Verbietet endlich jede Religion. Sie allein ist Ursache jeden Übels!

Gerade (11.02.16 – 09.45) schaue ich einmal mehr auf Phoenix einen Bericht über den IS. Es langweilt inzwischen irgendwie. Alle berufen sich andauernd auf Gottes Willen, egal wer. Ob der IS, die Kopten, Christen, Alewiten, Sunniten, Schiiten und weiß der Teufel wer sich da unten in der Gegend noch alles so herumtreibt und meint, dass er an irgendetwas glauben muss.

Das hier schlägt inzwischen jedem Fass den Boden aus:

http://www.n-tv.de/politik/Fluechtlinge-mit-Sprengstoff-in-Tuerkei-gefasst-article16966131.html

Ich zitiere:

Die türkische Armee hat an der Grenze zu Syrien mehrere Kilogramm Sprengstoff sichergestellt. Eine Gruppe von 34 Menschen, unter ihnen 20 Kinder und zehn Frauen, sei in der Grenzstadt Karkamis von türkischen Soldaten gestoppt worden, teilte die Armee mit. Neben vier Sprengstoffwesten seien in zwei Rucksäcken 12 bis 15 Kilogramm Sprengstoff gefunden worden. Laut einem Bericht der Zeitung “Hürriyet” sollten die Rucksäcke offenbar als Hab und Gut von Flüchtlingen ausgegeben und so in die Türkei geschmuggelt werden.

Von 34 Menschen sind 20 Kinder und 10 Frauen. Macht also lediglich 4 Männer. Was für eine vordergründig absolut glaubhafte “Flüchtlingstruppe” die sich da aus Syrien auf den Weg in den EU gemacht hat, um hier unschuldige Menschen mit Bombenattentaten zu morden. “Neben vier Sprengstoffwesten” (von denen jede vermutlich schon für locker 50-100 Tote ausreichen würde, sofern am richtigen Ort gezündet) sind noch 12-15 Kg Sprengstoff gefunden worden. Sollte es TNT sein, könnte man damit zumindest das Kanzleramt in die Luft jagen. Was sich wohl inzwischen auch mehr und mehr Menschen hierzulande wünschen dürften. Vorausgesetzt natürlich die Kanzlerin wäre drin!

Wem jetzt noch nicht auffällt mit welchem unbeschreiblichen und historisch einmaligem Irrsinn wir es inzwischen zu tun haben, dem ist wohl nicht mehr zu helfen. Und, auch wenn ich euch teilweise nicht wirklich mag, danke liebe Türken, dass ihr durch sorgfältige Kontrolle vielleicht auch mein Leben davor gerettet habt von einem oder einer irren Djihadist(en/in) in die Luft gejagt zu werden!

Danke, danke und nochmals danke!!!

Jetzt haben doch aber so viele angebliche “Sicherheitsexperten” im TV immer erzählt, dass es für den IS überhaupt keinen Sinn mache seine Attentäter über die Balkan-Route einreisen zu lassen. Das sei doch alles viel zu beschwerlich usw. und außerdem habe der IS doch so viel Geld, dass die Herrschaften alle eher per Businessclass im Flieger anreisen würden. Am Arsch! Wie der Volksmund so schön sagt. Da lagen die ach so klugen Experten aber mal wieder so richtig schön gründlich falsch!

Heute titelt der SPIEGEL online:

Religion und Evolution: Strafende Götter als Erfolgsgeheimnis der Menschheit (http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/die-angst-vor-goettlicher-strafe-beguenstigte-expansion-frueher-kulturen-a-1076614.html).

Und stellt ganz klar fest, dass Religion der Abgrenzung dient, um dadurch im Ergebnis gemeinschaftsstiftend zu wirken. Sowas mag vor Jahrhunderten noch dazu gedient haben Staatswesen aufrechtzuerhalten. Heute dient es hingegen dazu Staatswesen zu zerstören. Und nachdem der arabische “Homo Sapiens” es fertiggebracht hat beinahe jeden eigenen Staat zu Grunde zu richten, immer wieder Sunniten vs. Schiiten, macht er sich jetzt auf dies auch mit Deutschland zu tun.

Natürlich kommen die allermeisten der sog. Flüchtlinge nicht mit dem festen Vorsatz nach Deutschland. Aber in Verbindung mit der sagenhaften Unfähigkeit der Bundeskanzlerin Entscheidungen im Sinne und zum Schutze ihrer Bürger zu treffen ist es bereits dazu gekommen, dass die CSU ihre Koalitionszusage mit der CDU für die Wahlen in 2017 bereits zurückgezogen hat. Das ist historisch einmalig (http://www.focus.de/politik/deutschland/ohnmacht-oder-kalkuel-seehofers-attacken-auf-merkel-sind-der-versuch-die-csu-aus-dem-sog-ins-politische-aus-herauszuhalten_id_5274934.html).

Jetzt dachte Frau Merkel wohl, dass sie inzwischen so etwas wie die Kanzlerin von Europa sei. Dass sie das nicht ist, beweisen ihr selbst die kleinsten Staaten, indem sie sich einfach der Flüchtlingsaufnahme verweigern. Deutschlands Stimme hat in Europa nur dann Gewicht, wenn es ums Geld geht. Und die Stimme der Kanzlerin hat politisch gar kein Gewicht, das belegt das Verhalten der Europäer im Moment mehr als nur eindeutig. Dass Deutschland die Last der Flüchtlingsflut alleine zu schultern hat führt inzwischen dazu, dass selbst reiche Städte wie Stuttgart Flüchtlinge nicht mehr angemessen unterbringen können (http://www.focus.de/politik/deutschland/stadt-will-reagieren-unzumutbare-hygienische-zustaende-fluechtlinge-treten-in-hungerstreik_id_5274288.html). Gerade in einer von den Grünen regierten Stadt treten Flüchtlinge in den Hungerstreik. Da kann man mal schön sehen, wie die Grünen wirklich ticken! Im Bundestag immer schön das Maul aufreissen aber selbst die armen Flüchtlinge wie Tiere behandeln.

Schuld an alledem ist aber immer wieder und alleine die Religion. Und diese ist im Falle des Islam derart rückständig, dass sie keinesfalls bei uns millionenfach zuwandern darf. Gerade schaue ich einen Bericht über Saudi Arabien. Dort ist man allem höchst aufgeschlossen. Vor allem schnellen Autos, Smartphones und auch sonst allem westlichen Fortschritt incl. Skihallen. Wenn es aber um die Rechte von Frauen oder irgendetwas anderes geht was auch nur im allerweitesten Sinne mit Religion zu tun hat, wie z.B. auch die typische Kleidung, dann hat man das Gefühl in die Steinzeit zurückversetzt zu werden. Selbst bei der Arbeit herrscht in Saudi Arabien weitestgehend Geschlechtertrennung.

Wenn die christliche Religion zudem weltweit am meisten unterdrückt wird (http://www.welt.de/politik/deutschland/article117602770/Christen-werden-weltweit-am-staerksten-unterdrueckt.html) dann gibt uns das wohl auch das Recht die muslimische Religion zu verbieten! Dies zumal sie sich, anders als die christliche Religion, bereits als eindeutig gefährlich erwiesen hat.

Aber ich bin gleichfalls für ein Verbot der christlichen Religion. Denn wer heutzutage noch an irgendein göttliches Wesen glaubt, der leugnet die Existenz der Naturgesetze und der Wissenschaften. Wie und warum Religionen entstanden sind habe ich beschrieben (http://www.jerkos-welt.com/2015/11/09/warum-es-keine-goetter-gibt-und-religion-schlimmer-ist-als-opium-fuer-das-volk/). Schön, dass die Wissenschaft mir recht gibt, siehe http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/die-angst-vor-goettlicher-strafe-beguenstigte-expansion-frueher-kulturen-a-1076614.html.

Jetzt gibt es aber für die Religion heute keinerlei positive Begründung mehr. Und so wie im Laufe der Zeit Homosexuelle mehr Rechte bekamen, die Abtreibung erlaubt wurde, die Prostitution unter dem Begriff der Sexarbeit legalisiert wurde und die Sodomie mit Tieren nur noch nach dem Tierschutzgesetz bestraft wird, so muss erst recht ein Archaicum wie die Religion zu den Akten der Menschheitsgeschichte gelegt werden.

Erst wenn es den Menschen verboten wird in der Öffentlichkeit zu beten und die sog. Gotteshäuser zu Museen gewandelt werden, erst wenn die Verhüllung von Frauen im Namen eines angeblichen Gottes verboten wird, erst dann werden sich die Menschen ihrer eigenen Freiheit bewusst werden. Und wer trotzdem glauben will, der muss dafür bestraft werden. Unsere westliche Toleranz darf nicht soweit reichen, dass wir so etwas Schädliches wie Religion tolerieren. Drogen tolerieren wir ja auch nicht. Mit dem Argument, dass sie den Menschen schaden.

Tatsächlich tötet die Religion weltweit aber deutlich mehr Menschen als jede Droge! Und zwar nicht nur durch Glaubenskriege, sondern auch noch durch gesellschaftliche Unterentwicklung, Überbevölkerung und Hunger. Im Gegensatz dazu bereiten Drogen wenigstens eine zeitlang Spaß!!!