Unwerte Frau Merkel, Sie vernichten unsere Rentner!

50 Milliarden Flüchtlingskosten pro Jahr!!!

Liebe Leser, es sind – nur – noch zwei Tage bis zur Wahl!

Der Obergerechtigkeitsfanatiker Martin Schulz will die Reichen noch stärker belasten und so z.B. den Soli nur für diejenigen abschaffen, die bis zu 52.000 EUR verdienen. Gottseidank hat er keine Chance Kanzler zu werden!

Eigentlich müsste ich ihn gewählt haben, denn ich gehöre als Teilzeitprivatier inzwischen auch zu denen die weniger verdienen. Die Mütterrente gibt es auch, obwohl diese Mütter noch nie einen einzigen Cent in die Rentenkassen eingezahlt haben. Das finde ich soweit aber gerecht, hat man doch in der Vergangenheit den Fehler gemacht die Mutterschaft zu gering zu schätzen, was inzwischen zu einem demographischen Phänomen namens “Kinderlosigkeit” geführt hat, welches die dicke Frau Merkel durch den Zuzug syrischer sog. “Flüchtlinge” aus u.a. Afghanistan zu lösen gedachte.

Nunmehr hat sich herausgestellt, dass selbst die wenigsten Syrer auch echte Syrer sind, siehe: https://www.welt.de/politik/deutschland/article165917296/Ukrainische-Familie-klagt-trotz-Asylbetrugs-auf-Anerkennung.html. Und von den Syrern, die gekommen sind, haben die allermeisten kaum die notwendige Qualifikation, um hier einer vernünftigen Tätigkeit nachgehen zu können. (http://www.zeit.de/2015/47/integration-fluechtlinge-schule-bildung-herausforderung) Sie werden also auch langfristig dem Sozialstaat zur Last fallen.

Aktuell gibt es eine Diskussion über die sog. Altersarmut, denn – obwohl wir für die Flüchtlinge massenhaft Geld zur Verfügung haben – müssen zunehmend mehr Menschen nach einem langen Arbeitsleben sinkenden Rentenniveaus entgegensehen. Warum eigentlich? Warum werfen wir die Flüchtlinge nicht einfach wieder raus und geben diese 30 Milliarden EUR jährlich (https://www.welt.de/wirtschaft/article147697183/Kosten-von-bis-zu-30-Milliarden-Euro-jedes-Jahr.html) unseren Rentnern? Nehme ich jetzt noch die immensen Kosten für die Migrantenkriminalität (incl. Haftkosten von ca. 130 EUR täglich) dazu, so lande ich manchen Berechnungen zufolge auch bei bis zu 50 Milliarden EUR. Und wenn der Familiennachzug erst mal richtig beginnt, dann sind es schnell bis zu 100 Milliarden EUR. Nicht einmalig wohlgemerkt, sondern künftig jährlich!!!

Nur mal so ganz nebenbei: Der gesamte Bundeshaushalt (also ohne die Landes- und kommunalen Haushalte) liegt 2017 bei 329,1 Milliarden EUR (http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Oeffentliche_Finanzen/Bundeshaushalt/2016-12-27-bundeshaushalt-2017-ohne-neue-schulden.html;jsessionid=DF2D1180A08804E28090E6DCFD8ABDFA). Die Hauptlast der Flüchtlingsflut tragen die Kommunen, die sich dafür immer weiter verschulden müssen. Dafür erhöhen Sie dann Leuten wie mir die Grundsteuer. Herzlichen Dank!

Und wer schaut ganz am Ende dumm aus der Wäsche? Natürlich der Mieter, auf den die Kosten letztlich ja doch abgewälzt werden. Also trägt unter Merkel einmal mehr der sog. kleine Mann die finanziellen Lasten der Flüchtlingsflut.

Wieso werden von Deutschen erwirtschaftete Steuergelder eigentlich nicht deutschen Rentnern zur Verfügung gestellt, sondern irgendwelchen Ausländern? Wieso verschenkt Deutschland seinen hart erarbeiteten Reichtum einfach so an ausländische Schmarotzer? Weil es “Flüchtlinge” sind? Weil es im Gesetz steht, dass wir irgendwelche Flüchtlinge aufnehmen müssen? Ja und, dann ändern wir doch endlich die Gesetze! Fangen wir doch endlich damit an mal unsere eigenen Interessen in den Vordergrund zu stellen. Deutschland den Deutschen!

GERMANY FIRST“, anstatt dass wir immer hinter den Interessen der anderen anzustehen haben!

Ich will nichts von den Deutschen. Ich falle Euch nicht zur Last. Im Gegenteil, ich zahle sogar noch ein paar EUR Steuern. Mich braucht Ihr nicht rauszuwerfen. Ich habe schon jede Menge Steuern gezahlt und falle nicht einmal Eurem Rentensystem zur Last, weil ich komplett selbst vorgesorgt habe. Aber die ganzen Araber und prekär beschäftigten Türken. Die kosten Euch Deutsche zusätzlich zu den “Flüchtlingen” zig Milliarden jedes Jahr. Was könntet Ihr mit all dem Geld nicht Schönes finanzieren?

Kostenlose Kitas für deutsche Kinder. Mütterrenten, damit alleinerziehende deutsche Frauen wieder viele Kinder kriegen könnten. Wenn ich keinen Unterhalt für irgendwelche Blagen zahlen müsste, weil das der Staat übernimmt – so wie ja auch bei all den angeblichen “Flüchtlingen” – dann würde ich schon noch das ein oder andere hübsche deutsche Weibchen schwängern und meine wertvollen Gene weitergeben, auf dass das Volk der Deutschen noch intelligenter wird.

Die Deutschen sind heute schon ein Volk von Europäern. Im wahrsten Sinne des Wortes. Wie viele Franzosen, Polen, Spanier, Italiener, Jugoslawen usw. sind nach Deutschland gekommen, haben sich deutsche Partner gesucht und gemeinsam Kinder bekommen. Es gibt “den reinrassigen Deutschen” eigentlich kaum noch. Es gibt nur noch Europäer mit deutschem Pass.

Es gibt leider aber auch viel zu viele Araber/Türken in Deutschland. Und die sind keine Europäer. Sie können auch gar keine Europäer werden, solange sie Muslime sind. Muslime haben in Europa mehrheitlich nichts verloren, wie ich schon in diversen Beiträgen plausibel begründet habe. Sie haben den Balkan über Jahrhunderte hinweg terrorisiert und sich nie friedlich den Europäern gegenüber verhalten. Sie bilden hier ihre eigenen Parallelkulturen und passen sich nur ganz ausnahmsweise der Kultur ihres Gastlandes an. Hätten wir diese – überwiegend auf unsere Kosten lebenden – Menschen nicht bei uns im Lande, so hätten wir irrsinnige Summen mehr für uns europäischen Deutschen zur Verfügung.

Haben Sie eigentlich schon mal darüber nachgedacht?

Wie viele erfolgreiche Türken kennen Sie? Ich meine Leute die wirklich viel Geld verdienen und entsprechend viele Steuern zahlen? Lassen Sie sich nicht von deren Autos blenden. Viele türkische Familien legen alles für ein einziges Auto zusammen. Wie viele Türken wohnen eigentlich da wo Sie wohnen? In meiner Wohngegend kein einziger. Fahren Sie zur WM-Zeit mal durch Ihre Stadt und schauen Sie sich an wo die Türken wohnen. Wobei, an den WM´s nehmen die Türken ja zumeist gar nicht teil.

Egal, nehmen wir die EM. Die Türken wohnen immer noch da, wo die Deutschen nicht mehr wohnen wollen.

Sen sagte bei der Präsentation: “Die Arbeitslosenquote bei türkischen Migranten in Deutschland liegt bei 25 %. Dabei steigt der Anteil derjenigen, die länger als ein Jahr ohne Beschäftigung sind, seit einigen Jahren an, inzwischen zählen fast 40 % aller Arbeitslosen zu den Langzeitarbeitslosen.” Zwar sei das Bildungsniveau der Kinder der Einwanderergeneration höher als das ihrer Eltern, aber trotzdem besuchten nur fünf Prozent der türkischen Schüler das Gymnasium. Ein Grund für die Probleme der Eltern sei die geringe Qualifikation in Verbindung mit dem industriellen Strukturwandel, der immer weniger nichtqualifizierte Arbeitsplätze anbietet; mit anderen Worten, der Wegfall alter Industriezweige wie insbesondere der Schwerindustrie. (http://www.migrationsrecht.net/nachrichten-wirtschaft-arbeit-und-soziales/194-deutschland-tsche-migranten-armut-studie-zentrum-fistudien.html)

Das ist katastrophal und bedeutet nichts anderes als dass die Türken in Deutschland mehr und mehr überflüssig werden, weil wir keine Jobs für Menschen ohne Hirn aber dafür mit dicken Armen haben.

Den türkeistämmigen Familien stehen durchschnittlich 1 917,- im Monat zur Verfügung, deutsche Haushalte verfügten dagegen über ein durchschnittliches Einkommen von 2 596,-, wobei türkische Haushalte jedoch fast doppelt so viele Personen (3,9) umfassen wie deutsche (2,15)”, so Sen weiter. Damit ergibt sich ein durchschnittliches Pro-Kopf-Einkommen von 491,- in türkischen Haushalten gegenüber 1 207,- in deutschen.

Wetten, dass Sie das schon geahnt, aber nicht dezidiert gewusst haben?!!!

Diese Einkommensverhältnisse sind nachgerade erbärmlich! und bei den Arabern ist es noch viel schlimmer. Über eine Million davon hat die irre Merkel in nur einem einzigen Jahr nach Deutschland zuwandern lassen. Wann machen wir diesem Irrsinn endlich ein Ende? Wann wählen wir endlich die AfD, die diese nutzlosen Menschen auffordern wird unser Land zu verlassen. Und wenn sie es nicht tut, dann werden sie eben von Kräften des Staates zwangsweise entfernt. Wann wollen wir endlich unseren Reichtum für uns behalten und so in Saus und Braus leben wie wir es eigentlich verdient haben? Wir könnten unendlich wohlhabend sein, wenn wir unser Geld endlich für uns selbst behalten würden. Auch ganz ohne Steuersenkungen oder weitere Umverteilung.

Mögen die linken Politiker in den letzten Jahrzehnten viele Fehler gemacht haben. Sie können alle korrigiert werden indem wir diese Leute wieder loswerden. Sie würden ja nicht heimatlos, schließlich gibt es die Türkei ja noch. Und sie jubeln doch alle dem Herrn Erdogan so gerne zu. Zuhause könnten sie das noch viel öfter tun. Wobei, wer weiß, hoffentlich beißt der Irre vom Bosporus bald ins Gras: http://www.bild.de/politik/ausland/recep-tayyip-erdogan/wie-krank-ist-er-wirklich-52310078.bild.html.

Zu wünschen wäre es ihm!

Die gut (aus)gebildeten Türken mit guten Jobs können natürlich gerne in Deutschland bleiben. Denn ihre Kinder werden nicht unsere Hauptschulen verstopfen, sondern zusammen mit den Deutschen auf das Gymnasium gehen, so wie ich Kanackenbalg es ja auch tat. Dort werden sie sich zwangsläufig auch mehr und mehr zu intelligenten Atheisten entwickeln, weil sie erkennen werden, dass der grausame Islam und der irre Koran mit der Lebenswirklichkeit im 21ten Jahrhundert nichts mehr zu tun haben.

Und so können aus diesen Türken auch eines Tages Europäer werden.

Dagegen ist nichts einzuwenden!

Es besteht eine geringe Hoffnung, dass die Muslime mehr und mehr ihren Glauben aufgeben und sich damit in unsere westliche Gesellschaften integrieren könnten. (https://www.welt.de/politik/deutschland/article168158878/Immer-mehr-Muslime-wenden-sich-vom-Islam-ab.html)

Der Islam befinde sich weltweit in einer tiefen Krise, auf die einige Muslime mit Radikalisierung und Gewalt antworteten, während noch viel mehr ihre religiöse Praxis verringerten oder ganz aufgäben.

Dummerweise kennen die Muslime aber keinen Mittelweg, entweder sie sind radikal, wozu ich auch die Kopftuchweiber zähle, oder sie sind normale Menschen. Geht man aber in Deutschland auf die Straße, so wird man feststellen, dass bei uns weit überwiegend die tiefgläubigen, radikalen Muslime beheimatet sind. Wie konstatierte doch ein syrischer Arzt aus den USA so schön:

“Die Syrer mit Diplomen und mit Geld gehen lieber in die USA, nach Australien und Südamerika. Die Jungen ohne Ausbildung und mit krimineller Vergangenheit wollen nach Europa” (http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/wie-syrer-ueber-syrische-fluechtlinge-denken-die-landjugend-und-das-abenteuer-europa-die-mit-geld-und-diplom-gehen-in-die-usa-a1302512.html

Daher, morgen die AfD wählen!!!

Damit derart attraktive Frauen wieder Kinder bekommen wollen, anstatt der verhüllten Kopftuchmülltonnen, die wir mehr und mehr zu ertragen haben und immer weniger wollen.

Liebe Leser, ich stehe weiß Gott nicht auf kurzhaarige Hühner. Aber Frauke Petry ist für ihr Alter zweifelsfrei eine aparte Frau. Und wenn irgendwelche Emanzen das nicht mögen, dann sage ich denen:

Schaut an Euch herunter Ihr Bratzen. Schaut Euch Eure hängenden Brüste und Eure fetten Ärsche an. Eure hässlichen Fressen, die vielleicht in jungen Jahren noch so gerade gingen. Schaut Eure elenden, widerlichen Körper an, die ein Typ wie ich niemals anrühren würde, weil ich mich vor Euch geradezu körperlich ekele.

Hasst mich dafür!!!

Es gibt aber auch Frauen, die mich genau dafür lieben. 😉

6 Kommentare

  1. https://www.menschenrechtserklaerung.de/asylrecht-3625/

    Wenn immer wieder in Zusammenhang mit der mittlerweile bereits uferlosen Gewährung von Asyl für Muselmanen aus der ganzen Welt (Syrer, Afghanen, Marokkaner, Tunesier, Somalier und so weiter und so fort) auf die Menschenrechte verwiesen wird, so lese man einmal aufmerksam, was im Artikel 14 der Menschenrechtskonvention festgehalten ist. Dort wird in Punkt 2 ausdrücklich darauf hingewiesen, dass im Falle einer Strafverfolgung im Heimatland kein Recht auf Asyl besteht. Wie kann man dann nach den vielen bereits erwiesenen “Verhaltensauffälligkeiten” der – beispielsweise -Nordafrikaner diese ins Land lassen, ohne sie vorher in speziellen Aufenthaltslagern zu internieren, in denen erst deren Rechtsstatus abgeklärt wird? Das hat nichts mit einem Generalverdacht zu tun, sondern wäre nur eine präventive Maßnahme zum Schutz der Bevölkerung! Was Merkel hier praktiziert, ist ein Verbrechen nicht nur am deutschen Volk, sondern auch an allen anderen, die sich rechtmäßig in Deutschland aufhalten. Morgen besteht die Chance, diesem Asylwahnsinn Einhalt zu gebieten. Dazu muss man aber die einzig derzeit bestehende Alternative wählen. Und das ist nun einmal die AFD.

    1. Bonsoir Charles,

      ich darf dazu auf diesen WELT-Artikel verweisen: https://www.welt.de/politik/deutschland/article150982804/Rechtssystem-in-schwerwiegender-Weise-deformiert.html

      Die ehemaligen Verfassungsrichter Udo di Fabio und Hans-Jürgen Papier stellen in einem Gutachten eindeutig fest, dass Frau Merkel eigentlich wegen Schleusung in den Knast gehört. Ich zitiere:

      Jetzt suchen sie erneut die Auseinandersetzung mit der Regierung, befreit von den Fesseln richterlicher Zurückhaltung. In schonungsloser Offenheit werfen die Juristen mit Migrationshintergrund – Papier entstammt einer hugenottischen Familie, Di Fabios Großvater wanderte aus Italien als Stahlarbeiter ins Ruhrgebiet ein – der Bundeskanzlerin und ihrer Regierung fortgesetzten Rechtsbruch vor. Warum sie das tun? Die beiden Staatsrechtler fürchten um die verfassungsstaatliche Souveränität der Bundesrepublik. Sie sehen den Rechtsstaat als Ganzes in Gefahr.

      Einen schwerwiegenderen Vorwurf kann man einer Kanzlerin, die geschworen hat Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden, nicht machen!

  2. 100 Milliarden dürften der Realität eher entsprechen. Durch die ultra-lockere Geldpolitik der EZB kann sich die Bundesregierung derzeit sehr günstig verschulden, ausserdem brummt der Export und damit die Steuereinnahmen. Die enormen Kosten dürften also noch ein Weilchen zu verkraften sein. Am Ende wird das Kartenhaus aber zusammenbrechen. Und dann könnte es in diesen Breitengraden sehr ungemütlich werden.

    Lesenswerter Artikel in der NZZ zum Thema:
    https://www.nzz.ch/meinung/kommentare/die-fluechtlingskosten-sind-ein-deutsches-tabuthema-ld.1316333

    1. Ach was, WIR SCHAFFEN DAS!!!

      900 Milliarden sind doch nichts. Sind doch nur geradezu lächerliche 21.428,57 EUR pro Steuerzahler. Ich bin dabei von 42 Millionen Steuerzahlern ausgegangen.

      Herzlichen Dank für den Link zu dem Artikel. Ich zitiere:

      Legt man die Kalkulation von Minister Müller zugrunde, so kostet jeder Schutzsuchende in Deutschland 2500 Euro pro Monat. Das entspricht der Steuerlast von zwölf Durchschnittsverdienern (3000 Euro pro Monat, Steuerklasse III); oder der von fünf Singles (Steuerklasse I) in dieser mittleren Einkommensklasse. Für einen unbegleiteten jugendlichen Migranten werden sogar bis zu 5000 Euro im Monat veranschlagt.

      Hej ihr Doofgutdeutschen. Wer verdient von Euch eigentlich netto 2.500 EUR monatlich, die ihr für einen “Flüchtling” aufwenden müsst. Und warum seid Ihr eigentlich so bescheuert bis zu 5.000 EUR für irgendwelche “unbegleiteten jugendlichen Migranten” aufzuwenden?

      12 Deutsche malochen sich künftig Monat für Monat und Jahr für Jahr für einen “Flüchtling” oder auch nur einen halben jugendlichen Arap ab. Ihr seid so was von unendlich bescheuert, dass es nicht einmal mehr wehtut.

      Ich schäme mich inzwischen dafür Deutscher zu sein!!!

  3. Werter Leser, werter Jerko,

    wir alle, die sich hier auf diesem Blog regelmäßig “treffen”, könnten sicher noch zig Sachverhalte aufzählen, die die Verschwendung von Geldern in sehr hoher Summe zu Ungunsten unserer eigenen Bevölkerung, sorry, unseres eigenen VOLKES, aufzeigen.

    Wir wissen das alles, leider gibt es hierzulande sehr viele Unwissende… 🙁

    In der Hoffnung, dass künftig etwas mehr Opposition und Intellekt in unser Parlament einzieht, gehe ich jetzt wählen: ERST- UND ZWEITSTIMME FÜR DIE AFD !!!

    Drückt alle die Daumen und seid alle herzlich von mir gegrüßt.

    1. Hallo werte 4. Zelle,

      da ich mich auch zum Deutschen Volke zugehörig fühle, wenn auch das dem ein oder anderen linksdurchsifften Vertreter unserer Nation nicht gefallen mag, freue ich mich über den heutigen Erdrutschsieg der AfD. Sollten es doch “nur” 13% werden, so wird sich jedenfalls einiges an der politischen Diskussionskultur in Deutschland ändern.

      Ich wünsche mir wieder Leute wie z.B. Strauß und Wehner zurück. Da waren Debatten im Bundestag jedenfalls noch spannend.

      Viele Grüße von der Insel.
      Jerko schaut gerade die sog. “Elefantenrunde

Kommentar verfassen