Schweinskopf vor Merkels Büro gefunden!

Vor dem Büro der Feindin des Deutschen Volkes, und größten Verräterin deutscher Interessen seit Adolf Hitler, ist heute im schönen Stralsund von mutigen Mecklenburg-Vorpommererern ein Schweinskopf abgelegt worden. Daneben eine Beleidigung, die aber leider nicht veröffentlicht wurde. Schade. Jedenfalls sollte die Dame so langsam Angst bekommen, dass sie nicht eventuell selbst zur Zielscheibe von Attentaten wird. Der Tod wäre ihr jedenfalls zu wünschen, nachdem sie Deutschland mit nicht integrierbaren muslimischen Migranten geflutet hat.

Besonders sehenswert hinsichtlich der Intentionen der Frau Merkel und ihrer Auffassung zu ihrer Heimat und unserer Nation Deutschland ist folgendes Video, in dem ein Jude ihr dummes Geschwätz einfach grandios filetiert und das ganze Ausmaß des „Dramas Merkel“ in intelligentester Weise beleuchtet. Dabei wird auch klar, dass Frau Merkel weit davon entfernt ist eine Intellektuelle zu sein. Sie vermag nicht einmal flüssiges Deutsch zu artikulieren, sondern stammelt sich etwas zurecht wie es wohl auch jede Klofrau vom Kaufhof könnte:

Ich werde dieses Video in dem kommenden Beiträgen immer mal wieder posten und kann nur jeden Leser dazu aufrufen sich die Beiträge dieses Mannes bei Youtube einmal anzuschauen. Ezra Levant ist ein jüdischer Intellektueller aus Kanada und damit sicherlich nicht des Rechtspopulismus verdächtig. Aber er agiert auch nicht wie die weichgespülten heutigen Politiker, die alles nur noch schönreden und ihre faktische Untätigkeit hinter nebulösem Geschwätz verbergen, wie es z.B. eine Frau Merkel tut, der ihr Machterhalt über alles geht.

Gerade haben wieder einmal drei Migranten einen deutschen Jugendlichen in Bad Godesberg totgeschlagen (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bad-godesberg-17-jaehriger-niklas-p-stirbt-nach-brutaler-pruegelattacke-a-1092195.html). Einfach nur so, zum Spaß, wie der Kriminalpsychologe Rudolf Egg um 11.00 auf n-tv erklärt. Es ginge ihnen darum „Dominanzverhalten“ zu zeigen.

Zeugen beschrieben die Tatverdächtigen wie folgt:

  • 1. Person: 17 bis 20 Jahre, zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß, brauner Hauttyp, schwarze Haare, Seite kurz, oben länger, Jeanshose, sprach akzentfrei Deutsch, stämmig, schwarze Jacke
  • 2. Person: 17 bis 20 Jahre, kurze schwarze Haare, circa 1,80 – 1,85 Meter groß, brauner Hauttyp, schmal, weiße Jogginghose, weißer Pullover (Adidas oder Nike), sprach akzentfrei Deutsch
  • 3. Person: Älter als 18 Jahre, lange Haare, schwarze lockige Haare, an den Seiten kurz rasiert, schmal, Vollbart, schwarze Lederjacke, Jeans, kleiner als die anderen beiden Tatverdächtigen

Das hört sich irgendwie nicht nach typischen Deutschen oder anderen Europäern an, oder? Was aber die allerwenigsten wissen, ist, dass das ehemals schicke Bad Godesberg seit dem Weggang des Bundestages nach Berlin zu einem Rattenloch voller asozialer Migranten verkommen ist. Wie schlimm es 2009 bereits war, können Sie hier nachlesen:  http://www.welt.de/vermischtes/article4993393/Vom-schicken-Diplomatenviertel-zur-No-Go-Area.html. Ich zitiere:

Was meist als Tabu behandelt wird, kommt hier klar zur Sprache: Jugendliche mit „Migrationshintergrund“ sind – nach eigener Einschätzung – gewaltbereiter als Deutsche. Die deutsche Rechts- und Werteordnung wird nicht anerkannt.

 

Vor allem Gymnasiasten gelten als „Opfer“, denen man „Para“ (Geld), Handy oder MP3-Player „abzieht“. Oft fange Randale mit harmlosen Bemerkungen an, wie „Gib mal Kippe deutscher Pisser“, berichtet ein AKO-Schüler, eine falsche verbale Reaktion kann böse Folgen haben – ihm wurden die Vorderzähne ausgeschlagen.

 

Ein 19-jähriger syrischer Kurde wird von Müller-Münch zitiert: „Ich sag nicht, Deutsche sind schwach, aber die trauen sich nicht wie Ausländer, draufzuschlagen. Sie lassen sich auch viel gefallen. Die wehren sich nicht. Die tun nur zu ihren Eltern gehen und sagen, der hat mich geschlagen.

Die dummen Bonner demonstrieren. Und zwar nicht gegen gewalttätige Migranten, sondern gegen die von sog. „Rechtsextremen“ angemeldete Demo „Stoppt die Gewalt„. So weit ist es in Deutschland schon gekommen. Deutsche werden von Migranten totgeschlagen und der Rest wirbt weiterhin blauäugig für das ganz offensichtlich gescheiterte Multikulti. Denn der Fall Niklas ist ja bloß eine „bedauerliche Ausnahme„, wie der oben zitierte Bericht aus dem Jahre 2009 eindrucksvoll belegt.

Ihr Deutschen seid inzwischen echt das krankeste Volk der Erde!

Manchmal verstehe ich die deutschen Rechten nicht. Warum verabreden die sich nicht einmal zu vielleicht tausend Mann, fahren gemeinsam nach Bad Godesberg und schlagen da einfach alle Migranten tot? Was macht die Polizei dort eigentlich? Wie kann es sein, dass solche Gewalttäter überhaupt frei herumlaufen? Werden die Deutschen Bürger eigentlich überhaupt nicht mehr vor Migrantengewalt geschützt? Oder ist man der Meinung, dass das Wegsperren in Gefängnissen zu noch mehr Gewaltbereitschaft bei solch aggressivem Gesindel führt? Wie wäre es wenn man sie einsperrt und jeden Tag verprügelt wie Hunde? Einen bissigen Hund schläfert man ein. Warum lässt man dieses gewalttätige Dreckspack am Leben?

Ich bin für die Einführung der Todesstrafe!

Wenn man mal bedenkt, dass ein Tag Gefängnis den Steuerzahler ca. 100 EUR kostet und im Falle der Verurteilung wegen des hier allein in Frage kommenden Mordes mind. ca. 20 Jahre zu erwarten sind, dann macht das 3 x 20 x 365 x 100. Die drei schwerkriminellen Migranten werden den Steuerzahler also mind. 2.190.000 EUR (2,19 Millionen EUR) kosten. Die horrenden Prozess- und Verteidigerkosten noch nicht einmal mitgerechnet.

Für Kitas ist kein Geld da. Für Autobahnbrücken auch nicht. Aber für die Luxusunterbringung schwer krimineller Migranten schon. Wer ist jetzt immer noch nicht für die Giftspritze?

Warum müssen immer wieder unschuldige, friedliebende Menschen unter der Untätigkeit der Deutschen Polizei und Justiz leiden? Warum müssen erst unschuldige Frauen vergewaltigt und junge Männer totgeschlagen werden bis vielleicht einer der Täter gefangen wird, um anschließend wegen seines Migrationshintergrundes eine milde Strafe zu erfahren. In Syrien würde man ihn einfach verschwinden lassen. Sie glauben doch nicht im Ernst, dass der syrische Staat solch einen menschlichen Müll ein Leben lang im Knast durchfüttert. Frau Merkel aber nimmt ihm das ganze Gelumpe noch ab und lässt es zu hunderttausenden nach Deutschland kommen. Auf dass noch mehr unschuldige Deutsche ausgeraubt, vergewaltigt und totgeschlagen werden.

Aber wie Ezra Levant ja treffend konstatiert: Wir sollen uns bitteschön nicht beklagen, nachdem was wir der Welt in der Vergangenheit angetan haben. Dagegen sind die paar Vergewaltigungen und Raubmorde an uns Deutschen doch geradezu ein Witz.

Also Ihr Deutschen! Beklagt Euch mal nicht darüber, wenn Eure Frauen von Migranten vergewaltigt werden und Eure Kinder von Migranten totgeschlagen werden. Erinnert Euch stattdessen daran was Eure Vorfahren der Welt angetan haben. Das sagt Euch Eure Bundeskanzlerin Angela Merkel so in aller Deutlichkeit! Ihr seit einfach Scheiße weil Eure Vorfahren Nazis waren! Und zwar solange bis Deutschland nicht als Staat aufgelöst und in einem Multikulti-Europa aufgegangen ist.

Jetzt waren meine Vorfahren aber keine Nazis. Und ich will nicht irgendwann darunter zu leiden haben, dass irgendwelche muslimischen Lumpen mir mein Auto klauen oder meine Wohnung aufbrechen. Noch kann ich dem dadurch entgehen, dass ich in einer guten Wohngegend mit einem äußerst geringen Migrantenanteil wohne, wenn auch der nahe gelegene Kindergarten von vielen Migranten frequentiert wird. Und da die bekopftuchten Mütterchen oftmals keinen Führerschein haben werden die Kinder oft von Mami und Papi zum Kindergarten gebracht und ebenso wieder abgeholt. Ist ja auch kein Problem weil beide nicht arbeiten müssen, sondern auf Kosten des deutschen Steuerzahlers leben.

Ein äußerst lesenswerter Artikel zum Merkelschen Wahnsinn und dem Verhalten der Dummgutdeutschen findet sich aktuell in der FAZ (http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/regierungsstil-merkels-neue-kleider-14212048.html). Ich zitiere:

Ebenso wie an der Euro-Rettung lässt sich auch an der Flüchtlingspolitik die zerstörerische Dynamik des neudeutschen Sonderwegs illustrieren. Das beginnt mit der Befremdlichkeit der deutschen „Willkommenskultur“ nahezu überall außerhalb Deutschlands, die weit über das Normalmaß internationalen Fremdelns hinausgeht. Gesteigert wird sie durch eine von außen als unheimlich wahrgenommene nationale Konsenskultur, die die konformistische Hinnahme auch erstaunlichster Behauptungen kollektiv obligatorisch macht.

Auf gut Deutsch: Merkel macht was sie will und Ihr dummen Gutdeutschen haltet einfach die Schnauze. So etwas gab es hierzulande schon einmal. Daraus wurde dann das Dritte Reich. (Obig zitierter Artikel stammt übrigens von einem SOZI!)

Da kann man nur heilfroh sein, dass wirkliche Intellektuelle in diesem Lande die AfD gegründet haben, die inzwischen bundesweit auf 15% kommt. Wenn das so weitergeht wird die Kenia-Koalition auch auf Bundesebene immer wahrscheinlicher. Die CDU verdrängt die SPD, die mit unter 20% auf dem besten Wege ist sich der LINKEN anzunähern und über kurz oder lang wohl mit dieser zusammengehen wird müssen. Dann können Merkel oder ihr Nachfolger mit den ehemaligen Kommunisten koalieren. Hauptsache man ist an der Macht! Es lebe die neue DDR!!!