Yipiieeee! Wieder muslimischer Terror in London!!!

Hej UK? Why don´t ya extinct da muslim garbage?

Ich mag das eigentlich gar nicht mehr kommentieren.

Dieser muslimische Terror kotzt mich einfach endlos an!

Ich kann den Briten nur dazu raten alle Muslime des Landes zu verweisen. Sie sind nicht als Freunde und Kulturbereicherer gekommen, sondern als Parasiten und Schmarotzer. Sie haben sich dort in ihren Parallelwelten eingerichtet und leben zu über 50% auf Kosten des Staates. Ich habe keine Lust die Statistik jetzt zu googeln. Diese Verschwendung meiner Lebenszeit ist mir dieser radikale muslimische Menschenmüll nicht wert.

Wir in Kroatien haben auch mal den Fehler gemacht die falschen Menschen zu uns kommen zu lassen. Damals als die Serben von den Türken überfallen wurden, haben wir ihnen erlaubt in Kroatien sog. Wehrdörfer zu bilden. Als es später zu einem serbisch provozierten Konflikt mit den Kroaten kam, stellten diese Krajinaserben sich auf die Seite ihrer serbischen Brüder. So wie es auch die Türken tun werden, wenn es zu einem Konflikt zwischen der Türkei und Europa kommen wird, der für intelligente Menschen übrigens von Tag zu Tag vorhersehbarer wird.

Die kroatische Lösung seinerzeit lautete: „Geht in Frieden, geht mit Gott, aber geht!

Und wer nicht ging, der wurde massakriert.

So einfach funktioniert das bei uns in Kroatien!

4 Kommentare

  1. Die Kroaten waren mir schon immer sympathisch

  2. Jerko Usmiani sagt: Antworten

    Hallo Herr Blau, vielen Dank. Das gebe ich sehr gerne an meine Landsleute hier unten auf meiner kleinen Insel Mali Lošinj weiter. 🙂

  3. Florian Schallenberg sagt: Antworten

    Echt schade, dass ich keine Zeit für ne Anzeigeerstattung habe. Der Artikel ist mindestens Volksverhetzung, Aufruf zu Gewalt und was sie hier fordern ist nichts weiter als Terrorismus. Genau, denn Menschen umbringen, weil sie einem bestimmten Glauben angehören, ist genau das: Terrorismus.

    1. Jerko Usmiani sagt: Antworten

      Hallo werter Herr Schallenberg,

      vielen Dank für den ersten kritischen Kommentar, der mich seit Betreiben des Blogs erreicht!

      Der Titel meines Beitrages mag vielleicht etwas provokant erscheinen. Aber wer gelesen werden will, der muss manchmal auch etwas provozieren. Das macht die BILD nicht anders. Wobei ich das Niveau meiner Beiträge eher nicht auf BILD-Niveau sehe. Aber das ist sicherlich Geschmackssache.

      Wenn Sie sich den Beitrag genau durchgelesen haben, dann werden Sie erkennen, dass ich genau nicht zur Gewalt aufrufe, sondern dazu die Muslime des Landes zu verweisen. Ich weiß natürlich nicht wie gut Sie selbst sich mit der muslimischen Integration in UK auseinandergesetzt haben. Aber auch dort ist sie leider allerweitestgehend misslungen. Und nun stamme ich selbst aus einem Land mit einer ehemaligen sog. fünften Kolonne, verfüge also sicherlich über mehr Erfahrungen im Zusammenleben mit nicht integrierten Minderheiten als Sie. Wobei die Serben erst ihre „serbische“ Maske fallen ließen, als sich Kroatien abspalten wollte. Vorher waren alle gemeinsam Jugoslawen und es gab keinerlei Probleme. Ich hoffe der Begriff der fünften Kolonne ist Ihnen geläufig.

      Bitte gehen Sie einmal in der Geschichte zurück und nennen Sie mir auch nur einen Ort und einen Zeitraum von 100 Jahren, in dem Muslime und Christen/Juden/Atheisten irgendwo wirklich in Frieden zusammengelebt haben.

      Ich nehme nicht diesen einen irren Attentäter als einzigen Beleg dafür, dass die Muslime in ihrer Mehrheit nicht nach Europa passen, sondern mehr als 1.500 Jahre menschlicher Historie und habe das in meinem Blog an vielen Stellen mit dedizierten Fundstellen thematisiert.

      Bitte gehen Sie einmal davon aus, dass mein Hang zur Gewalt sich maximal darin manifestiert, dass ich ab und an eine Spinne wegsauge. Ich käme niemals auf die Idee Gewalt gegen Menschen auszuüben und kann von daher schon gar nicht dazu aufrufen. Auch wünsche ich mir, dass die Menschen alle in Frieden miteinander zusammenleben. So ist es doch viel einfacher und für jeden Einzelnen ja auch viel ungefährlicher. Und wenn Christen irgendwo Attentate begehen würden, dann – so seien Sie bitte gewiss – würde ich diese nicht nur mindestens genauso kritisieren, sondern ebenfalls zum Rausschmiss aller Christen aufrufen.

      Nur leider kann ich mich in Europa nicht an ein einziges christlich motiviertes Attentat erinnern. Außer seinerzeit bei Katholen vs. Evangelen in Nordirland, wobei es sich auch da aber eher um einen politisch statt religiös motivierten Konflikt handelte. Aber das hat ja Gottseidank aufgehört. Und deren Gewalt richtete sich ja auch ganz klar gegen klar religiös identifizierbare Gruppen, wohingegen es dem muslimischen Attentäter von London egal war wen er erwischt. Hauptsache es sind möglichst viele Kuffar darunter!

      In dem Sinne
      Jerko Usmiani

Kommentar verfassen