Mein Blog hat die 2 Millionen Aufrufe geknackt

Vielen Dank liebe Leser!!!

Als ich 2015 mit dem Bloggen anfing bin ich nie davon ausgegangen, dass ich einmal diese enorme Zahl von Lesern haben könnte. Als ich meinen ersten Beitrag (http://www.jerkos-welt.com/das-deutsche-fluechtlingsdrama-und-was-uns-noch-droht/) am 28.09.2015 postete, tat ich dies unter dem Eindruck der sog. „Flüchtlingskrise„. Damals hatte ich noch gar keine Statistik laufen und trotteligerweise löschte ich ca. 400.000 Besuche bis zum 15.12.2016.

Ich ahnte seinerzeit beim Betrachten der Fernsehbilder einfach, dass das nicht gut gehen kann mit dieser massiven Zuwanderung vor allem junger Männer weit überwiegend aus dem arabischen Raum. Und meine Befürchtungen haben sich vollumfänglich bewahrheitet. Es gab noch nie so viele Vergewaltigungen und Gewalt gegen Frauen wie seitdem die arme Irre Merkel diese Menschen zu uns ins Land gelassen hat, wofür sie von wirklich niemandem demokratisch legitimiert war, wie jetzt auch der – der Neutralität streng verpflichtete – wissenschaftliche Dienst des Bundestages konstatiert (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlingskrise-bundestags-juristen-sehen-offenbar-unklare-rechtslage-fuer-grenzoeffnung-a-1169236.html).

Wenige Tage vor der Bundestagswahl sorgt ein Gutachten zur Flüchtlingskrise für Aufregung. Ausgerechnet die Wissenschaftlichen Dienste des Bundestages stellen darin die Frage, ob das Parlament im Herbst 2015 nicht über den Massenzuzug hätte abstimmen müssen. Die Juristen des Parlaments stellen fest, dass die Bundesregierung bis heute nicht erklärt hat, auf welcher Rechtsgrundlage sie damals entschied. Das Gutachten liegt der WELT vor.

Die fette Merkel ist also nichts weiter als eine gewöhnliche Kriminelle und ein Volksschädling wie es keinen Schlimmeren in der Geschichte Deutschlands gab. Das meine ich ernst.

Unter Verweis auf „Wesentlichkeitslehre“ und das „Demokratie- und Rechtsstaatsprinzip“ sei der Gesetzgeber verpflichtet, „in grundlegenden normativen Bereichen … alle wesentlichen Entscheidungen selbst zu treffen“, argumentieren die Juristen. Die Frage, ob die Massenaufnahme der Flüchtlinge eine „wesentliche“ Entscheidung war, beantworten die zur strikten Neutralität verpflichteten Wissenschaftler nicht explizit. (https://www.welt.de/politik/deutschland/article168900336/Gutachten-sieht-unklare-Rechtsgrundlage-fuer-Grenzoeffnung.html)

Selbstverständlich ist die Flutung mit über einer Million Primitiver eine wesentliche Entscheidung. Wenn nicht das, was dann?!

Stattdessen verweisen sie auf ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Familiennachzug: Demnach „… obliegt es der Entscheidung der Legislative … ob und bei welchem Anteil Nichtdeutscher an der Gesamtbevölkerung die Zuwanderung von Ausländern ins Bundesgebiet begrenzt wird“. Also hätte das Parlament sehr wohl entscheiden müssen.

Wie gut, dass sowohl FDP als auch die AfD einen Untersuchungsausschuss bereits angekündigt haben. Hoffentlich ist die gehbehinderte Alte dann endlich weg vom Fenster! Ich kann die Hackfresse einfach nicht mehr sehen!!!

Früher wäre ich nie auf den Gedanken gekommen anders zu wählen als Erststimme CDU/CSU und Zweitstimme FDP. Seit dem Merkelschen Irrsinn und der dummgutdeutschen Teddybärchenwerferwillkommenskultur stand für mich fest, dass dieses Deutschland nicht mehr mein Deutschland ist. Dass die Deutschen weit überwiegend ein Volk von Losern und Vollidioten sind, das wusste ich schon immer. Durchschnittlicher als Deutschland ist eigentlich kaum mehr vorstellbar. Nur in einer Nation wie Deutschland können so langweilige Autos wie VW, Ford Cologne und Opel gebaut werden. Nur die Deutschen tragen Socken in Sandalen und erfinden Birkenstock Schuhe. Die Deutschen sind mehrheitlich ein Volk von erbärmlichen Anpasslern. Nach oben buckeln, nach unten treten. Hauptsache gut dabei aussehen und bloß keine Meinung vertreten, die nicht der Mehrheitsmeinung entspricht. Glauben Sie mir, gerade hier auf der Insel erkenne ich deutsche Touristen sofort. Im Moment sind viele Pensionisten hier. Die Weiber alle fett und kurzhaarig, die Kerle alle unterm Pantoffel der schäbbigen alten Kühe und alle gemeinsam tragen Outdoorklamotten. Sowas würden Franzosen, Italiener oder auch Kroaten nie anziehen.

Schulz, Gabriel, Merkel und Altmaier, das sind die internationalen Repräsentanten der Bundesrepublik Deutschland. Ein jeder für sich eine Schande für dieses Land. Warum werden wir eigentlich immer von hässlichen Menschen regiert?

Überhaupt kann man Menschen verschiedener Nationalitäten gut am Schuhwerk erkennen. Wenn Sie Chinesen und Japaner nicht voneinander unterscheiden können, hier das Unterscheidungskriterium: Die Japaner tragen teures Schuhwerk.

Im Laufe der Zeit habe ich über diesen Blog viele Zuschriften von durchweg sehr gebildeten Menschen erhalten. Leider erlaubt es mir meine Zeit nicht mit allen von ihnen in fortwährendem Kontakt zu stehen und da vieles von meinem Privatleben ja hier offenbart wird, hätte ich jetzt per E-Mail auch gar nicht so viel Mitteilenswertes. Was die bezaubernde junge Dame betrifft, mit der ich gerade in einen etwas engeren Kontakt zu treten gedenke, so ist das natürlich Privatsache und hat hier nichts verloren. Und selbst wenn wir zusammenkämen und uns wieder trennen würden, so darf ich ihr bereits an dieser Stelle versichern, dass ich nie schlecht über sie sprechen würde, denn sie ist keine billige, verlogene Bitch wie die Fachanwältin für Spermaverkostung.

Heute ging ich zur Feier des Tages einmal mehr ins Bocca Vera.

Raten Sie bitte mal woher die Touristen im Bild kamen.

Direkt vor dem Restaurant lag die Superyacht Viera von Cantieri di San Lorenzo.

Der 34 Meter Trümmer wurde 2016 erstgewassert.

Einmal mehr sagte ich mir, dass ich froh bin nicht so viel Geld zu haben. Viel Geld bedeutet viel Verantwortung. Und das ist nicht so ganz mein Ding. Ich setzte mich unten ins Café weil die Restaurantterrasse erst um zwölf Uhr öffnet

Jedenfalls hat der Eigner der Yacht zwei dicke Söhne:

Das Bocca Vera hat einfach den schönsten Ausblick aller Restaurants im Hafen von Mali Lošinj.

Selbst dann, wenn gerade keine Superyacht davor liegt:

Wobei die Stina im Hintergrund ebenfalls in die Kategorie gehört.

Ich bestellte mir Tagliata di Manzo mit Grana Padano auf Rucola. Zusammen mit drei Bier und Trinkgeld landete ich bei 185 Kuna (25,10 EUR)

Ich las in Ruhe meinen Spiegel und staunte nicht schlecht, als ich lesen musste, dass FOCUS online die deutsche Version von Breitbart News ist.

Da wird sich der Herr Markwort aber umgucken!

Einige Zeit später setzen sich fünf österreichische Proleten hinter mich. Sie brabbelten laut daher und bestellten Pizza Diavola und Ćevapčići, diese Bauerntrottel. Ich murmelte deutlich vernehmbar „Proleteri“ und schwupps würde es deutlich leiser.

Leider habe ich kein Photo von dem Mann der fetten Alten knipsen können, denn der war glatt das Doppelte von der dicken Sau. Ekelhaft! Für viele Dinge kann der Mensch ja nichts, sich aber so gehen zu lassen dafür schon. Und dann wird die adipöse Quaddel krank wegen ihrer Fettleibigkeit und liegt der Allgemeinheit auf der Tasche.

Ich whatsappte meiner bezaubernden Leserin natürlich das Photo, welche sich auch köstlich amüsierte, zumal ich dabeischrieb, dass die fette Austrokuh gerade eine knappe halbe Stunde bei der Scheißerei war. Die arme Toilette dachte ich mir nur.

Wieder zuhause angelangt nahm ich mit großer Freude zur Kenntnis, dass die AfD laut letzter Insa-Umfrage bei 13% liegt (https://www.welt.de/politik/deutschland/article168933338/Verluste-fuer-Union-und-SPD-AfD-legt-spuerbar-zu.html). Das wäre einen Prozentpunkt unter meiner Prognose und vier unter der meiner bezaubernden Leserin. Und ich glaube am Ende wird sie näher dranliegen, denn meiner bescheidenen Auffassung nach werden sich in der Stille der Wahlkabine viele zur AfD bekennen, denen ein öffentliches Outing derzeit noch zu peinlich ist. Ich kann nur jeden dazu aufrufen die kriminelle Kanzlerinnendarstellerin abzuwählen.

Merkel muss weg!

Jedenfalls werden das sehr spannende Wahlen dieses Mal und jede Stimme die die CDU schwächt ist gut investiert. Es darf auf keinen Fall zu Jamaica kommen. FDP und Grüne würden sich zerfleischen. Und weitere vier Jahre GroKo dürften für die SPD zu einem verheerenden Ergebnis führen. Sie droht jetzt schon unter die 20% zu rutschen und ich bin mir nicht sicher, ob es da nicht auch noch eine gewaltige Überraschung am Wahlsonntag geben wird.

Wie auch immer, drücken wir uns gemeinsam die Daumen, damit am Sonntag endlich wieder eine echte, demokratische Opposition in den Bundestag einzieht, nämlich die

AfD!

Damit derlei Irrsinn aufhört:

Rostocks Gleichstellungsbeauftragte Brigitte Thielk ist empört. Das Plakat sei „sexistisch und fremdenfeindlich“, tönt sie und hat sich auch schon mit Kolleginnen aus MV zusammengeschlossen. Sie fordert Bundeswahlleiter Dieter Sarreither und die Wahlkreisleiterin für MV Doris Petersen-Goes auf, das Plakat zu verbieten. (http://info-direkt.eu/2017/08/20/gleichstellungsbeauftragte-bikinis-sind-diskriminierend/)

Ich stehe nämlich auch auf Bikinis.

Ach so, und falls Sie jetzt noch kurz kotzen wollen, so sieht diese „Gleichstellungsbeauftragte“ aus:

6 Kommentare

  1. Lieber Jerko,

    ■ HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zum 2.000.000sten ■ 🙂 🙂 🙂

    Alles Gute & weiter so!!!

    Viele Grüße an die Leser und auf die Sonneninsel aus dem Norden der Republik.

    1. Hallo werte 4. Zelle,

      ganz vielen herzlichen Dank!

      Viele insularische Grüße
      Jerko

  2. Bog, moj dragi Jerko,

    auch ich möchte es nicht versäumen, zu diesem gleichermaßen genialen und einzigartigen Blog und den damit einhergehenden vielen interessierten Besuchern zu gratulieren!

    Auch entbehren diese Seiten trotz der überwiegend (bitter)ernsten Themen nicht einem besonderen Unterhaltungswert. Nicht zuletzt durch Deine erfrischende „Schreibe“.

    Ich selbst weiß leider nicht mehr, wie ich hier herein gestolpert bin, aber ich weiß, dass ich mich sehr freue, den Weg hierher gefunden zu haben.

    Ich komme gerne her, denn ich lese hier vieles, was mir Wort für Wort aus der Seele (und dem alltäglichen Erleben) spricht.

    Ein großes Weiter-so von hier!

    Pusu an Dich &
    und auch von mir herzliche Grüße an alle Leser*innen

    1. Hallo bezaubernde und äußerst wertgeschätzte Giftmischerin 😉

      ganz vielen lieben Dank für die vielen schönen Komplimente. Ich erachte diesen Blog als so eine Art meiner Hinterlassenschaft an die Menschheit. Das hört sich vielleicht etwas überheblich an. Aber da ich keine Kinder habe wird von mir nichts zurückbleiben außer Staub in der Adria.

      Da ich den Geist des Menschen für wertvoller erachte als dessen Körper, wird dieser Blog sicherlich noch Jahrzehnte nach meinem Ableben zu lesen sein. Und vielleicht werden ja irgendwelche jungen Leute eines Tages diesen Blog lesen, so wie eine Art Geschichtsarchiv aus einer Zeit in der es in Deutschland noch halbwegs Ruhe und Frieden gab. Aus einer Zeit in der der muslimische Irrsinn noch nicht zu Bürgerkriegen, Not und Elend auch bei uns in Deutschland/Europa geführt hat.

      Früher einmal musste man Schriftsteller sein, einen Verleger haben usw. Heutzutage ist es selbst solchen intellektuellen Würmchen wie mir möglich innerhalb nicht einmal eines Jahres über 2 Millionen Seitenaufrufe zu erhalten. Von Menschen aus aller Welt übrigens.

      Eines wird sich an diesem Blog jedenfalls niemals ändern. Ich werde hier nie um Spenden betteln, was mich zuletzt an Tichys Einblick ganz massiv gestört hat. Als ob der nicht genug Geld hätte und die ca. 7 EUR nicht aufbringen könnte, die mich das Hosting dieses Blogs monatlich kostet. Und wollte ich einen Blog mit unbegrenzter Power, dann würde das ca. 42 EUR mtl. kosten. Auch die könnte ich noch gut verschmerzen.

      Veliki poljubac jednoj stvarnoj ljepotici sa malog otoka
      Jerko

  3. Lieber Jerko,

    Herzliche Glückwünsche auch von meiner Seite. Es gibt viele Blogs, die sich kritisch mit dem derzeitigen Asylunwesen auseinandersetzen, dies aber zumeist mit einem bitteren und resignativen Unterton. Was diesen Blog von allen anderen indes unterscheidet, ist die überall spürbare Lebensfreude, die sich von nichts und niemandem unterkriegen läßt, eben die Lebensfreude eines freien Mannes. Deshalb komme ich gerne immer wieder hierher zurück.
    Liebe Grüße an Dich und alle Mitkommentatoren,
    Charles

    1. Viele Grüße ins schöne Tirol lieber Charles,

      Was wäre das Leben ohne Freude daran? Dann müsste ich doch so denken wie diese bescheuerten Muslime, mir einen Bombengürtel bauen, den umziehen und möglichst viele „Lebensunerwerte“ zusammen mit mir in die Luft jagen. Um alsdann 72 Jungfrauen vögeln zu können? Danke nein!

      Vielleicht liest ja auch der ein oder andere Moslem hier mit und beginnt sich über seine kranke Religion und deren Unkultur mal Gedanken zu machen…

      Viele Grüße vom Inselchen
      Jerko

      PS: Der mit diesem Wahlergebnis extrem zufrieden ist.

Kommentar verfassen