„Unter den Christen geht die Angst um!“

So titelt die Welt (http://www.welt.de/politik/deutschland/article156489272/Unter-den-Christen-geht-die-Angst-um.html). Es geht um den Ramadan, den die Muslime in den Flüchtlingsunterkünften den anderen Menschen aufdrängen wollen.

Ich zitiere:

In München bedrängte nach Angaben der IGFM eine radikalislamische Gruppe schon vor dem Ramadan alle Bewohner der Einrichtung, zu den fünf Gebetszeiten mitzubeten. Ein 20-jähriger Informatikstudent aus Homs musste den Angaben zufolge von seiner Unterkunft im bayerischen Sonthofen an einen sicheren Ort gebracht werden, weil er das Mobbing nicht mehr aushielt. Und aus mehreren Heimen habe es Beschwerden gegeben, weil strenggläubige Muslime die Toilettenbrillen während des Ramadan nicht mit „Ungläubigen“ hätten teilen wollen – und es deshalb zu „fäkalen Missständen“ gekommen sei.

Ja sind wir denn inzwischen völlig bescheuert? Sogar die Essensausgabezeiten werden dem Scheiß-Ramadan angepasst, was dazu führt, dass nichtreligiöse Menschen und Christen der bescheuerten Muslime wegen mithungern müssen. Ich meine es reicht!

Wir sollten auf diesen ganzen Glaubensmist einen riesigen Haufen Scheiße kacken.

Wir leben hier in Deutschland, verflucht noch eins. Hier ist Glauben Privatsache. Wenn ein Spinner eben hungern will, dann soll er von mir aus verrecken, wenn er wegen seiner Kack-Religion nicht zu der Essensausgabe kommt. Oder er soll den Scheiß-Fraß mitnehmen und ihn später fressen.

Es reicht!

Was erlauben sich diese Muselmanen eigentlich? Sie sind nicht geflüchtet, sondern wie die Kakerlaken in ein schönes sauberes Haus gewandert, um dieses jetzt mit ihrer Anwesenheit unbewohnbar zu machen. So wie sie es zuvor schon mit ihren Herkunftsstaaten getan haben. Und wir sind so bescheuert, und beachten ihre verschissen brutale, angebliche Religion auch noch.

Ja haben wir denn wirklich noch alle Tassen im Schrank?

Wissen Sie wie Johann III. Sobieski die Muselmanen vor Wien geschlagen haben soll?

Er hat die Arschlöcher beim Beten überfallen!

Jetzt tun diese hinterfotzigen Araber aber noch etwas, was sie besonders gut können. Sie lügen, dass sich die Balken biegen. Und so titelt die Welt nicht umsonst:

„Syrische Staatsbürgerschaft wird massenhaft vorgetäuscht“

(http://www.welt.de/politik/deutschland/article156496638/Syrische-Staatsbuergerschaft-wird-massenhaft-vorgetaeuscht.html)

Es reicht!

Ich zitiere:

Demnach hat die Behörde im Jahr 2015 die Angaben von 173.042 Migranten überprüft, die sich bei ihrer Ankunft in Griechenland als syrische Staatsbürger ausgaben. Insgesamt 14,2 Prozent davon erwiesen sich als falsch. Bei 8,6 Prozent handelte es sich vermutlich um Iraker, bei 2,5 Prozent um Palästinenser und bei einem Prozent um Marokkaner. Die restlichen 2,1 Prozent entfallen auf andere Nationalitäten. Fast 40 Prozent aller über Griechenland eingereisten Marokkaner gaben sich laut dem Bericht fälschlicherweise als Syrer aus.

Bravo Frau Merkel, da haben Sie mit Ihrer unsäglich dummen Entscheidung ja wunderbar dazu beigetragen, dass statt der noch halbwegs zivilisierten Syrer das ganze stinkende Marokkanerpack zu uns gelangen konnte. Waren Sie vielleicht schon einmal in Marokko? Ja, und haben Sie auch in der Altstadt von Marakesch gewohnt? Und sind sie da auch dem asozialen Gesindel begegnet, dass einen auf Schritt und Tritt nur anzuschnorren und zu bescheißen versucht? Wohl kaum, denn Sie lassen sich ja schön in 5-Sterne-Hotels unterbringen und mit der S-Klasse herumkutschieren. Marokko, da wo die Marokkaner wohnen, hat mit 1001er Nacht so viel gemeinsam wie die Cloaca Maxima.

Es reicht!

Dieses ganze Gesocks sollte schnellstens auf seine Herkunft hin überprüft werden. Wer nicht aus Syrien ist, der hat hier nichts verloren und gehört abgeschoben. Wer sich der Abschiebung widersetzt gehört in ein Internierungslager gesteckt, wo er den ganzen Tag Steine klopfen darf. Und wer sich dem verweigert, der wird dafür 2 Wochen lang bei Brot und Wasser alleine in eine Dunkelzelle gesperrt. So bricht man den Willen eines jeden Arschloches! Und sollte er sich mit den Bewachern anlegen, dann sollte man ihn sofort abknallen wie einen tollwütigen Hund. Und selbstverständlich danach verbrennen, besudelt doch sein muslimischer Körper sonst noch christlichen Boden. Ich bin weiß Gott kein Christ, aber so langsam fange ich damit an zum lieben Gott zu beten, dass irgendwelche Kreuzritter ihren Feldzug gegen die Muslime beginnen mögen.

Da erfreut es mich dann auch gar nicht lesen zu müssen, dass wir nur aus der ersten Rutsche der Asylbewerber allein 350.000 neue Arbeitslose dazubekommen, siehe: http://www.welt.de/politik/ausland/article156502086/350-000-Asylbewerbern-droht-Arbeitslosigkeit.html. So ein Hartz-IV-Empfänger kostet den Staat durchschnittlich niedrig geschätzte 6.500 EUR jährlich (http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/das-kostet-uns-hartz-iv-wirklich). Da sind die Krankenkassenkosten noch nicht mit drin. Die liegen ausweislich eines anderen Posts (http://www.jerkos-welt.com/fluechtlinge-belasten-massiv-die-krankenkassen/) bei ca. 200 EUR monatlich. 6.700 x 350.000 macht die schlappe Summe von 2.345.000.000 (2,345) Milliarden EUR. Jährlich! Nur für völlig nutzlose Muslime. Ja haben wir den wirklich noch alle Tassen im Schrank? Geht es uns so gut, dass wir mit dem Geld nur so um uns werfen können? Wollen die deutschen Steuerzahler weiterhin auf Kindergärten verzichten müssen, damit die Muslime sich hier auf Kosten der ARGE ein schönes Leben machen können?

Ich zitiere:

Das IAB hat bei seiner Schätzung unterstellt, dass für Flüchtlinge erst einmal nur Stellen in Frage kommen, für die kein Berufsabschluss verlangt wird. Dies sei derzeit bei rund 202.000 zu besetzenden Jobs der Fall. Wegen der häufig unzureichenden Deutschkenntnisse der Asylsuchenden schloss die Denkfabrik der Bundesagentur für Arbeit (BA) zugleich Verkaufsberufe und andere Jobs aus, bei denen etwa Kunden beraten oder schriftlich kommuniziert werden müsste.

M.a.W: Die Ziegenhirten sind zu nichts nutze. Von wegen Ärzte und Ingenieure. Hilfsarbeiter und das wars. Nicht einmal als Prostituierte sind deren meist hässliche, fette und bekopftuchte Weiber zu gebrauchen!

Ja mit welchem Klammerbeutel muss man denn gepudert sein, um dieses ungebildete Gelumpe in ein Land einreisen zu lassen, in dem nicht einmal das deutsche Abitur mehr als Jobgarantie reicht?

Und dann brauchen wir auch noch neue Moscheen, damit die hier ihren christenfeindlichen Glauben auch alle schön auf Kosten des Deutschen Steuerzahlers ausleben können. Moscheen in denen sie uns als Ungläubige beschimpfen und uns mit dem Tod drohen. Wie irre sind wir eigentlich inzwischen? Ich hole mir doch nicht die Termiten ins Haus, wenn dieses aus Holz ist. Ich locke die Kakerlaken doch nicht an, indem ich überall Müll liegen lasse. An welchem Irrsinn ist dieses Deutsche Volk inzwischen erkrankt? Ich glaube so langsam, dass ich vielleicht doch lieber im Dritten Reich gelebt hätte. Ohne Judenvergasung selbstverständlich und auch ohne Russlandfeldzug. Die Engländer anzugreifen war auch völlig überflüssig.

Schauen Sie doch einmal was für ein schönes Deutschland das heute wäre:

drittes-reich-ausdehnung

Mit den Italienern und den Kroaten verstand man sich seinerzeit sehr gut, schönen Urlauben hätte also nichts im Wege gestanden. Und der französische Esprit hätte uns gewiss auch nicht geschadet. Hitler hätte irgendwann das Zeitliche gesegnet und so wie bei Franco wären auf ihn irgendwann auch Demokraten gefolgt. Unser Wirtschaftswunder hätten wir genauso gehabt. Aber garantiert ohne massenhafte Immigration von Muslimen. Mit denen war man seinerzeit zwar verbündet, fand sie aber auch damals schon scheiße.

Ich sollte den RSS-Feed der Welt auf meinem Smartphone wieder abstellen. Ich rege mich sonst zu sehr über diese Araber auf. Am Ende habe ich ein anstrengendes Jobleben ohne Herzinfarkt hinter mich gebracht, um mich jetzt wegen dieser verlogenen, faulen und nichtsnutzigen Schmarotzermigranten aufzuregen.