05.05.2016 – Verbrechen: 54-Jährige mitten in Wien mit Eisenstange erschlagen

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/wien-54-jaehrige-putzfrau-mit-eisenstange-erschlagen-a-1090765.html

Ich zitiere:

“Auf dem Weg zur Arbeit ist am frühen Morgen eine Frau in Wien erschlagen worden. Ein 21-jähriger Mann steht im Verdacht, die Passantin mit einer etwa zehn Kilogramm schweren Metallstütze angegriffen und mit mehreren Schlägen tödlich am Kopf verletzt zu haben.

 

Über ein Motiv kann derzeit nur gerätselt werden – Opfer und Täter sollen sich nicht gekannt haben. Die 54-Jährige war mit einer Bekannten auf dem Weg zu einem Wettlokal am Brunnenmarkt, um dort zu putzen. Die Freundin konnte sich hinter einem Marktstand in Sicherheit bringen. Ein Anwohner sah den Angriff von seiner Wohnung aus und alarmierte die Einsatzkräfte. Der Tatverdächtige wurde nach kurzer Flucht gefasst.

 

Österreichischen Medienberichten zufolge soll es sich bei dem Verdächtigen um einen abgelehnten Asylbewerber aus Kenia handeln, der sich illegal im Land aufhält.

Hurra! Endlich ein Kaffer, der den ultimativen Trick raus hat, wie man aus Österreich definitiv nicht abgeschoben werden kann. Man bringt einfach jemanden um! Dafür landet man dann ca. 20 Jahre in der Pension JVA, wo man alle Vorzüge der kostenfreien Vollversorgung genießt. Und es sind doch auch schon so viele Bekannte da…

So langsam ist es wieder an der Zeit in Europa die Todesstrafe einzuführen!