Willkommen in Kenia!

Es ist egal wen man wählt. Es regieren immer die gleichen Arschlöcher!

(http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-04/kenia-koalition-in-sachsen-anhalt-steht)

Ich erlaube mir das Ergebnis der sachsen-anhaltinischen Landtagswahlen zu zitieren:

sachsenanhalt

sachsen-anhalt

Die SPD wurde massiv abgestraft. Die Grünen sind mit 5,2% eine Splitterpartei. Und obwohl die Sachsen-Anhaltiner mehrheitlich konservativ gewählt haben, nämlich 29,8 % CDU (4,9% hatte die FDP am Ende leider nur) und sagenhafte 24,2% AfD koaliert man in Sachsen entgegen des Wählerwillens anstatt Neuwahlen durchzuführen. Man muss sich doch bitte nur in der obigen Grafik auf Schwarz gelb und blau schauen. Dann weiß man genau, wo die Mehrheit des sächsischen Volkes bei dieser Wahl stand.

Stattdessen regiert man in einer Kenia-Koalition mit einer rein statistischen „Mehrheit“ der Wählerstimmen! Eine einzige Schande!!!

Sowas nenne ich die wahre „Herrschaft des Volkes„! Wenn sich Splitterparteien unter einem (noch) großen Dach versammeln, anstatt des Volkes Willen entsprechend zu agieren. Hatten wir schon mal. Was dabei herauskam war das Dritte Reich! Weil den Wählern nämlich irgendwann genau diese „Politik“ der maximalen Differenzen unter dem Dach eines gemeinsamen Lügengebäudes irgendwann so sehr auf den Keks ging, dass sie stattdessen einfach nur noch das radikale Original wählten.

Bravo Herr Haseloff! Kompliment dafür, dass Sie als angeblicher Demokrat zu blöd sind selbst die einfachsten geschichtlichen Fakten zusammenzuziehen. Aber was soll man von Ihnen auch schon erwarten?

Ich zitiere die Wikipedia: „1991 erfolgte seine Promotion zum Dr. rer. nat. an der Humboldt-Universität mit der Arbeit Entwicklung von Messgeräten auf der Basis der linearen Laser-Absorptionsspektrometrie zur empfindlichen Molekülgas-Konzentrationsmessung unter dem Aspekt des Einsatzes in der Umweltkontrolle. Von 1992 bis 2002 war Haseloff Direktor des Arbeitsamtes Wittenberg.

Wieder einmal so ein Berufspolitiker. Nie wirklich gearbeitet, immer nur Parteisoldat! Nachgerade erbärmlich. Liebe Sachsen-Anhaltiner: Bitte wählt so jemanden nie wieder! Ihr habt nun wirklich Besseres verdient!!!

Jetzt sind die großen Koalitionen seit Frau Merkel ja gang und gäbe, weil Frau Merkel die CDU so weit links positioniert hat, dass sie für konservative Wähler gar nicht mehr wählbar ist. Schwule dürfen heiraten und Kinder adoptieren. Schwuchteln wie Herr Tauber hocken inzwischen im Bundesvorstand einer ehemals konservativen Partei. Kann sich einer vorstellen was F.J. Strauß dem Herrn Tauber wohl gesagt hätte? Auch Helmut Kohl war auf die Arschfickerfraktion nie gut zu sprechen. Aber seitdem wir von Pastorentöchterchen regiert werden geht hierzulande eben alles.

Nicht dass ich was gegen Schwule hätte. In meinen Augen sind es arme, kranke Schweine, die von der Natur mit einer unnatürlichen, abartigen sexuellen Orientierung versehen worden sind. Solange sie mich nicht belästigen, sollen sie sich in ihren Darkrooms gegenseitig so lange ihre Genitale in den After stopfen bis dieser ihnen platzt. Von mir aus sollen sie auch heiraten. Besser sie liegen sich im Alter, z.B. wenn sie an AIDS dahinsiechen, gegenseitig auf der Tasche als mir dem Steuerzahler. Ich bin allerdings dagegen, dass sie zum CSD demonstrieren dürfen und dabei noch von der Polizei auf meine Kosten geschützt werden. Wenn sie unbedingt meinen, dass sie in aggressiver Weise noch für ihre vermeintlichen Rechte auf die Straße gehen müssen, dann sollten sie auch das Risiko eingehen von den Rechten dafür eins auf die Fresse zu bekommen. Ich protestiere ja schließlich auch nicht halbnackt für mein Recht darauf Hühner vögeln zu dürfen.

Aber das ist ja heute das Drama. Als normaler Mensch hat man immer weniger Rechte. Nur wenn man zu irgendeiner perversen oder sonstigen Minderheit zählt wird man vom Staat ernst genommen. So wie jetzt alles für die sog. Flüchtlinge getan wird und der Hartz IV Empfänger bald sehen kann wo er bleibt.

Ich frage mich was passiert wäre, wenn es nur mit den Linken zu einer „stabilen“ Mehrheit gereicht hätte? Hätte man die dann auch mit dazugenommen? Ich vermute ja. Denn es spielt inzwischen keine Rolle mehr welche politischen Auffassungen man hat. Es geht darum zu regieren. Da koalieren Konservative mit dem grünen ehemaligen Linksterroristen. Ist ja kein Problem, sind sie doch inzwischen alle für verbrauchsarme Autos und das Arschfickertum. Welche Streitpunkte gibt es heute eigentlich noch zwischen den Parteien? Die SPD ist schon längst keine große Arbeiterpartei mehr, und schon gar nicht im ehemaligen Dunkeldeutschland. Wer dort nichts zu fressen hat der wählt DIE LINKE. Zwar hat er mit der auch nicht mehr zu beißen, aber wenigstens hat er mal schön protestiert. Die konservative Intelligenz deutschlandweit wählt zunehmend FDP oder AfD, weil sie alle Nase lang wahrnimmt wie intellektuell überfordert Mütterchen Merkel mit den Herausforderungen der modernen Welt ist.

Könnte sie rechnen, dann hätte sie die Griechen zuerst zum Teufel und dann aus der EU gejagt. So gibt sie ihnen noch Milliarden deutscher Steuergelder, bis am Ende alles futsch ist, weil es definitiv zu einem Schuldenschnitt kommen wird. Die gute alte Kaufmannsregel, wonach man schlechtem Geld nicht noch gutes hinterherwirft, ist Frau Merkel caritativ orientierten Gehirnwindungen offenbar fremd. Nicht genug damit, sie holt uns auch noch über eine Million schnorrender Araber ins Land, darunter inzwischen nachweislich einige Terroristen. Wenn das so weitergeht, dann steht uns auch bei den nächsten Bundestagswahlen das beharrliche Ignorieren des Wählerwillens und eine Schwachsinnskoalition bevor. Bei diesen Verhältnissen wundert es nicht, wenn die Menschen sich den Wahlen verweigern. Es ist ja im Ergebnis egal was sie wählen. Auch wenn sie rechts wählen werden sie am Ende links regiert. Ein Grund mehr, dass alle konservativ orientierten Menschen künftig erstens zur Wahl gehen und zweitens AfD wählen sollten!

Denn Merkel zu wählen bedeutet die schleichende Zersetzung Deutschlands zu wählen. Vor allem die Sachsen-Anhaltiner sollten statt CDU künftig AfD wählen, anstatt nochmals diesen Verräter Haseloff. Ich denke da werden sich im Moment so einige CDU-Wähler nahezu schwarz ärgern.

Als ich großgeworden bin ging es in der Politik um den Konflikt mit dem Warschauer Pakt und um Dinge wie Abtreibung und die angebliche Ölknappheit. Nachdem es inzwischen mehr Öl gibt als je zuvor, die Russen keine Bedrohung mehr darstellen und neben der Arschfickerei inzwischen auch die Abtreibung erlaubt ist, gibt es bis auf die Freigabe von Haschisch und das Recht öffentliche Gangbangs aufzuführen eigentlich nicht ein einziges relevantes politisches Thema mehr. Die EU funktioniert so wie sie ist sehr gut und gäbe es Frau Merkel nicht, dann gäbe es eine hohe Mauer mit Elektrozaun um Europa und wir hätten unsere Ruhe vor den schnorrenden Zuzüglern.

Es gäbe keinen sozialen Unfrieden wegen der ganzen kriminellen Maghrebiner und Kaffer und wir müssten unsere Polizei nicht massiv aufrüsten, um Attentate wildgewordener Muslime zu verhindern. Manchmal wünsche ich mir Verhältnisse wie in Ungarn herbei. Sie glauben doch nicht im Ernst, dass da die Araber so ungeniert Drogen auf der Straße verkaufen, wie sie dies allüberall in Deutschland tun. Da werden freche Araber von der Polizei in Windeseile zusammengeknüppelt, weshalb sie sich dort auch keine Unverschämtheiten herausnehmen.

Das wünsche ich mir. Eine konservative Polizei, die hart gegen illegale Migranten vorgeht anstatt gegen ihre eigenen Mitbürger und Landsleute. Aber was soll man schon von Polizisten erwarten, die selbst CDU, SPD oder Grüne wählen und ihre Hautpaufgabe nicht mehr im Schutze der Bürger sehen, sondern im Verteilen von Knöllchen. Ist der reiche Sack doch selbst schuld, wenn ihm seine Luxuskarre geklaut oder seine Wohnung aufgebrochen wird. Der Polizist muss sich bei seinem Gehalt keine Sorgen um sowas machen. Hauptsache er hat einen sicheren Job und kann anständige Bürger mit seinem Beamtendeutsch belehren, wenn sie einmal ein wenig zu schnell gefahren sind oder das Blinken unterlassen haben. Ich weiß wovon ich da rede.

Aber wenn mir einer beim Rücksetzen gegen mein Auto fährt, dass es nur so knallt und meine Mode-Ex deshalb die Polizei ruft. Dann kommt so ein Bullenarschloch daher, schaut sich das an und sagt, dass doch gar nichts passiert sei. Weshalb er auch keine Anzeige aufnehme. Am Ende war die Stoßstange um einen ganzen Zentimeter nach innen gedrückt.

Das ist inzwischen ein Problem in Deutschland. Anstatt solche Leute mit einem Disziplinarverfahren zu überziehen und ihnen jeden Rentenanspruch zu entziehen, schützt der angebliche Rechtsstaat inzwischen vorwiegend sich selbst vor dem Bürger anstatt diesem zu dienen. Weshalb mich dieses Land auch mehr und mehr kann. Ich zahle hier nur noch so wenig Steuern wie es irgend geht und arbeite nur noch so wenig wie möglich. Ich zahle doch keine Steuern dafür, dass Muslime sich hier auf meine Kosten ein schönes Leben in der sozialen Hängematte machen!