Habt Mitleid mit dem armen radikalisierten Flüchtling!

Denn der arme Junge musste doch erfahren, dass ein Freund von ihm in Afghanistan ums Leben gekommen ist. Und das war für ihn so eine schreckliche Erfahrung, dass er sich dann “schwuppdiwupp” mal ganz schnell “radikalisiert” hat. Dann ist er in den nächsten Baumarkt gefahren und hat sich eine Axt sowie ein Messer besorgt. Damit ist er dann in einen Regionalzug gestiegen und hat einfach mal ein paar Menschen abzuschlachten versucht. Das ist für einen Afghanen eine relativ normale Art des Stressabbaus. Daran müssen wir uns wohl gewöhnen, wenn wir ihnen künftig in Regionalzügen begegnen.

Jetzt stellt sich aber dummerweise heraus, dass der junge Mann gar kein Afghane ist, siehe: http://www.n-tv.de/politik/Ermittler-hegen-Zweifel-an-der-Herkunft-article18229496.html. Ich zitiere:

Vor allem das Bekennervideo des 17-Jährigen nähre diese Zweifel, heißt es. Darauf spricht der Mann in Paschtu, einer Sprache, die am Hindukusch benutzt wird, aber deutliche Unterschiede in der afghanischen und der pakistanischen Ausprägung aufweist. Für Begriffe wie “Selbstmord”, “Regierungen”, “Militär”, “Körper” und “Muslime” würde der Täter die pakistanische Variante benutzen. Auch seine Aussprache sei nach Einschätzung von Sprachexperten eindeutig pakistanisch.

Totalversagen der deutschen Behörden also. Seitdem das Tier in Humanoidengestalt nach Deutschland gekommen ist, hat keiner der ach so qualifizierten Verfassungsschützer usw. bemerkt, dass der Afghane eigentlich ein Pakistani ist. Weshalb man ihn hierbleiben ließ, anstatt ihn hochkant wieder rauszuwerfen.

Denn meines Wissens herrscht in Pakistan kein Krieg und auch sonst gibt es dort keine Fluchtgründe. Außer natürlich den der Popofickerei. Denn die ist im ganzen muslimischen Raum streng verboten. Aber wollen wir Deutschland wirklich ernsthaft zum Aufnahmeland für alle widerlichen arschfickenden Schwuchteln dieser Welt verkommen lassen? Herrn Volker Beck von den GRÜNEN würde das vermutlich freuen. Noch mehr dicke Schwänze, die er sich rektal einführen lassen kann. Noch mehr Darkrooms in Berlin, wo sie sich gegenseitig die Genitale in den Hintern stopfen können.

Es ist mal wieder eine Volksverarschung reinsten Wassers. Vorliegend ist ein muslimisches Mörderviech absichtlich nach Deutschland eingereist, um uns “Kuffar” abzuschlachten. Er gab an Afghane zu sein, um bessere Bleibeperspektiven zu haben. Tatsächlich stammt er aber aus Pakistan. Und dann versucht man uns trotzdem noch zu verklickern, dass er sich aufgrund des Todes eines afghanischen Freundes spontan zu einer Tat entschlossen hat, die an Grausamkeit praktisch nicht mehr zu überbieten ist. Ja, so ist das mit der arabischen Jeunesse dorée. Da hat der Pakistani halt oft auch gute Freunde in Afghanistan und kann sich auch Reisen ins ferne Deutschland leisten. Als “Djihadtourist” sozusagen.

Ich frage mich übrigens, warum die arabische Drecksau in der deutschen Presse immer verpixelt gezeigt wird. So sieht das muslimische Stück Scheiße aus:

muslimisches-stück-scheisse

Dies nur damit Sie wissen, wie Ihr künftiger Mörder ausschauen könnte. Wie ein Halbaffe! Besonders gut erkennbar an der niedrigen Stirn, hinter der sich ein besonders kleines Gehirn verbirgt. Auf so etwas steht allenfalls Frau Gina Lisa Lohfink, denn deren Gehirn ist noch winziger.

Was können wir nun also gegen sog. Flüchtlinge tun, die uns wahllos in der Öffentlichkeit abschlachten? Was können wir tun, wenn wir in den ALDI gehen, um dort nicht künftig ermordet zu werden? Wie verhindern wir, dass wir vor die Haustür treten, und uns dort ein armer turboradikalisierter sog. Flüchtling absticht, weil er als Afghane erfahren hat, dass einen Kumpel in Pakistan der Blitz beim Scheißen vom Donnerbalken getroffen hat? Manuela Schwesig von der SPD hat da einen tollen Vorschlag: http://www.zeit.de/news/2016-07/19/deutschland-schwesig-minderjaehrige-fluechtlinge-duerfen-nicht-sich-selbst-ueberlassen-werden-19170006.

Jetzt ist Frau Schwesig für SPD-Verhältnisse ja beinahe schon eine Intellektuelle. Denn sie hat Abitur und auch so etwas wie ein Studium (Diplom-Finanzwirtin FH). Anders als Frau Petra Hinz, die ehemalige stellvertretende Essener SPD-Vorsitzende, die über 10 Jahre lang vorgab Jura studiert zu haben und dabei nicht einmal Abitur hat. (https://de.wikipedia.org/wiki/Petra_Hinz#Gef.C3.A4lschter_Lebenslauf). Hat aber Frau Schwesig bei all ihrer vermeintlichen Intelligenz noch gar nicht mitbekommen, dass dieses arabische Stück Müll in einer Gastfamilie wohnte und vorher beim Kolpingwerk gepampert wurde? Was hätte man denn noch tun sollen? Mir fällt da allenfalls noch eine “rund um die Uhr Schwanzlutschbetreuung” durch Frau Schwesig persönlich ein.

Besonders intelligent äußert sich auch der Verfassungsschutzpräsident Dr. Hans-Georg Maaßen im Frühstücksfernsehen (ja ich weiß, es ist unglaublich, aber es ist wahr!) dahingehend, dass es das Ziel des IS sei jeden Menschen mit dunklerer Haut wie einen Terroristen erscheinen zu lassen. Was soll uns das aber sagen? Brauchen wir denn Menschen mit dunklerer Haut überhaupt in Europa? Wenn ich unbedingt braun werden will, dann gehe ich entweder ins Sonnenstudio oder unterschreibe einen Mitgliedsantrag bei der NPD. Aber Araber benötige jedenfalls ich in Europa nicht! Irgendwer sonst?

Womit wir wieder beim Thema: “Welchen Nutzen haben Muslime und Araber für Europa” wären. Was macht der Bauer mit einer Kuh die keine Milch mehr gibt? Er schlachtet sie. Hier in Europa sind wir anders drauf. Hier lassen wir uns von für unsere Gesellschaften völlig unnützen, überflüssigen Menschen abschlachten. Anstatt den arabischen Raum mit Flächenbombardements einzuäschern, lassen wir die Araber zu uns kommen, damit sie uns abmurksen können. Wir tun dies, weil wir denken der Mensch sei grundsätzlich gut. Und wir tun dies, weil wir denken Araber seien überhaupt so etwas wie Menschen. Jetzt frage ich sie: Wie oft hatten Sie schon den Wunsch einen anderen Menschen mit einer Axt totzuschlagen?

Ich ehrlich gesagt noch nie. Ich war mal mit einem anwaltlichen Kunden auf einer polizeilichen Schießanlage. Glauben Sie es mir: Ich hatte nicht nur nicht die geringste Lust auf das Schießen, mir machte schon die bloße Möglichkeit jemanden aus Versehen mit der Waffe verletzen zu können Angst. Im Tierreich nennt sich sowas “Beißhemmung” und beim Menschen ist es Ausweis einer humanen Sozialisierung. Diese aber fehlt den jungen Menschen aus dem arabischen Raum offenbar vollends. Messerstechereien sind dort an der Tagesordnung, so wie auch hierzulande inzwischen in den Flüchtlingslagern. Auch Prügeleien und sonstige Gewaltdelikte sind im arabischen Raum alltäglich.

Eine Intelligenzleistung besonderer Art liefert einmal mehr die dicke Bundeshasenscharte ab. Kanzleramtsminister Altmaier sieht “kein erhöhtes Terrorrisiko durch Flüchtlinge” (http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-07/wuerzburg-axt-attacke-fluechtlinge-peter-altmaier-cdu-csu). Ich zitiere:

“Nach dem Terrorangriff eines 17-jährigen Flüchtlings bei Würzburg streiten Bundespolitiker wieder über die Asylpolitik in Deutschland. Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) widersprach im ZDF dem Verdacht, dass es ein erhöhtes Terrorrisiko durch Asylbewerber gebe. Wenn sehr viele Flüchtlinge kämen, sei es aber selbstverständlich denkbar, “dass der eine oder andere von ihnen ebenfalls für solche Ideologien anfällig ist”, sagte Altmaier. …

 

Der Kanzleramtschef wies auf die Täterprofile der vergangenen Attentate hin: “Die meisten Terroristen, die in den letzten Monaten in Europa Anschläge begangen haben, waren keine Flüchtlinge, sondern Menschen, die hier geboren und aufgewachsen sind.” Alle Erkenntnisse aus den vergangenen zwölf Monaten deuteten darauf hin, dass die Gefahr des Terrorismus bei Flüchtlingen “nicht größer und nicht kleiner ist als in der übrigen Bevölkerung”.”

Ja lieber Herr Altmaier. Ist Ihnen denn aber vielleicht eines auch schon aufgefallen? Nämlich, dass alle Attentate von Muslimen begangen wurden? Und wo kommen die allermeisten sog. Flüchtlinge her? Richtig, aus muslimischen Ländern! So, und jetzt zählen wir mal zwei und zwei zusammen, lieber Herr Altmaier: Alle Attentäter Muslime, 1,5 Millionen neuer Muslime im Lande seit 2015. Macht 1,5 Millionen neuer potentieller Attentäter. So einfach ist das und der erste davon ist nunmehr ausgerastet.

Aber Sie wird es ja nicht erwischen. Denn Sie adipöses Etwas haben ja Polizeischutz auf Kosten derer, die sie den Attentätern mit Ihrer unsäglichen “Flüchtlingspolitik” sozusagen zum Fraß vorwerfen. Nämlich uns anständige, unschuldige deutsche Bürger!