What shall we do with the killing Muslims?!

Eya, eya yoo!!!

Ach ja, mal wieder London!

Nur mal wieder so ein Terroranschlag dieser irren Muslime. Sieben Tote inzwischen!!! (und 48 Verletzte)

So langsam kommt man sich in Europa ja vor wie in Kabul – wohin wir unsere eigenen Mörder ja neuerdings nicht mehr abschieben, da es da nicht sicher ist –

weil da inzwischen im Wochenturnus eine Bombe hochgeht. Oder war das Teheran, oder Bagdad? Ach, egal, nämlich scheißegal. In unserer heutigen, schönen, globalisierten Welt sprengen sich diese Muslimarschlöcher halt einfach überall und andauernd in die Luft. Oder fahren jemanden platt. Oder erstechen jemanden.

Die Attentäter von London haben nach Angaben eines Augenzeugen „auf jeden eingestochen“. Ein Mädchen hätten sie wohl zehn Mal mit dem Messer attackiert. „Ich konnte nichts machen“, sagte der Mann dem britischen Sender BBC. (https://www.welt.de/politik/ausland/live165227174/Die-haben-auf-jeden-eingestochen.html)

Das “Mädchen” war ganz gewiss ein ernst zu nehmender Gegner für das Muslimarschloch!!!

Und was wird am kommenden Morgen wieder alles so erzählt werden:

Wir stehen fest an der Seite unserer britischen Freunde“, wird der fette, gehbehinderte Merkel-Kondolenzroboter sagen, derweil in den sog. “Flüchtlingslagern” hier direkt unter unseren Augen bereits die nächsten Terrortaten lustig dahergeplant werden.

Den Rentnerinnen fickenden Perversling Macron vermag ich derzeit noch nicht so gut einzuschätzen. Aber auch er wird mindestens sein Beileid bekunden und irgendwas von “Wir lassen uns unsere Art zu leben nicht verbieten” daherfaseln. Was für eine Art zu Leben ist das eigentlich Herr Macron, wenn man Schamlumpen vögeln muss? Sie sehen doch ganz gut aus, hat sich nicht irgendeine Schwuchtel gefunden, die Ihnen den Pimmel ins Rektum stopfen will? Oder – pardonez moi – haben sich sogar zu viele davon gefunden, weshalb sie das alte Weib alibihalber geehelicht haben?

Ganz vorne mit dabei sein wird vermutlich auch das Oberarschloch der EU namens Jean-Claude “LeckmichamArsch“. Auch der genießt natürlich ununterbrochenen Polizeischutz und wird vermutlich irgendwas von…

Ach leckt mich doch alle am Arsch!!!

Und der Schulz, der Steinmeier und der Gabriel und all die ganzen anderen “Betroffenen“.

Leckt mich doch alle am Arsch!!!

Und eines wird – so sicher wie das Amen in der Kirche – einmal mehr nicht passieren: Ich werde morgen in keiner einzigen Stadt Europas oder auch der ganzen Welt eine Demonstration von Muslimen gegen diesen Terror sehen. Allenfalls ein paar tausend heulende Christen, unter die sich ein paar dieser – verlogenen – Muslime daruntergemischt haben.

Es wird – ich verspreche es Ihnen – erneut keine einzige Demonstration von Muslimen gegen diesen irren Terror geben!

Achten Sie bitte selbst darauf!!!

Es wird sie nicht geben, weil sich sehr viele Muslime insgeheim auch über diesen Anschlag freuen werden, hat es doch wieder ein paar von uns Kuffar (Lebensunwerten) erwischt.

Warum dulden wir eigentlich inzwischen unsere eigenen Mörder noch unter uns?

Ach ja, hier können Sie übrigens die aktuellen “Mitleidsbekundungen” der widerwärtigen Dreckspostille www.islam.de ersehen:

Nun ja, vermutlich haben die Herrschaften zu der frühen Uhrzeit eher mit dem Fastenbrechen zu tun oder kopulieren gerade mit ihren fetten Kopftuchmülltonnen. Wir Christen und Atheisten werden uns dafür – wie immer – einmal mehr friedvoll und verständnisvoll zeigen…

Andererseits, die neueste Nachricht stammt von heute, dem 04.06.2017. Und statt sich dort mit den ekelhaften Morden auf uns lebensunwerte Kuffar zu beschäftigen, beklagt man sog. “Angriffe” auf Muslime:

Mehr als 200 islamfeindliche Übergriffe auf Muslime angezeigt – Dunkelziffer weitaus höher geschätzt – tägliche Hetze, Drohbriefe, Angriffe auf Kopftuch tragende Frauen, Sachbeschädigung und Nazi-Schmierereien an Moscheen.

Nun, ich habe aber trotz der ganzen angeblichen Gewalt gegen Muslime nicht eine einzige Nachricht über einen einzigen toten Muslim finden können, wohingegen es in London – schon wieder – sieben Kuffar das Leben gekostet hat. Aber das ist www.islam.de nicht einmal ein einziges Wort des Bedauerns wert.

Die muslimische Hölle möge das Dreckspack ereilen!!!

Kommentar verfassen