Reisewarnung! Erdogan dreht mal wieder durch

und Merkel hält brav die Klappe!

Dem Irren vom Bospurus ist es – mal wieder – gelungen mich herzlich zum Lachen zu bringen. Eines muss man ihm ja wirklich lassen. Er ist so dämlich, dass diese unfreiwillige Komik köstlicher nicht sein könnte. Das ist so wie auch mit vielen seiner Landsleute, die ihm auf irgendwelchen Demos zujubeln. Fette, bärtige, bekopftuchte Weiber …

… und männliche Brüllaffen mit Zahnlücken im Gebiss,  weil sie zu arm sind um zum Zahnarzt gehen zu können. Stolz auf ihren stinkenden Drittweltmüllhaufen namens Türkei. Ein Land in dem es heute noch teilweise so ausschaut:

Als ich sieben war, also vor vierzig Jahren, hatten meine Nachbarn auf Pag eine Schafsherde, aus deren Milch der bekannte Pager Käse gemacht wird. Stric Pave und Teta Maria waren einfachste Leute und hatten so eine Hütte wie oben im Bild auf dem Berg auf dem die Schafe weideten. Aber schon sie wohnten unten im Ort in einem gemauerten Haus mit fließend Wasser und TV Anschluss. Und nicht wie diese Untermenschen da in Anatolien, die noch vom Donnerbalken scheißen müssen. Das Bild wurde übrigens 2014 aufgenommen!

Kommen wir zurück zu Erdogan und dessen unfreiwilliger Komik. Der Typ ist doch tatsächlich so ein behindertes Opfer, dass er nicht einmal merkt wie er sich, und damit auch die Türken, komplett der Lächerlichkeit preisgibt. Und anstatt, dass die Merkel ihn im Fernsehen einfach öffentlich schallend auslacht und alle türkischen Diplomaten aus Deutschland ausweist, hält das feige Weib die Klappe und lässt ihren adipösen Adlatus die Wortmeldungen abgeben …

… und zwar derart ungeschickt, dass Erdogan sich von diesem fetten Politikerdarsteller auch noch ernst genommen fühlen muss. Wissen Sie was ich getwittert hätte?

Reisewarnung der Türkei gegen D! Erdogan hatte zuvor schwere Hirn-OP. Hirn wurde komplett entfernt und durch altes Brötchen ersetzt!

Und ich muss Herrn „Jabba the hutt“ auch widersprechen. Es ist ein ausgezeichneter Witz gewesen den Erdogan da lanciert hat. Denn bei schlechten Witzen lache ich für gewöhnlich nicht lauthals los. Ich bin nämlich eher so der Typ feiner Schmunzler.

Jetzt habe ich mir natürlich direkt die Anschlussfrage gestellt, ob Herr Erdogan auf seine Nazilimousine aus Stuttgart verzichten wird und wann er seine Erdotürken aus Deutschland zurückruft, damit wir Nazideutschen sie nicht eines Tages vergasen? Die Türken gehen uns Deutschen aufgrund ihrer überwiegenden Erfolglosigkeit und ihres Sozialschmarotzertums bekanntlich schon länger gehörig auf den Nerv. Dazu zwei Videos:

Nett ist auch folgendes Video, welches den aktuell hohen Entwicklungsstand der Türken in ihrer Heimat eindrucksvoll belegt:

Haben Sie gesehen mit was für Mülltonnen die Türken kopulieren? Als Frauen kann man die doch selbst beim allerbesten Willen nicht mehr bezeichnen. Gehen Sie mal offenen Auges durch Ihre Stadt und schauen Sie mal, ob Sie auch nur eine attraktive Türkin sehen. Ich befürchte nein, des es gibt sie kaum. Und das ist kein Wunder, denn die meisten der bei uns lebenden Türken stammen ja auch aus Anatolien, dem Land in dem Männer Sex mit fetten Koptuchmülltonnen haben. Und die haben sie ja oft nach Deutschland nachgeholt und weiter Primitive gezüchtet. Wenn Sie einen Esel mit einer Mülltonne kreuzen, da wird da nur bei allergrößtem Zufalle Gisele Bündchen draus.

Dann dieses duckmäuserische Verhalten der deutschen Politiker. Anstatt mit einer Reisewarnung zu reagieren, betreibt man weiterhin Appeasement,

Eine Reisewarnung für die Türkei hätte schwerwiegende Konsequenzen: Zwar ist die Türkei unter deutschen Touristen nicht mehr so beliebt wie vor der Krise, dennoch stellen Bundesbürger nach den Russen immer noch die größte Urlaubergruppe in dem Land. Nach Angaben des Tourismusministeriums in Ankara besuchten bis Ende Juli mehr als 680 000 Deutsche die Türkei, die derzeit mit günstigen Preisen vor allem Last-Minute-Urlauber aus der Bundesrepublik anlockt. (http://www.focus.de/politik/ausland/schlechter-witz-altmaier-kritisiert-erdogan-nach-reisewarnung-fuer-deutschland_id_7574003.html)

680.000 deutsche Arschlöcher fahren in die Türkei weil sie kein Geld haben und sich vernünftige Urlaubsländer, wie z.B. Kroatien, nicht leisten können. Denen kann man eigentlich nur wünschen, dass sie da unten mal was Falsches sagen und dafür von Erdogans Schergen hopps genommen werden und ebenfalls einwandern. Nun, wenn Sie mich fragen, bislang hat es ja mit diesem Herrn Yücel durchaus den Richtigen erwischt. Kennen Sie nämlich schon seinen Beitrag in der linksdurchsifften TAZ: http://www.taz.de/!5114887/?

BERLIN taz | Endlich! Super! Wunderbar! Was im vergangenen Jahr noch als Gerücht die Runde machte, ist nun wissenschaftlich (so mit Zahlen und Daten) und amtlich (so mit Stempel und Siegel) erwiesen: Deutschland schafft sich ab!

Mali Lošinj JU | Endlich! Super! Wunderbar! Erdogan stopft Deniz Yücel sein dummes Schandmaul (so mit Stempel und Siegel!). Yücel verfault im türkischen Knast!

Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite. Eine Nation, deren größter Beitrag zur Zivilisationsgeschichte der Menschheit darin besteht, dem absolut Bösen Namen und Gesicht verliehen und, wie Wolfgang Pohrt einmal schrieb, den Krieg zum Sachwalter und Vollstrecker der Menschlichkeit gemacht zu haben; eine Nation, die seit jeher mit grenzenlosem Selbstmitleid, penetranter Besserwisserei und ewiger schlechter Laune auffällt; eine Nation, die Dutzende Ausdrücke für das Wort „meckern“ kennt, für alles Erotische sich aber anderer Leute Wörter borgen muss, weil die eigene Sprache nur verklemmtes, grobes oder klinisches Vokabular zu bieten hat, diese freudlose Nation also kann gerne dahinscheiden.

Dieser blöde Türke mit seiner primitiven Sprache erdreistet sich die Sprache der Dichter und Denker zu beleidigen. Und die Deutschen haben Selbstmitleid? Die Türken sind es doch, die sich in Deutschland selbst als Bürger zweiter Klasse ansehen.

Rauswerfen, diesen Desintegrierten! Ist zu nichts Besserem in der Lage als mit einem Rasiermesser umzugehen. Kein Wunder, dass er damit finanziell auf keinen grünen Zweig kommt.

Es gibt auch eine Langversion der Türkenproblematik.

Nochmals zu Herrn Yücel:

Apropos Sprache: Die Liste jener deutschen Wörter, die sich nicht oder nur mit erheblichem Bedeutungsverlust in andere Sprachen übersetzen lassen, illustriert, was der Welt mit dem Ableben der Deutschen verlustig ginge: Blitzkrieg, Ding an sich, Feierabend, Gemütlichkeit, Gummibärchen, Hausmeister, Heimweh, Kindergarten, Kitsch, Kulturkampf, Lebensabschnittsgefährte, Nachhaltigkeit, Nestbeschmutzer, Ordnungsamt, Querdenker, Realpolitik, Schlager, Spaßvogel, Tiefsinn, Torschlusspanik, Vergangenheitsbewältigung, Volksgemeinschaft, Weltanschauung, Wirtschaftswunder, Zwieback.

Tja, weshalb die Amerikaner auch das von Herrn Untermensch Yücel zitierte Wort Kindergarten übernommen haben. Dem geneigten Leser wird weiterhin auffallen, dass die deutsche Sprache eine besonders flexible Sprache ist, welche in wunderbarer Weise die Kreation neuer Wortschöpfungen durch die Kombination von bereits bestehenden Worten zulässt, wie z.B. Dummgutmensch oder Versagertürken.

Nun, da das Ende Deutschlands ausgemachte Sache ist, stellt sich die Frage, was mit dem Raum ohne Volk anzufangen ist, der bald in der Mitte Europas entstehen wird: Zwischen Polen und Frankreich aufteilen? Parzellieren und auf eBay versteigern? Palästinensern, Tuvaluern, Kabylen und anderen Bedürftigen schenken? Zu einem Naherholungsgebiet verwildern lassen? Oder lieber in einen Rübenacker verwandeln?

Jedenfalls nicht den Losertürken überlassen, die wir eines Tages in Schimpf und Schande aus dem Land jagen werden, wenn sie sich nicht langsam anpassen!

PS: Die Kanzlerinnendarstellerin hat sich dann anlässlich einer Wahlkampfrede doch zu folgender, „scharfer Verurteilung“ hinreißen lassen, wie die Welt kurz vor hiesigem Redaktionsschluss berichtete:

«Ich will hier ganz deutlich auch sagen: Zu uns kann jeder türkische Staatsbürger reisen», sagte Merkel bei einem Wahlkampfauftritt am Sonntag im westfälischen Delbrück. «Bei uns wird kein Journalist verhaftet, kein Journalist in Untersuchungshaft gesteckt, bei uns herrscht Meinungsfreiheit und Rechtsstaatlichkeit. Und darauf sind wir stolz». (https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/afxline/topthemen/article168502618/Merkel-kritisiert-tuerkische-Reisewarnung.html)

Genau, und wegen dieser sog. „Meinungsfreiheit“ wird ein Volljurist und politischer Blogger wie ich wegen Volksverhetzung verfolgt!!!

Vermutlich wird Meinungsfreiheit und Rechtsstaatlichkeit seitens einer Nazinachfahrin nur den Türken gegenüber garantiert. Nicht aber mir als Kroaten! Nun ja, selbst im zweiten Weltkrieg haben die Nazis ja bekanntlich mit den Türken paktiert!!! …

4 Kommentare

  1. Werte Leser, werter Jerko,

    eine recht repräsentative Auswahl an Videomaterial, das auch den Leuten, die wenig Zeit haben, sich mit den Entwicklungen in Ihrer Heimat auseinander zu setzen, aufzeigen sollte, welch hochentwickelter humanoider Lebensform hier Unterschlupf gewährt wird. Mir selbst sind die in Ihrem Artikel dargestellten Videos bereits bekannt, schließlich will der Feind bestmöglich studiert sein. 😉

    Ein „klassisches“ Exemplar wird in Ihrem Artikel ja benannt. Möge der microcephale und linksradikale Antideutsch-Rassist Yücel gerne die ihm passbesitzbedingt zustehende türkische Gastfreundschaft umfassend genießen und sei dem äußerst bedenklichen Osmanen – in Anlehnung an seine Aussage ggü. des teilgelähmten Herrn Dr. Sarrazin “ … der nächste Schlaganfall möge sein Werk gründlicher verrichten“ – ein lang anhaltender Aufenthalt in der türkischen Knastwelt gewünscht.

    Wie sang Nils Lofgren schon 1979: – „NO MERCY, NO QUARTER!“

    Aber ganz Deutschland wimmert und sabbert via „#freedeniz“ für seine dortige Entlassung und den schnellstmöglichen Re-Import zurück nach Dummgutdeutschland, um ihm alsbald wieder die – durch des Deutschen wohl genetisch manifestierten Helfersyndroms bedingt – bestmögliche Hege und Pflege der uns feindlich gesinnten Individuen zu gewähren.

    Wie ich der gestrigen „Anne Will und nicht Kann“-Sendung entnommen habe, befürworten angeblich 49% der Wahlberechtigten eine schwarz/G R Ü N E !!! Koalition. Noch Fragen, Hauser? Nein, Kienzle, immer rein mit den kulturbereichernden „Rosettenschnüfflern“.

    Dieses selbstzerstörerische, bedingt sogar als suizidal zu bezeichnende Verhalten, wurde bereits von Heinrich Heine (1787-1856) in treffende Worte gefasst:

    „Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das bloße Wort, ja durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muss die Deutschen von innen befreien, von außen hilft nichts.“

    Tja, dann halt immer weiter so… 🙁

    In diesem Sinne grüße ich aus dem Norden der Republik alle Leser und Jerko .

    1. Werte 4. Zelle,

      ich habe mich gefragt, wie Yücel solch einen Kommentar bei der sehr tief links fliegenden TAZ verfassen, und dann später bei der WELT landen konnte. Der kann man sicherlich auch einiges vorwerfen, jedenfalls lässt sie auch zu Themen wie z.B. Flüchtlingsgewalt teils recht deutliche Kommentare zu, derweil SPIEGEL online seine Kommentarfunktion weitestgehend geschlossen hat.

      Viele Grüße in den hohen Norden aus dem noch warmen Süden
      Jerko Usmiani

  2. Zu Herrn Yücel lässt sich außerdem noch ergänzen, dass er neben dem deutschen Pass noch einen türkischen besitzt. Das Problem ließe sich also sehr leicht lösen, wenn man den deutschen Pass einziehen würde. 😉

    Das Lustige ist ja, dadurch, dass er eben auch ein attestierter Türke ist, hat die deutsche Regierung eben null Handhabe. Denn die Türkei erachtet den Hetzer zurecht als Staatsbürger ihres Landes.

    1. Ausgezeichnete Idee. Einfach den deutschen Pass wieder abnehmen und er ist wieder nichts weiter als ein ordinärer Türke und Deutschenhasser. Geht zwar im Moment grundgesetztechnisch nicht. Aber das kriegen wir schon noch hingebogen, wenn ausreichend Leute am 24.09. die AfD wählen.

Kommentar verfassen