Wir brauchen wieder einen Krieg!

Und die Pest sowieso!!!

Es ist Samstag der 20.01.2018 und ich arbeite schon seit 07.40 weil ich DATEV-Updates installiere. Ich müsste zwar schon längst nicht mehr, sondern könnte meine Mieteinnahmen zählen, aber ich brauche neben dem Bloggen noch eine sinnvolle Beschäftigung.

Rente total mit 47 ist mir einfach zu früh!

Währenddessen sitzt das faule linke Gesindel beim Frühstück oder liegt sogar noch im Bett. Man hat ja die Woche über seinen „Nine to Five“ Job gemacht und muss sich davon erholen. Das faule Lumpenpack trägt zwar keinerlei Verantwortung und leistet so gut wie nichts für die Gesellschaft, außer dass es lächerlich wenig Einkommenssteuern zahlt, aber es muss sich von der Arbeit erholen. Ich lache mich tot und wünsche ihm die Krätze an den Hals.

Auf phoenix läuft die Sendung „Der Wohlstandsreport“ …

… und es wird darüber geklagt, dass 10% der Deutschen angeblich bis zu 64% des Vermögens gehören. Ja sicher, denn 10% der Deutschen sind fleißig und 90% sind faules Gelumpe, welches z.B. in irgendwelchen Amtsstuben hockt. Ich weiß wovon ich rede. Ich habe ein Praktikum beim Finanzamt in Wuppertal gemacht und kenne das arbeitsscheue Gesindel dort. Ich war beim Kreis Mettmann als Rechtsreferendar und habe dort nicht einen einzigen fleißigen Mitarbeiter erlebt. Ich war bei der DATEV und habe nach einem Jahr gekündigt, weil ich das inkompetente, faule Geschmeiß dort nicht mehr ertragen konnte.

Diese Loser da glauben alle was zu können, weil ihnen das vom Unternehmen einer Gehirnwäsche gleich eingetrichtert wird und weil viele Steuerberater so bescheuert sind es auch noch zu glauben. Natürlich gibt es in dem Laden auch ein paar gute Leute, aber das sind zumeist nicht die, die an der Front stehen. Das sind Masterminds, die sich im Hintergrund aufhalten. Man nennt sich teils auch „Paten„. Die sich selbst produzierenden Schwatzaffen machen an der Front die große Welle und spielen in ihren billigen Anzügen und ihrem geklebten Schuhwerk die großen Leute. Ich weiß noch wie die fette Regionalleitersau mir zum Abschied sagte, dass ich nicht zur DATEV passe, weil ich kein Mittelmaß sei. Genau solche Leute sucht man dort aber – wie auch in vielen anderen deutschen Unternehmen, sowie auch in der Politik -, weil die u.a. aus Angst um ihre Position keinen Ärger machen. Die geben sich mit einer mittelattraktiven Frau mit einem mittelbreiten Hintern und einem mittelmäßigen Reihenhaus zufrieden.

Deutschland ist verkommen zu einem Land des Mittelmaßes, welches bald schon wieder von Unterschicht wie Merkel, Schulz und Nahles regiert wird.

Und dann wurde darüber gemosert, dass im Frankfurter Gallus Viertel neuerdings Luxusimmobilien gebaut werden und natürlich, dass die Bildungschancen für Kinder aus ärmeren Elternhäusern schlechter seien. Alles dummes Zeug. Es hängt mit dem minderem Intellekt sowohl der Eltern als auch von deren Brut zusammen. Und wer wurde als Beispiel für diese bildungsfernen Schichten angeführt? Richtig, die Scheiß-Migranten.

Ich darf das sagen, denn ich bin selbst ein Scheiß-Migrant!

Nur hat meine Vater eben keine Ziegen gehütet und meine Mutter war keine dumme Gebärmaschine. Es geht also schon, dass man es als Migrant zu etwas bringt. Aber nicht, wenn man als genetischer Müll zur Welt kommt und dann auch noch faul ist. Da hilft anschließend auch noch so viel Förderung in der Schule nichts, denn die mit der genetisch besseren Prädisposition aus den besseren Elternhäusern werden immer die Besseren bleiben.

Gene haben übrigens nicht zwingend etwas mit Geld zu tun. Besonders in den Phasen nach der Zerstörung von Gesellschaften besteht die Möglichkeit, dass sich gute Gene auch ohne gesellschaftlichen Hintergrund durchsetzen. Wenn mehr oder minder alle gleich arm sind, dann spielt der gesellschaftliche Status keine so große Rolle und so kann eine hübsche Frau von niederem Stande sich vielleicht den Sohn eines verarmten Industriellen angeln. Je länger aber Gesellschaften in Frieden leben, desto mehr degenerieren sie. Guido Westerwelle machte mal den Fehler die deutsche Gesellschaft der spätrömischen Dekadenz zu bezichtigen. Das war nicht falsch, führte aber aufgrund der deutschen Krankheit namens Sozialgleichmacheritis zu gewaltigen Protesten. Tatsächlich ist es so, dass der Bodensatz der Gesellschaft u.a. durch genetische Degeneration immer größer wird und die Elite sich durch stringente Zucht immer weiter von der Plebs entfernt.

Und hier sind wir bei meinen Forderungen. Wir brauchen endlich wieder einen Krieg, damit der Bodensatz unserer Gesellschaften an der Front als Kanonenfutter verheizt wird. Oder alternativ die Pest oder etwas Ähnliches. Eine Krankheit, die vor allem die sozial Schwachen dahinrafft, weil die Gesellschaft sie nicht braucht. Sie ziehen die Gesellschaft nur in allen relevanten Bereichen herunter und behindern die Eliten. Ob sie auf der Autobahn mit ihren Kleinwagen die linke Spur verstopfen oder uns mit Hartz IV auf der Tasche liegen.

Auf die Sendung „Der Wohlstandsreport“ folgte eine Sendung über die künftige Altersarmut in Deutschland. Ja klar, wenn ich nichts verdiene, woher soll denn das Geld für später herkommen? Das deutsche Rentenkonzept ist eh völlig überholt, weil bei immer weniger Nachkommen und immer mehr Hartz IV Beziehern (die meisten davon neuerdings reich an Nachkommen, die wiederum Hartz IV beziehen werden) die nachfolgenden Generationen die Rentenlast schlicht gar nicht mehr stemmen können.

Mir war das schon sehr schnell klar, weshalb ich von Anfang an privat vorsorgte. Aber natürlich konnte auch ich nicht vorhersehen, dass der fette, hüftkranke Rautenclown die Grenzen Deutschlands für jedermann öffnet und damit die ohnehin schon bescheidenen Renten vieler Deutscher via Hartz IV auch noch den sog. „Flüchtlingen“ sozusagen zum Fraß vorwirft.

Mittlerweile ist fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ein Flüchtling. (https://www.welt.de/politik/deutschland/article172660377/Bundesagentur-fuer-Arbeit-Mittlerweile-ist-fast-jeder-sechste-Hartz-IV-Empfaenger-ein-Fluechtling.html)

Bravo, genau das haben wir uns gewünscht! Vor allem die armen Rentner, die wohl schon Hunger leiden müssten, so es die Tafeln nicht gäbe!!!

Wie viel die von ihren Hartz IV Bezügen wohl an Beiträgen in die Rentenkasse zahlen werden? (Kleiner Scherz!)

Besser kann man den Irrsinn nicht auf den Punkt bringen!

Jetzt kann so ein Krieg natürlich auch in Form eines Bürgerkrieges im Inland ausbrechen. Und das ist derzeit wahrscheinlicher, als dass ein Krieg zwischen den Nationen Europas drohen könnte. Ich selbst würde ja einen Krieg der Österreicher, Polen, Ungarn, Tschechen usw. gegen Deutschland befürworten, damit diese linksdegenerierte Nation endlich mal wieder so richtig den Schröpfkopf aufgesetzt bekommt und das kranke Blut abfließen kann. Am besten die Ferkel ist das erste Kriegsopfer und dann die komplette SPD sowie das linksrotzgrüne Gesindel.

Ehemals typisch deutsche Werte wie Ehrlichkeit, Fleiß oder Pünktlichkeit haben sich eh schon längst erledigt. Schauen Sie sich die junge Generation doch mal an. Die eine Hälfte spricht Kanakdeutsch und die andere Hälfte sind Smombies. Und dann noch diese bärtigen Hipster-Halbaffen. Die können sie alle gemeinsam verbrennen und keiner – außer Starbucks – würde es negativ wahrnehmen. Besser die Deutschen sterben aus, als dass diese Generation von Versagern mit SPD-Abitur sich auch noch reproduziert. War wohl doch nicht so gut das ganze linksgrüne, palästinenserfreundliche und israelfeindliche Faschistenpack an den Schulen und Unis unterrichten zu lassen. Sogar in der Jungen Union outen sich inzwischen die ersten Israelfeinde (https://www.welt.de/politik/deutschland/article172649553/Mitglied-der-Jungen-Union-naehrt-Judenhass-in-Blog-auf-JU-Webseite.html).

David zappelt, „die anderen Kinder auf dem Schulhof filmen, wie David aggressiv wird, wie er schreit, wie seine einzige Waffe ein paar Steinchen sind“. Das Gezappel gehe Goliath auf Nerven. „Er springt einmal hoch und landet mit voller Wucht auf Davids Oberkörper. Jetzt zappelt nichts mehr. Goliaths Sprung haben die anderen Kinder nicht mehr gefilmt.“

David sollen in diesem Beispiel die Palästinenser sein. Solch eine Geschichtsklitterung und ideologische Unterwanderung hätte es unter Helmut Kohl in der Jungen Union nicht gegeben. Diese Linksfaschistin wäre sofort aus dem Laden entfernt worden. Da können Sie mal sehen, was die Nazi-Merkel diesem Lande inzwischen angetan hat. Nicht nur, dass sie über eine Million Judenfeinde ins Land geholt hat, nein, sie macht den Nationalsozialismus in der CDU wieder salonfähig. Nur, wen sollen die Linksfaschisten diesmal auslöschen? Es gibt doch so gut wie keine Juden mehr in Deutschland? Fallen mir eigentlich nur noch die konservativen Deutschen selbst ein, die offenbar vertrieben bzw. vernichtet werden sollen. Das aber sind dummerweise die Leistungsträger dieser Nation. Wovon soll das linke Rattenpack denn leben, wenn die Leistungsträger keine Steuern mehr erwirtschaften?

Leider zeigt die Historie, dass das dem linksgrünen Gesindel egal ist. Das holt sich das Geld nämlich mit Gewalt bei denen die es haben. Bereiten wir uns besser rechtzeitig darauf vor dem mit Gegengewalt begegnen zu müssen!

11 Kommentare

  1. Momentmal… bitte ganz langsam!

    Das ist Stand Mitte 2016:
    Zitat:
    „Während die Zahl der syrischen Hartz-IV-Bezieher binnen Jahresfrist um 195,1 Prozent auf mehr als 242000 anstieg, wuchs die Zahl der von den Jobcentern versorgten Eritreern um 229 Prozent auf gut 16700, zeigt die BA-Statistik.“
    http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/hartz-iv-jeder-vierte-hartz-iv-empfaenger-ist-auslaender/13955964.html

    Interessant auch das hier:
    Zitat:
    „…Damit seien mehr Flüchtlinge als angenommen aus dem Bezug von Asylbewerberleistungen in den Bezug von Hartz-IV-Leistungen/Grundsicherung gewechselt.“
    https://www.bz-berlin.de/deutschland/hartz-iv-ausgaben-steigen-2017-deutlich-an

    Es bekamen also mal nur Syrier und Neger betrachtet, gesamt 258.000 Sozialasylanten Hartz 4!
    Aha, also haben die 258.000 Halbaffen alle einen Status wie ein Deutscher?
    Ab sofort Hartz4-Schmarotzer und keine offiziellen Asylbereicherer???
    Und was ist mit dem restlichen Menschenmüll?

    Meine Ehefrau mit Migrationshintergrund hätte nie in Deutschland (auf legalem Wege) einreisen dürfen, wenn ich nicht dokumentarisch nachgewiesen hätte, dass ich sie finanziell absichern kann und wenn sie keinen privaten Krankenkassenvertrag abgeschlossen hätte!
    Das war Grundvoraussetzung und das hat die Ausländerbehörde peinlich genau geprüft!
    Erst dann bekam meine kleine Migrantin ein Visum zum Aufenthalt bei ihrem (wohlgemerkt) Ehemann!

    Vor kurzem hatte sie nachzuweisen, dass sie Deutsch spricht, arbeitet, Sozialabgaben leistet und sich selbst versorgen kann.
    Ohne dem wäre ihr die Verlängerung des Visum bzw. die Niederlassungserlaubnis schlichtweg verwehrt geblieben.
    Und meine kleine Migrantin verdiente als hochqualifizierte Ingenieurin bereits nach 1,5 Jahren Aufenthalt in Deutschland ein 4-faches-Bauarbeitergehalt!
    Das nenne ich Integration und Bereicherung unserer Gesellschaft … eben KEIN Menschenmüll!

    Im Umkehrschluss würde das doch bedeuten, dass spätestens 2019, also nach Ablauf der Visagültigkeit von 3 Jahren, mindestens 258.000 Ausreisen wegen von Amts verweigertem Visum anstehen!

    Das hier ist Stand Mitte 2017:
    „510.000 Syrer leben von Hartz IV. Ihre Zahl hat sich im vergangenen Jahr um 173 Prozent fast verdreifacht. Ihr größtes Problem bei der Arbeitssuche seien die mangelnden Sprachkenntnisse, so die Bundesagentur in ihrer Analyse. Es werde „mehrere Jahre dauern“, bis sie sich in den Arbeitsmarkt integrieren könnten.“
    https://www.focus.de/finanzen/videos/grosse-staatenuebersicht-wie-viele-auslaender-tatsaechlich-hartz-iv-kassieren-und-wo-sie-herkommen_id_7208179.html

    Nanu, hier beisst sich doch was:
    Wieso sprechen die alle kein Deutsch? – Bekommen die Neubürger mit affenähnlichem Aussehen, allesamt Straftäter als illegale Einwanderhorden, dennoch einen Status?
    Deutsch ist doch schliesslich Grundvoraussetzung, um einen Status zu erlangen in Form von entweder Visum oder Niederlassungserlaubnis…oder Tschüssi!
    Und seit wann ist
    242.000 x 3 = 510.000 ?
    Bei mir kommt da 726.000 raus.

    Bedeutet, dass bei insgesamt 1,4 Millionen Grenzstraftäternüber die Hälfte, also 51,9 Prozent, Hartz4 bekommen … und das sind NUR die Syrier!
    Der Rest der Affenbande wird in unserer Presse einfach nicht berücksichtigt und man muss sich halbwegs glaubhafte Zahlen mühsam aus vielen Artikeln zusammenfügen.
    Dr. Goebbels hätte es nicht besser machen können!

    1. Jerko Usmiani sagt:

      Hallo Max,

      warten Sie mal meinen morgigen Beitrag ab. Da ist eine Story drin die den ganzen Wahnsinn unseres Aufenthaltsrechts überdeutlich macht.

      Ich kann mir diesen Irrsinn nur wie folgt erklären: Unsere idiotischen linken Politiker und die ihre schwachsinnigen Gesetze durchsetzenden Behörden funktionieren nur so lange wie die Zuwanderer / Flüchtilanten sich an die Regeln halten. Eben so wie Ihre Frau. Sobald sie die Pässe wegwerfen, brave Bürger mit Messern traktieren, haufenweise Diebstähle begehen und und und … ist unser sog. Rechtsstaat nicht mehr ausreichend vorbereitet. Er weiß schlicht nicht was er tun kann und verfügt auch nicht mehr über ausreichend Ressourcen.

      Das Knöllchen wird gnadenlos eingetrieben und der kriminelle Araber dealt weiter mit Drogen, weil keine Haftplätze mehr zur Verfügung stehen.

      Im kroatischen Rechtsstaat, der vor allem seine eigenen Bürger schützt, gibt es kein Hartz IV. Und wenn der Araber oder Neger versucht die Grenze zu überwinden, wird ihm alles weggenommen und er wird verprügelt und z.T. mit gebrochenen Knochen zurück nach Serbien geschickt.

      Neuerdings wird sogar auf Gesundheitsuntersuchungen verzichtet, weil es keine gesetzliche Grundlage dafür gibt, wenn die Familiennachzügler nicht in Erstaufnahmelagern, sondern direkt bei ihren Familienangehörigen in z.B. Wohnungen untergebracht werden: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/risiko-familiennachzug-keine-gesundheitskontrolle/

      Für uns in Kroatien wäre die – ungeschriebene – gesetzliche Grundlage die Verpflichtung eines jeden Staates zum Schutz seiner Bürger vor gefährlichen Krankheiten, also eine Art verfassungsimmanenter Fürsorgepflicht des Staates.

      Dieser deutsche sog. „Rechtsstaat“ ist inzwischen nichts mehr weiter als völlig krank und komplett pervertiert.

  2. Ich finde es gut, dass sich eine Ober- und eine Unterschicht dauerhaft herausbilden werden. Für die Unterschicht die Quittung, dass in dergeamten Lebensführung einschliesslich Erwerbsbiografie zuviel falsch gelaufen war. Chancengleichheit? Hat es nie gegeben. Vor noch nicht langer Zeit existierte die Klasse der arbeitenden Besitz- und Rechtlosen. Diese verfügten über einen Löffel, ein irdnes Gefäss, die Klamotten, welche sie auf dem Leibe trugen und hatten dort zu wohnen und zu arbeiten, wie es ihr Herr bestimmte. Völlig normal damals, jeder schickte sich in diese Form von Menschenrechten. Je schneller wir wieder in diese gesellschaftlche Schichtung kommen, umso besser. Erfreulicherweise bewegen wir uns mit zunehmender Geschwindigkeit in diese Richtung. Wohlstand für die Fleissigen, Schlauen und Arbeit, Anleitung, wenig Selbstbestimmung für den Rest. Warum drücken die sich in diesem Wohlstandsreport vor dieser Zusammenfassung? Wie hiess es doch so schön über dem Eingang meiner Schule?
    „Lerne was so kannst Du was“ und „Ohne Fleiss kein Preis“ – Wer was gelernt und geleistet hat wird reich belont, alle anderen: Sorry – kein Wohlstand.

    1. Jerko Usmiani sagt:

      Ich bedauere, dass unser Sozialstaat und das linke Gesindel das nicht zulassen werden. Zumindest nicht so lange wie wir es mit einer Demokratie zu tun haben in der jede Stimme gleich gewichtet wird. Denn der Pöbel wird immer in der Überzahl sein und leider fehlen uns Privatarmeen, um ihn zu knechten, wie es in früheren Zeiten ja der Fall war. Ich befürchte, dass vor allem der intellektuelle Mittelstand, also Ärzte, Apotheker, Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Journalisten, Unternehmensberater usw. – kurz die sog. freien Berufe – immer schlechter gestellt wird, derweil sich das Großkapital alles bis hin zur eigenen Security leisten kann, die sie vor den arabischen Kriminellen beschützt.

  3. Jerko, sie sollten Bingo spielen!

  4. Oh, es gibt eine neue Berufsbezeichnung:
    MIGRATIONSFORSCHER
    Ob man dafür studiert sein muss?
    Offensichtlich nicht!
    Dieser hier ist es ganz bestimmt nicht, denn der hat nicht kapiert dass, wenn Mohammed nach Deutschland abhaut, wirklich nicht ein Deutscher für den Nachzug seiner Familie verantwortlich ist!
    Mohammed ist abgehauen! – Nein, das ist keine Tragödie!
    Das ist selbst gewähltes Leid!
    Aber, Mohammed, du kannst dich mit meinen Euros trösten.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172793165/Umfrage-unter-Fluechtlingen-Forscher-praesentiert-belastbare-Zahl-fuer-Familiennachzug.html

    Ist das nicht zum Erbrechen, zu was Gutmenschen und Bahnhofsklatscher alles fähig sind?

    1. Jerko Usmiani sagt:

      Ach ja, die beliebten und immer wieder gerne kolportierten 60.000 Familiennachzügler.

      Die Tage noch einen Bericht im TV gesehen. Syrischer Vater hat es nach Deutschland geschafft. Frau (fett und Kopftuch) und drei Kinder sitzen noch in der Türkei fest. Bezeichnend war aber was der Mann sagte, nämlich sinngemäß, dass es ihm ohne Familie unmöglich sei sich hier zu integrieren. Er ist also nicht „geflohen„, sondern bewusst unter dem Deckmäntelchen der Flucht „zugewandert„!

      Ab davon will ich persönlich nicht einen einzigen weiteren Araber mehr in Deutschland sehen. Es reicht! Ich habe wirklich absolut keine Lust eines Tages entweder meine deutsche Staatsbürgerschaft abgeben zu müssen, weil ich den politischen Dreck hierzulande nicht mehr ertragen kann, oder alternativ eine Partei wählen zu müssen, die mit der Errichtung von Massenvernichtungslagern für sich wirbt, damit Deutschland sich endlich derer entledigt, die es finanziell massiv missbrauchen.

      Wer seine Familie nicht nachholen kann, der wird eher wieder zurück nach Hause gehen. Und in der Türkei jedenfalls ist keine Familie in Unsicherheit.

  5. Rund 5.700 Euro kostet der Abschiebe-Luxusflug für Straftäter nach Afghanistan und lassen sie mich raten:
    Die Strafe wurde doch garantiert nicht abgesessen!
    Dennoch demonstrieren die ewig Gestrigen gegen die Abschiebung!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172781109/Fluechtlinge-Abschiebeflug-nach-Kabul-hat-nur-19-Afghanen-an-Bord.html

    Warum schicken wir den Abschaum nicht kostengünstiger dahin, wo er herkam….an die österreiche Grenze!
    Sollen doch die Österreicher wie damals ihre Transitbusse einsetzen!

    1. Jerko Usmiani sagt:

      Laut Newsticker von WELT-TV (ex N24) wurden nur 13 Straftäter und ein Gefährder abgeschoben. Aber selbst wenn es 20 Leutchen gewesen wären, ich bezweifele, ob ich für 114.000 EUR einen Airbus von Deutschland nach Kabul und wieder zurück bekomme. Laut http://www.tagesspiegel.de/politik/bundestagswahl-teure-fluege-fuer-merkels-wahlkampf/20244202.html kostete eine einzige Flugstunde der fetten Merkel mit einem Helikopter der Flugbereitschaft der Bundeswehr bereits sagenhafte 18.000 EUR.

      Aber gute Nachrichten vom WELT Ticker: Mindestens neun Tote bei Angriff von IS auf NGO in Afghanistan. Trotzdem schade, dass es nur so wenige erwischt hat. 🙁

  6. Volker Hildebrandt sagt:

    Die genetische Degeneration schreitet zwangsläufig voran weil die Schwächeren erhalten werden und sich vermehren können. Eine strenge Auslese wie in der übrigen Natur findet nicht mehr statt. Krieg und Pestilenz schaffen es nicht.

    1. Jerko Usmiani sagt:

      Das macht mir nicht viel Hoffnung. Eine sich immer weiter von der Plebs weg entwickelnde Elite wird im Interesse der gesamten Menschheit wohl irgendwann die natürliche Selektion nachahmen müssen. Das dürfte ein grauenvolles Gemetzel werden…

Kommentare sind geschlossen.