Merkel und ihr Politbüro müssen weg!

Beatrix von Storch über die Kanzlerin

Frau von Storch ist ja böse, weil sie beim illegalen Grenzübertritt auf Kinder schießen lassen wollte. Die Dame ist ja bekanntlich Juristin. Ich zitiere daher ein geltendes deutsches Gesetz über den unmittelbaren Zwang bei Ausübung öffentlicher Gewalt durch Vollzugsbeamte des Bundes (UZwG) – § 11 – „Schußwaffengebrauch im Grenzdienst“:

„Die in § 9 Nr. 1, 2, 7 und 8 genannten Vollzugsbeamten können im Grenzdienst Schußwaffen auch gegen Personen gebrauchen, die sich der wiederholten Weisung, zu halten oder die Überprüfung ihrer Person oder der etwa mitgeführten Beförderungsmittel und Gegenstände zu dulden, durch die Flucht zu entziehen versuchen.“

Steht da etwas davon, dass auf Kinder nicht geschossen werden darf?

Nein, da steht was von “Personen“. Na ja, dann bin ich halt auch böse, ist mir egal. Ich gebe einen feuchten Kehricht darauf was die Dummgutmenschen über mich denken mögen. Ich weise aber doch noch einmal darauf hin, dass der Bundesgrenzschutz seinem Namen nach dazu da ist die Grenze zu “schützen“. Er ist also nicht für die Grünpflege an der Grenze oder das regelmäßige Malern der Grenzhäuschen zuständig. Sondern allein für den Schutz der Grenze. Und eine Grenze zeichnet sich per definitionem (https://de.wikipedia.org/wiki/Grenze) dadurch aus, dass sie eine Barriere darstellt, die man nur unter bestimmten Voraussetzungen überwinden darf. Illegale Wirtschaftsmigration oder die Flucht aus sicheren Herkunftsländern gehören NICHT dazu.

Weshalb die Römer, als die Kimbern und Teutonen über die Grenze ins römische Reich einzudringen versuchten, Männer, Frauen und Kinder gleichermaßen niedermetzelten. Aus kleinen Kakerlaken werden irgendwann große Kakerlaken. Die Römer, immerhin die Gründerväter der europäischen Kultur und beinahe all unserer Rechtssysteme, wussten das und handelten entsprechend.

Nachfolgend eine sehr sehenswerte Rede der Frau von Storch, die u.a. das Flüchtlingsdrama einmal juristisch beleuchtet. Anders als in Talkshows kann die Frau hier auch mal frei sprechen und wird nicht direkt vom linken Gesindel zusammengebrüllt. Bemerkenswert empfand ich den eher zaghaften Applaus während der Rede. Das spricht für ein intellektuelles Publikum, welches lieber zuhört als nach jedem Satz laut tobend zu klatschen, wie es das linke Gesocks im Bundestag stets so schön tut. So als ob Lärm “Wahrheit” bedeute…

Für mich steht ja schon lange fest, dass ich die AfD wählen werde.
Aber nach dieser Rede erst recht!

Selbst Juden – wir erinnern uns, das sind die, die mal hierzulande verfolgt und vergast wurden – wie ein Henryk M. Broder zeigen uns Deutschen inzwischen den Vogel, wenn es z.B. um die Meinungsfreiheit hierzulande geht. Vergleichen Sie mal dessen Intellekt mit dem einer Frau Merkel. Ihnen müssten die Tränen kommen.

Der gute Mann putzt u.a. die fette Frau Khador als “genuin dumm” herunter. Sie lachen sich kaputt. Gefragt dazu was er verbieten würde, sagt er u.a. “Leggings“, zumindest ab Größe 52. Frau Roth würde er aber trotzdem nicht verbieten, er würde sie nur bitten weniger oft aufzutreten. Köstlich!

Nachfolgendes Video ist wirklich mit das Sehenswerteste was mir jemals untergekommen ist. Vergessen Sie politisches Kabarett. Das hier ist besser:

Herr Broder ist mit Hamed Abdel-Samad befreundet, dem bekannten Islamkritiker der sagte „Wir haben eine Gewaltseuche im Herzen des Islam” (https://www.welt.de/politik/deutschland/article159027515/Wir-haben-eine-Gewaltseuche-im-Herzen-des-Islam.html) und Mohammed als einen Psychopathen bezeichnete.

Wenn Herr Broder mit seinem Kumpel Hamed Abdel-Samad unterwegs ist, hat dieser immer so drei bis fünf Personenschützer dabei. Das ist Ausfluss des “friedlichen Islam” selbst noch im Jahre 2017 mitten in Europa. Der Mann hält das alte, hüftkranke Weib für mindestens ebenso bescheuert wie ich. Er sagt, dass bis dato im Grunde genommen alle bisherigen Probleme mit Geld zugedeckt werden konnten. Nun aber wandelt sich die Gesellschaft von einer friedfertigen zu einer solchen, in der die Menschen beginnen auf die Barrikaden gehen.

Schön ist auch Broders Spruch, wenn er mit Hamed Abdel-Samad ausgehe dann tränke er keinen Alkohol und Abdel-Samad esse kein Schweinefleisch. Mit diesem Herrn Abdel-Samad würde ich mich vermutlich auch gut verstehen.

Wie unendlich bescheuert wir Deutsche sind, können Sie folgendem Video entnehmen, welches darstellt wie Muslime sich in Deutschland ihre Vielweiberei vom Staat, und damit auf Kosten eines jeden einzelnen anständigen Steuerzahlers, finanzieren lassen.

Nachdem ich das gesehen hatte, habe ich mir erstmals gewünscht, dass es eines Tages wieder “Säuberungen” in diesem Lande geben möge.

Wir müssen in diesem durch und durch naiven Lande endlich eine Tatsache zur Kenntnis nehmen:

Es hat sich in der muslimischen Welt herumgesprochen, dass man in Deutschland ein Leben führen kann, wie man es aus der Heimat gewohnt war. Ohne dafür aber einen einzigen Handschlag tun zu müssen. Diese verhüllten Weiber wollen gar nicht so sein wir unsere Frauen. Sie suchen nicht nach der sog. “Freiheit” oder gar der “Selbstverwirklichung” im Beruf. Ich begreife inzwischen so langsam, dass unsere Kultur, unsere Werte usw. für sie keinerlei Reiz, geschweige denn eine Vorbildfunktion besitzen. Es mag ein paar seltene Ausnahmen geben, und diese werden uns von der Politik immer als Beispiele für gelungene Integration vor Augen geführt.

Aber in Wirklichkeit wünschen sich diese – dummen, ungebildeten und primitiven Frauen – wohl in ihrer breiten Masse am meisten doch bloß eine einzige Sache: Kinder!

So wie kleine Mädchen sich Puppen wünschen!!!

Während sie Kinder in ihren ehemaligen Heimaten finanziell nur recht mühsam durchbekommen, werden sie hier incl. ihrer Brut komplett vom Sozialstaat durchfinanziert. Ebenso wie ihre Männer. Am Ende ist es diesen Frauen vermutlich sogar recht, sich zu mehreren einen Mann zu teilen. So muss man ihm nicht allzu oft sexuell zu Diensten sein. Und – das werden besonders viele geschiedene Männer nur zu gut wissen – einer Frau sind ihre Kinder irgendwann genug, sie braucht keinen Mann mehr. Gerade ältere Alleinerziehende suchen zumeist keinen Kerl mehr. Der Sex hat kaum noch eine Bedeutung in ihrem Leben. Die Frau geht im Großziehen der Kinder auf.

Es wird höchste Zeit dieses ganze Betrügergesindel hochkant aus dem Land zu werfen!

Aber vermutlich haben die inzwischen alle deutsche Pässe, so dass sich das Thema erledigt haben dürfte. Ich frage mich manchmal, was das linke und grüne Rattenpack eigentlich als bereichernd für unsere Gesellschaft daran empfindet, wenn sich muslimische Männer mehrere Frauen halten. Oder nimmt es diese Fakten ganz einfach nicht zur Kenntnis bzw. ignoriert sie? Eigentlich sind doch gerade die GRÜNEN für Gleichberechtigung und Genderwahnsinn. Wie können ausgerechnet sie dann den Missbrauch der muslimischen Frau dulden?

Oder kann es sein, dass die GRÜNEN eigentlich gar keine Meinung dazu haben, sondern – ähnlich wie die LINKE – einfach nur prinzipiell gegen all das sind was herrschende Meinung ist?

Kommentar verfassen