftigerweise eigentlich nur eine Minderheitenregierung von CDU und FDP bleibt, die von der AfD geduldet wird.

      Das wäre m.E. ein optimales Ergebnis für die AfD. Denn sie könnte damit den ganzen linken Hetzern zeigen, dass sie eine ernstzunehmende Partei ist und – viel wichtiger – sie würde die politische Rolle der ursprünglichen FDP einnehmen, an der vorbei früher in keinem deutschen Bundestag regiert werden konnte.

      Und Schulz schwätzt auf phoenix gerade einen unsäglichen Müll daher, noch gar nicht begreifend, dass diese Wahlen vermutlich die erste Landesregierung mit einer faktischen AfD-Beteiligung hervorgebracht haben. Hoffentlich knicken die von der CDU jetzt nicht ein!

      Viele Grüße vom frühabendlichen Inselchen
      Jerko

  3. Meine Lieben,

    genau deswegen wurden die Immigranten (es sind mehrheitlich keine Flüchtlinge) doch von den NGO‘s bzw. den Personen die dahinterstehen -ein Betrüger aus Ungarn und ein widerlicher Profiteur aus den Staaten- hierher geholt: neue Schuldner halten das System am Laufen und die Löhne können weiterhin niedrig gehalten werden.

    1. Hm, halte ich ein wenig für eine Verschwörungstheorie. Klar sind Schulden (bzw. die daraus erwachsenden Zinsen) sowas wie der Treibstoff der gierigen Bankenökonomie. Aber so doof Kredite auszugeben, deren Rückzahlung aller Wahrscheinlichkeit nie stattfinden wird, sind vermutlich doch allein die deutschen Bänker. Die ja seinerzeit auch den ganzen Subprimemüll aus den USA gekauft und hier weitervertickert haben. Vielleicht sollten die aus diesen “Flüchtlingskrediten” auch so ein Paket schnüren. Ich befürchte nur, dass niemand auf der Welt so bescheuert sein wird ihnen das abzunehmen…

  4. Das ist Vaterlandsverrat auf höchstem Niveau

    1. Vor allem aber auch Vaterlandsweggabe! Man könnte es auch als Vaterlandsverschenkung bezeichnen.

Kommentar verfassen