Na endlich! NRW errichtet Masseninternierungslager!!!

Aber ich soll Volksverhetzer sein ;-)

Vorab:

Mit großer Freude durfte ich das Ergebnis des AfD-Parteitages zur Kenntnis nehmen. Prof. Dr. Meuthen war ja klar vorbesetzt. Aber die Rede des Herrn Pazderski war nicht nur windelweich und anpasslerisch in jede nur mögliche Richtung, sondern im Vergleich zu Herrn Meuthen rhetorisch auch vergleichsweise schwach und nur wenig inspirierend. Die diesbezüglich viel bessere Rede von Frau von Sayn-Wittgenstein kam mir jedoch zuletzt doch als ein wenig too much “Blut und Boden” herüber. Muss ich nicht nochmal haben in Deutschland!

Ich selbst wünsche mir ein Europa der Nationen, so wie es auch de Gaule tat. Das hat Frau von Sayn-Wittgenstein zwar ebenso gesagt, aber am Ende wurde sie dann doch etwas zu – sagen wir mal – völkisch national. Nation hat m.E. indes nichts mit dem nativen Volk zu tun, sondern mit der gefühlten Zugehörigkeit.

Der Türke wird für gewöhnlich nie Deutscher werden, weil er Türke bleiben will. Ich bin fließend Kroatisch sprechender Deutscher mit beiden Pässen, selbst wenn ich über sieben Monate in Kroatien weile, so wie bisher dieses Jahr. Der gemeine Türke hingegen macht zwei Wochen Billigurlaub in der Türkei – weil er sich nichts Besseres leisten kann – und bleibt Türke.

Paradox!

Ich werde in Kroatien aber auch nicht gering geschätzt. Vielmehr freut man sich hier darüber, dass ich in Deutschland zu ein wenig Erfolg gekommen bin und Kroatien gegenüber weiterhin eine gewisse Verbundenheit entgegen bringe.

Die stehenden Ovationen für Frau von Sayn-Wittgenstein mögen dem ein oder anderen vordergründig gezeigt haben auf welchem völkischen Boden diese AfD vermeintlich steht. Aber der zweite Wahlgang hat m.E. genau das Gegenteil erwiesen.

Es ist gut wie es ausgegangen ist. Mit Dr. Gauland hat nun ein alter Politprofi das Ruder für Deutschland übernommen, derweil Prof. Meuthen die Werte der AfD in Europa vertreten wird. Und ganz gewiss ist Gauland keine Marionette Höckes, wie es Frau Petry nunmehr aus purer Verzweiflung heraus behauptet, weil sie sonst gar keine Auftritte mehr in der Presse hätte. (https://www.welt.de/politik/deutschland/article171212683/Petry-sieht-die-AfD-seit-dem-Parteitag-faktisch-in-Hoeckes-Hand.html)

Nun aber wieder zum “Tagesgeschäft“:

Eine von mir schon seit langem geforderte Maßnahme gegen illegale Flüchtlinge wird bald von der schwarz-gelben Regierung von NRW angegangen. Es werden für Flüchtlinge ohne Anerkennungschance Internierungslager mit über 500 Personen geschaffen, aus denen dann auch – hoffentlich zeitnah – abgeschoben werden soll. Endlich unternimmt mal jemand etwas gegen den hunderttausendfachen Asylbetrug in Deutschland, bevor es noch zu öffentlichen Ausschreitungen und offener Gewalt gegen die Invasoren im Flüchtlingsdeckmäntelchen kommt. Endlich einmal versteht eine Landesregierung, dass die Deutschen zunehmend mehr die Schnauze voll davon haben sich ihre Heimat wegnehmen zu lassen.

Sehen Sie selbst:

Im Vergleich dazu denkt die naive Bundesregierung man könne die Leute mit Geldzahlungen zur Ausreise bewegen: https://www.welt.de/politik/deutschland/article171204849/Bundesregierung-bietet-Ausreisepflichtigen-fuer-Heimreise-Praemien-an.html.

Der Zeitung zufolge können Ausreisepflichtige bei freiwilliger Heimkehr zusätzlich zu den bisherigen Leistungen Unterstützung für Miete, Bau- und Renovierungsarbeiten oder die Grundausstattung für Küche oder Bad bekommen. Bei Familien geht es dabei um Prämien bis zu 3000 Euro, bei einzelnen Betroffenen bis zu 1000 Euro.

Ich frage Sie mal etwas: Würden Sie für einmalige 3.000 EUR Deutschland in Richtung z.B. Afghanistan verlassen, wenn Sie hier jeden Monat so viel abgreifen könnten?

Ich würde es jedenfalls im Leben nicht tun!

Dieses Missverhältnis zeigt – einmal mehr – die grenzenlose Dummheit der meisten uns regierenden Politiker. Und ich gehe davon aus, dass die Initiative in NRW auch nicht von Herrn Laschet stammt, sondern von der FDP. Neben der AfD inzwischen die einzige Partei in Deutschland, die sich noch für die Einhaltung von Recht und Freiheit einsetzt. Und wenn es in den Lagern zu Aggressionen kommt, dann gibt es halt etwas mit dem Schlagstock auf die Fresse. So einfach ist das!

Natürlich mosert das linke Gutmenschengesindel schon wieder lauthals. Für die werden künftig auch Lager eingerichtet, wenn nämlich die AfD endlich an die Macht kommt.

Wie dringend notwendig solche Maßnahmen sind, zeigt folgender Artikel der WELT: https://www.welt.de/politik/deutschland/article171163472/Die-meisten-Afghanen-tauchen-kurz-vor-der-Abschiebung-unter.html.

„Nicht erst am Tag der Abschiebung, sondern vielfach schon Tage zuvor, wenn wir versuchen, die für die Abschiebung vorgesehenen Afghanen in Ausreisegewahrsam zu nehmen, können die meisten nicht aufgegriffen werden, weil sie untergetaucht sind“

Und wer trägt die Schuld daran? Sie raten es, es ist wieder das linkskriminelle Schweinepack:

Dass so vielen Ausreisepflichtigen das Untertauchen gelingt, ist vor allem einem Umstand geschuldet: Die meisten der Betroffenen sind bis kurz vor der Abschiebung auf freiem Fuß. Sobald sie merken, dass es mit ihrer Abschiebung ernst wird, können sie also ihre Unterkünfte meiden. Darüber hinaus erhebt das Innenministerium in München schwere Vorwürfe: Es gebe „Grund zu der Annahme, dass sie hier auf ein breites ,Beratungsangebot‘ aus Unterstützerkreisen zurückgreifen können“.

Nun, auf freiem Fuß befindlich werden diese Afghanen in NRW zumindest künftig nicht mehr sein. Und es bleibt nur zu hoffen, dass die Bayern sich an NRW ein Beispiel nehmen. Vor allem aber, dass sie das linke Gesindel hopps nehmen und am besten zusammen mit den Flüchtilanten wegsperren. Mal sehen wie freundlich die auf Dauer gegenüber dem grünen und sozialen Rattenpack – und vor allem dessen weiblichen Exemplaren – sein werden.

Eine Aktivistengruppe hat man besonders im Blick: „Der sogenannte Flüchtlingsrat versucht, Abschiebungen aktiv zu verhindern“, sagte der Sprecher. Indem dieser Abschiebungstermine über seine Internetseite bekannt mache „und Tipps zum Untertauchen gibt, bewegt er sich an der Grenze der Strafbarkeit“, so die Auffassung des Ministeriums.

Lesen Sie sich das oben verlinkte PDF bitte besser nicht durch. Sie werden den nächsten linken Flüchtlingsfreund auf offener Straße erschlagen wollen. Ich zitiere:

In vielen Fällen konnte die Abschiebung verhindert werden, indem erfolgreich Rechtsmittel (z.B. eine Klage beim Verwaltungsgericht bzw. eine Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht) eingelegt wurden, die Betroffenen untertauchten, ins Kirchenasyl gingen. Dies ist ein Erfolg! Dennoch sind es 120 Personen zu viel. Daher möchten wir an dieser Stelle noch einmal bitten, die Zusammenarbeit und den Austausch untereinander und auch mit uns zu intensivieren.

Ich bin fassungslos! Und fordere die Polizei auf jeden in Kirchenasyl befindlichen Afghanen und auch den Pfarrer umgehend zu verhaften und bei Brot und Wasser wegzusperren. Da können die scheiß Pfaffen ja Wein aus dem Wasser machen. Wussten Sie eigentlich, dass Priester ihr Gehalt trotz der fetten Kirchensteuern, die in Deutschland kassiert werden, vom Staat erhalten? (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spardebatte-staat-zahlt-442-millionen-euro-fuer-kirchengehaelter-a-699422.html)

Hier könnten jährlich mehrere Millionen Euro eingespart werden, denn die Gehälter von Bischöfen, Priestern und Vikaren werden von Steuergeldern bezahlt. Völlig unabhängig von der Kirchensteuer.

Diese Pfaffenarschlöcher kassieren fette Gehälter vom Staat und schädigen diesen auch noch dafür. Es ist ungeheuerlich welchen Irrsinn wir uns in Deutschland inzwischen leisten. Insgesamt zahlte Deutschland im Jahr 2009 mehr als 442 Millionen Euro für kirchliche Personalkosten.

Na ja, mag man sich denken. Das ist im Vergleich zu den Flüchtlingskosten ja nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Wozu aber bitteschön erhält ein Bischof ca. 8.000 EUR als Grundgehalt?

Für die Gehälter der Bischöfe wird sich nach den Besoldungsstufen von Spitzenbeamten gerichtet. Ein Bischof wird meistens nach der Besoldungsstufe B6 bezahlt und damit erhält er etwa 8.000 Euro als Grundgehalt. Stand 05.03.2015. (https://www.gehalt.de/news/wer-zahlt-gehaelter-der-pfarrer)

Muss ein Bischof etwa Frau und Kinder finanzieren? Muss ein Bischof seine Kleidung selbst kaufen? Muss ein Bischof seine Haushälterin oder seine Nahrung bezahlen? Er muss noch nicht einmal die Miete für seine Wohnung selbst finanzieren, da er in kirchlichem Eigentum wohnt. Es ist eine Schande was die verdammte Kirche sich da zu Lasten der anständigen deutschen Steuerzahler so leistet!

Auch die Amerikaner machen neuerdings kurzen Prozess in Sachen dieser angeblichen Flüchtlinge (https://www.welt.de/politik/ausland/article171205505/USA-kuendigen-Unterstuetzung-fuer-UN-Fluechtlingserklaerung-auf.html). Die USA kündigten nämlich die vom Quotenneger Obama initiierte Flüchtlingsvereinbarung der Vereinten Nationen auf:

Die New Yorker Erklärung enthalte „zahlreiche Bestimmungen“, die mit der Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik der US-Regierung und den „Einwanderungsprinzipien“ von Präsident Donald Trump nicht zu vereinbaren seien, erklärte die US-Vertretung bei der UNO. Trump habe daher entschieden, die Teilnahme der USA an dem Prozess zur Ausarbeitung des globalen Pakts zu beenden.

The Donald ist nämlich der Meinung, dass die Entscheidung, wer ins Land komme und wer nicht, immer noch Sache der amerikanischen Bevölkerungen ist und nicht irgendwelcher Vereinten Nationen.

Trumps UN-Botschafterin Nikki Haley erklärte, kein Land habe mehr für die Unterstützung von Migranten getan als die USA, auf dieses Erbe sei man stolz. „Aber unsere Entscheidungen über Einwanderungspolitik müssen immer von Amerikanern getroffen werden, und nur von Amerikanern“.

Und so sollte es auch wieder in Deutschland sein. Denn bei offenen Grenzen hatten wir keine Möglichkeit der Entscheidung mehr über unsere eigene nationale Souveränität. Diese wurde von der fetten Merkel auf dem Altar des Gutmenschentums in Erwartung eines künftigen Friedensnobelpreises geopfert, unterstützt vom linken und grünen Rattenpack, welches Herr Prof. Dr. Meuthen von der AfD zu Recht als “Deutschlandabschaffer” kritisiert. Es bleibt zu hoffen, dass nach einem Erstarken der AfD in einigen Jahren Leute wie z.B. eine Frau Göring-Eckardt und eine Frau Roth, ebenso wie die dicke Kanzlerinnendarstellerin, juristisch zur Rechenschaft gezogen und weggesperrt werden.  Und zwar wegen Volksverrates in einem besonders schweren Fall!

Ja ja, ich weiß, dass das nicht geht, weil es den Tatbestand schon nicht gibt.

Aber man wird doch wohl mal träumen dürfen!!!

2 Kommentare

  1. Guten Abend Jerko,
    meine Freunde und ich sind begeistert von Ihren Gedanken zur Lage der Nation.
    Die Zustimmung über die Sichtweise des kroatischen „Kanacken“ ist übergroß.
    Wir wollen Ihnen auch mitteilen, dass Ihre Sorge um unser Land berechtigt ist,
    im selben Atemzug aber festhalten, dass die Zahl der Deutschen mit Eiern in der Hose
    unterschätzt wird.Als ehemaliger einer Eliteeinheit mit weitreichenden Verbindungen und
    Kontakten sollten die noch hier geduldeten Schmarotzer und Kriminellen schon mal mit
    dem Lauftraining beginnen.
    Der Tag wird kommen,wir sind bereit für unser Land alles zu geben.
    Ihnen von Herzen alles Gute und Danke im Namen aller wahren Deutschen.
    Horst

  2. Dobro večer Horst,

    herzlichen Dank für das Kompliment.

    Denn ich vermute, dass Sie auch mich als einen der “wahren Deutschen” erachten. Das würde mich freuen, weil ich mich selbst so empfinde. Und gerade deshalb würde ich es als überaus bedauernswert erachten, wenn gewisse Zuwanderer einfach partout nicht begreifen (wollen), dass man besser nicht – mehr – seine – zumeist rückständige – Heimat nach Deutschland “importiert”, sondern vielleicht endlich einmal damit beginnt hier mit Fleiß und Mühe erfolgreich zu werden, um diesen wirklichen Erfolg dann vielleicht mal in seine ehemalige Heimat zu “exportieren”.

    Anstatt mit z.B. einem gebrauchten AMG dort die große Welle zu machen. (Und das sage jetzt ausgerechnet ich! Ironie des Schicksals) 🙂

    Ihnen und Ihren Kameraden ebenfalls von Herzen alles Gute.
    Sie sind uns hier in HR stets herzlich willkommen!

    Viele Grüße von der kleinen Insel
    Jerko

Kommentar verfassen