Nigeria wählt – Afrika hält den Atem an

Wenn Nigeria einen neuen Präsidenten bestimmt, hat das Auswirkungen weit über die Landesgrenzen. Schon heute ist die Lage für viele Menschen kaum erträglich. Kippt die Stimmung, bleibt ihnen nur die Flucht.(http://www.spiegel.de/politik/ausland/afrika-warum-die-wahl-in-nigeria-so-wichtig-ist-a-1252991.html)

Ja, und wo flüchtet der gemeine Nigerianer besonders gerne hin? Nach Deutschland natürlich!

Der deutsche Staat setzt der illegalen Einwanderung nach wie vor wenig entgegen. Weder bei der Einreise – die Grenzen sind weiter offen für fast jeden, der von sich sagt, Schutz zu suchen. Noch bei der Abschiebung derjenigen, die dann als nicht schutzberechtigt eingestuft werden.

 

In dieser Problemlage lohnt sich der Blick auf einzelne Gruppen, deren Zuzug immer weiter ansteigt. Zum Beispiel die Nigerianer, die inzwischen nach den Syrern und Irakern auf Platz drei der wichtigsten Nationalitäten unter den Asylbewerbern stehen.

 

Im zurückliegenden Januar wurden 1248 Asylanträge von Nigerianern gestellt, im gesamten Jahr 2018 waren es 10.168 Anträge – nach 7811 im Jahr 2017 (jeweils Erstanträge). Doch was wird aus diesen meist unerlaubt eingereisten Antragstellern? Wie viele von ihnen werden am Ende tatsächlich als Flüchtlinge anerkannt, wie viele der Abgelehnten werden abgeschoben – und was passiert mit den übrigen? (https://www.welt.de/politik/deutschland/article189127145/Asylsystem-Wie-es-bei-der-illegalen-Zuwanderung-aus-Nigeria-versagt.html)

Sie ahnen es bereits. So gut wie keiner wird als Flüchtling anerkannt und es bleiben trotzdem so gut wie alle in Deutschland, weil unser ach so toller sog. “Rechtsstaat” zwar in der Lage ist mit aller Gnadenlosigkeit GEZ Gebühren oder Steuern einzutreiben, aber nicht in der Lage ist ein paar Neger so lange bei Wasser und Brot einzusperren, bis sie Deutschland freiwillig wieder in Richtung Nigeria verlassen.

Nur ein sehr kleiner Teil der nicht schutzberechtigten Nigerianer konnte aber wieder außer Landes gebracht werden. Nach Nigeria abgeschoben wurden 2017 gerade einmal 110 Personen, im ersten Halbjahr 2018 waren es 65.

Vor diesem “Rechtsstaat” ziehe ich wirklich ehrfürchtig meinen Hut. Da werden tausende von Asylanträgen umfangreich geprüft und am Ende sagt der Nigerianer “Nix habe Pass” und kann damit ohnehin nicht abgeschoben werden. Und Nigeria hat doch auch nicht einmal das allergeringste Interesse daran seine Leute zurückzunehmen. Der Grund dafür ist ebenso simpel wie einleuchtend. Ich zitiere den SPIEGEL.

Schon heute leben in Nigeria geschätzt 200 Millionen Menschen, und damit jeder fünfte Afrikaner. Die Uno prognostiziere eine Verdoppelung der nigerianischen Bevölkerung bis 2050, weil die Lebenserwartung stetig steigt und die Kindersterblichkeit sinkt.

Bravo liebe Dummgutmenschen. Das habt Ihr mit Eurer Entwicklungshilfe erreicht. Da hat sich zwar nichts entwickelt, aber die Frucht der Negerlenden überlebt und wird immer älter. Und jetzt machen sich die überwiegend jungen Männer eben alle auf den Weg nach Europa, wo sie von irgendwelchen unrasierten Ökoweibchen z.B. in Berlin herzlich aufgenommen werden, damit diese hässlichen Weiber endlich mal wieder was zwischen die Schamlappen gestopft bekommen.

Das ist die Zukunft Deutschlands, herzlichen Glückwunsch!!!

So was wie da unten rechts im Bild vögelt doch kein deutscher Mann.

Der Neger steht hingegen auf fette Hintern, siehe hier:

Da rammelt der dumme Nigger Kanye West gerne rein, wie ein notgeiler Schimpanse.

Mehr widerwärtige Bilder gibt es hier zu sehen: https://www.bantabaa.de/. Das Restaurant ist übrigens wieder geschlossen, weil die Negerlein doch keine so große Lust zum Arbeiten hatten. Da in Berlin der Besitz von 15 Gramm Canabis inzwischen straffrei ist macht es für die Negerlein mehr Sinn zu dealen, als einer schlecht bezahlten Tätigkeit in der Gastronomie nachzugehen.

Für sie ist es nicht überraschend, dass viele der Männer im Görlitzer Park landen. Sie senden einen Großteil des Geldes an ihre Familien in Afrika. Was sollen sie sonst tun? Ohne Arbeitsgenehmigung, ohne Perspektive. Dazu sind viele Analphabeten und sprechen kein Deutsch. „Manche schämen sich dafür und kommen deswegen nicht in den Deutschunterricht“, erzählt Brigitte. (http://www.taz.de/!164658/)

Genau diese Leute brauchen wir in Deutschland. Wann begreifen diese linksrotzgrünen Spinner eigentlich, dass wir uns nigerianische Verhältnisse nach Deutschland holen. Schlimmer noch, wir finanzieren durch diese Leute auch noch die Verhältnisse in Nigeria. Jetzt möchte man meinen, dass es ja egal sein könne, wenn das Geld von irgendwelchen Drogenjunkies aus Deutschland abfließt. Es geht nicht in erster Linie um´s Geld. Es geht um den langsamen Zerfall unserer Gesellschaft. Kriminelle Jugendliche decken sich bei schwarzen Drogendealern ein und dumme Ökohühner lassen sich von denen pimpern und werfen Schokokinder, die hierzulande auch praktisch keinerlei Zukunft vor sich haben, außer natürlich im Sozialsystem zu landen und später selbst zum Drogi zu werden.

Aber so weit denken die Ökomuschis nicht. Die denken nur mit ihrer ungewaschenen Spalte und belobhudeln sich selbst, weil sie doch ach so gute Menschen sind und den armen Negerlein helfen. Und die Schwarzfüße lachen sich über so viel Dummheit einfach nur kaputt, weil sie eben keine guten Menschen sind, sondern nur an unsere Fleischtöpfe wollen. Ich will sie nicht mit Kakerlaken vergleichen, aber sie sind ähnlich opportunistisch. Sie kommen nicht, um etwas für unsere Gesellschaft zu tun und hier qualifizierten Jobs nachzugehen, so wie weiland mein schwarzer Kinderarzt. Sie kommen weil sie wissen, dass sie nicht wieder rausfliegen und der Sozialstaat ihnen ein Leben ermöglicht, welches sie sich in Nigeria nicht einmal erträumen könnten. Sie sind in Dreck und Müll geboren worden und darin groß geworden. Für sie ist selbst der Görlitzer Park ein Paradies. Zumindest bis es da nicht auch aussieht wie in Nigeria.

Brigitta: Es fing an mit einem kleinen Jungen, der im Winter frierend vor uns stand. Er erzählte uns, dass er aus einer sehr armen Familie in Gambia stammt und nie zur Schule gegangen ist. Jetzt ruht die ganze Hoffnung der Familie auf ein besseres Leben auf seinen Schultern. Denn er soll Geld in die Heimat schicken. Hier will aber niemand etwas mit ihm zu tun haben. Wir erfuhren auch, dass der Verkauf von Drogen eigentlich nicht mit seinem Glauben vereinbar sei und dass er in einer besetzten Schule wohnte, die jetzt geräumt worden ist. (https://www.berliner-woche.de/mitte/c-soziales/brigitta-und-annika-varadinek-vom-verein-bantabaa-helfen-fluechtlingen-vom-goerlitzer-park_a109113)

Natürlich will niemand etwas mit ihm zu tun haben. Warum sollte ein vernünftiger Europäer etwas mit einem ungeschulten Negerbengel zu tun haben wollen? Soll sich doch bitteschön die Kirche um diese Leute kümmern. Die bekommt dafür jährlich einen riesigen Haufen Geld vom Staat. Immer dieses Herumgequetsche auf der christlichen Tränendrüse. Ich bin dagegen immun, denn ich bin kein Christ. Ich bin Sozialdarwinist und der Meinung, dass nicht alle Menschen gleich sind. Und eben so wenig wie ich mich für jeden Straßenköter verantwortlich fühle, so wenig bin ich für Negerkinder aus Ghana verantwortlich. Das mag zwar nicht besonders sozial sein, aber ich erwirtschafte mit Sicherheit mehr Steuergelder, die diesen Leuten letztlich zu Gute kommen, ohne dass ich das eigentlich möchte, als diese Berliner Ökovaginas leisten, indem sie den Negern Jobs in irgendwelchen Gastronomievereinen besorgen.

Annika: Die Arbeit mit den Jungs hat mich dazu gebracht, meine Weltanschauung etwas zu relativieren. Ich lerne, gelassener mit Dingen umzugehen und kann Momente viel besser genießen. Die afrikanische Kultur lehrt eine wunderbare Leichtigkeit.

Genau diese wunderbare Leichtigkeit brauchen wir in Deutschland nicht! Uns hat nicht Leichtigkeit groß gemacht, sondern harte Arbeit. Und während ich diesen Artikel schreibe arbeite ich auch nebenbei, indem ich eine große DATEV-Umstellung incl. individualisiertem DMS, PMS, SFirm usw. durchführe. Aber ich bin ja auch ein hochqualifizierter IT-Experte und kein Neger ohne Schulabschluss.

Das Problem ist zuletzt auch der Pull-Faktor. Sie glauben doch nicht im Ernst, dass der absolut ungebildete Afroanalphabet begreift, dass ihm da irrsinniges Glück widerfahren ist. Er whatsappt lustig nach Afrika, dass man in Deutschland auch ohne Sprachkenntnisse und eine Ausbildung einen Job bekäme und man sich noch etwas mit Drogenhandel dazu verdienen könne, man darf sich nur nicht erwischen lassen. Und schon ist der nächste Nigerianer auf dem Weg ins gelobte Land.

Und jetzt stellen Sie sich mal vor wie es laufen würde, wenn die Jungs in Arbeitslager gesperrt werden würden. Ohne Handy natürlich. Sie wären wie vom Erdboden verschwunden und in Afrika kämen weder Geld noch irgendwelche Informationen an. Man könnte gezielt die Gerüchte streuen, dass illegale Afrikaner in Deutschland sofort umgebracht und den Hunden zum Fraß vorgeworfen werden. Was glauben Sie wie schnell sich das in Nigeria herumsprechen würde. So schnell könnte unser Migrationsproblem gelöst sein, und das ganz ohne jede Gewalt oder unmenschliche Behandlung.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

17 Comments
Ältester
Neuerster
Alle Kommentare anschauen

Einzelhaft käme sicher auch gut an. Zwei Kubikmeter Zelle sollten reichen.

Passend dazu dieser Artikel:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bundesnachrichtendienst-warnt-vor-nigerianischer-mafia-a-1254963.html

Laaaangsam wacht da jemand auf und warnt vor dem, was andere schon längst ausgesprochen haben.
Das waren doch diese “Nazis”, wenn ich mich recht erinnere.
Ist der BND jetzt auch voller Nazis???

Was wird denn nun, da just der BND gewarnt hat?
Können wir nun endlich legal auf Jagd gehen?
Nein!
Es wird das Problem erst analysiert, begutachtet, gegenbegutachtet, links und rechts rumgedreht und disskutiert.
Sind die Politeliten fertig damit, ist der Traum vom negerfreien Deutschland ausgeträumt.
Wetten?

Gruss,
Max

Sofortiges Einknasten von Personen welche nicht in der Lage sind Mistkübel zu verwenden?

Wenn wir von dem Volk noch mehr reinlassen, dann Prost Mahlzeit, ich bin dann dafür das die linksrotzgrünen Gutmenschidioten sich persönlich um die Horde kümmert. Der nigerianische Botschafter hat schon 2011 Europa davor gewarnt die Flüchtlinge nach Europa reinzulassen, weil die meisten echte Mörder, Vergewaltiger und richtig brutalste Verbrecher sind, die nigerianische Mafia gilt als brutalste Mafia der Welt, nicht mal die italienische Costa Nostra hat in Palermo noch das sagen , das ist jetzt in der Hand der schwarzen Axt. Die brutalen Verbrecher sind an Menschenhandel und Prostitution beteiligt, die italienische Mafia mit ihren Drogen und lässt sie gewähren. Sind aber schon unterminiert in manchen Regionen. Durch die offenen Grenzen, schwappt das Mistvolk jetzt auch nach Deutschland. Frau Roth und ihre bekloppte GutmenschBrigade scheint das ja wohl alles egal zu sein, Hauptsache selbst den Menschenhandel, nebst Prostituion und Drogenhandel noch fördern, aber das begreifen die Vollidioten ja nicht.

https://blog.halle-leaks.de/2016/02/nigerias-praesident-ueber-seine-landsleute-gebt-ihnen-kein-asyl-es-sind-kriminelle/

https://www.wochenblick.at/blutrituale-und-voodoo-nigerianische-mafia-in-europa-angekommen/

Nein, keine “besseren” Affen – höchstens “sprechende” Affen!

Was uns aber zu denken geben sollte, ist der Fakt, dass
in den fast 400 Jahren der atlantischen Sklaverei etwa zehn bis zwölf Millionen verschleppte Neger lebend in Amerika ankamen.
Vier bis fünf Millionen Sklaven wurden auf die Inseln der Karibik gebracht, 3,5 bis fünf Millionen gelangten nach Brasilien und eine halbe Million Neger wurde in die USA verkauft.

Wohlgemerkt:
Eine halbe Million!
Diese haben wir bald mit “Wir schaffen das!” ebenfalls erreicht.
In den USA ist man der Negerkriminalität bis heute noch nicht Herr geworden.
400 Jahre lang!!!

Wir werden es nie schaffen.
Stellt euch darauf ein, dass Deutschland rabenschwarz wird!
3 bis 4 Generationen sollten ausreichen.

Eigentlich bin ich froh und dankbar, dass ich zur richtigen Zeit geboren wurde:
– bestes Benzinzeitalter
– ausgereifte Autos und Motorräder
– (noch) keine Negerbesetzung deutschen Territoriums
– (noch) freie Fahrt für freie Bürger
– kein Müll in der Ostsee
– es gibt (noch) deutsche Metzger und Bäcker
– es gibt (noch) etwas Rente

…nach mir die Sintflut!
Ich scheisse auf Multikulti, besonders auf den schwarzen.

Gruss,
Max

Jerko, die Intelligenzbestien “da oben” kamen aus ihrem Wahlkreis…manchmal ist das nur ein kleiner Ort oder ein paar Dörfer oder ein vermüllter Stadtteil.
Was dann passiert, hat m.E. nichts mehr mit Demokratie zu tun, denn das Gerangel um die besten Politplätze bestimmt der Bürger nicht mehr mit.

Also lassen Sie uns noch Benzinduft schnüffeln, solange es noch geht!

Ja, die geile Zeit begann so 20 Jahre vor unserer Geburt und wird maximal 20 Jahre nach unserem Tod definitiv vorbei sein.
Wir haben den Zeitpunkt optimal erwischt.
Nach uns wird Benzin nur noch zum Verbrennen von ….zu gebrauchen sein.

Die Negroirung Deutschlands kann nur noch ausbleiben, wenn wir die Haustürschlüssel nicht an die Neger, sondern an Vladimir übergeben.
Der richtet’s schon.
Vor allem bringt er zudem noch rattenscharfe Weiber mit!
Hoffe ich jedenfalls.

Und lassen Sie die Turbanträger nicht ausser Acht!
Mein Gott, um was man sich alles kümmern muss!

Gute Nacht!
Max

Wir haben übrigens nur 250.000 Polizisten und 250.000 Soldaten.

Wie kommt es eigentlich, dass sich jede 08/15-Organisation in von Deutschen kontrollierten Territorium (inkl. Nordafgahnistan) festsetzen kann. Wahrscheinlich hört halt niemand auf Nazis.

An dieser Stelle nochmal ein Hallo…bin zufällig bei YouTube auf diese Mädel gestoßen.

Good Morning Florence

https://www.youtube.com/watch?v=XM8SbJ5KIt0

Ab Minute 2:30 Der Hammer

+++++++++++breaking News nackte pigmäenärschige Negerin watscht Ungläubige Kuffarin auf den Straßen von Sinzheim++++++++++++++++

https://www.youtube.com/watch?v=IEWVVrPySjM

+++++++++++breaking News nackte Negerin festgenommen+++++++++++++++++++

+++++++++++breaking News nackte Negerin schrie Mohammed und Hamdullah+++++++++++

https://www.youtube.com/watch?v=zUxDW75gMHQ

++++++++Laut dem Zentralrat der linkverweichlichten Ökolesbierinen gegen rechts handelt es sich hierbei um einen Einzelfall mit regionaler Bedeutung++++++++++

+++++++++Klimaerwärmungsforscherinen der GrüninInninen erklären den 18.5 zum WeltNegerinen Tag++++