Was glauben Sie, wer wird Kanzlerkandidat?

Entscheidet das Volk oder “die Partei”?!

Ich habe gerade keine Lust schon wieder nach Belegen zu kramen, weshalb ich die Daten so ca. aus dem Kopf herausgebe: Friedrich Merz hat bei den CDU-Wählern ca. 28 Prozent, Armin Laschet liegt bei 18% und Jens Spahn bei nur 8%.

Anders schaut es aber wohl bei den Abgeordneten in den Wahlgremien aus, denn Jens Spahn ist ein geachteter Berliner Minister, derweil Armin Laschet ein Provinzfürst ist und Friedrich Merz genau genommen absolut gar nichts, außer ein erfolgreicher Freiberufler. Aber ob das in der heutigen, linken CDU noch besonders gut ankommt, daran darf man berechtigte Zweifel hegen.

Ich selbst bin bzw. war auch ein – leidlich – erfolgreicher Freiberufler. Würde Herrn Merz aber trotzdem nicht wählen, weil ich ihm nicht die Entfernung der prekären Migranten und der inkompatiblen Muslime zutraue. Halten Sie mich ruhig für bescheuert, aber das sind meine beiden wichtigsten politischen Anliegen derzeit. Ich verdiene kaum noch etwas, also zahle ich auch kaum noch Steuern. Wer so gut wie nicht mehr arbeitet, der hat auch keinen Stress. Den einzigen Stress macht mir die zunehmende Spaltung der einstigen deutschen Kulturnation, in der es inzwischen schon Scharia-Richter und jede Menge von Parallelkulturen gibt und derlei leider oft zum Stadtbild gehört.

Die Polizei “ermittelt“. 🤪😎😜😷😂

So ist es, und deshalb werde ich von einer türkischstämmigen Richterin doch ernsthaft wegen von Kroatien aus angeblich begangener Volksverhetzung verfolgt, weil ich die syrischen Vergewaltiger von jungen deutschen Mädchen beschimpft und ihnen gewünscht habe, dass man ihnen die Schwänze abschneidet.

Dabei urteilte der BGH bereits, dass in einem solchen Fall die deutsche Justiz gar nicht zuständig ist. Und in Kroatien ist mein Handeln ohnehin nicht strafbar.

Sehr treffend charakterisiert.

Armin Laschet habe ich ja bereits mit eigenen Augen gemeinsam mit einer jungen Türkin beim romantischen Tête-à-Tête im Rocca in Düsseldorf erleben dürfen. Also der Laschet hatte die Türkin dabei, ich treffe mich mit so etwas nicht. Weder mit Herrn Laschet, noch mit seinen türkischen “Wasauchimmer“.

Jens Spahn nehme ich irgendwie nicht mehr für Ernst. Der macht als Minister vielleicht einen ordentlichen Job – warten wir mal die erste wirkliche Krise ab – und die könnte mit Corona sehr bald und sehr massiv drohen – aber er hat nicht das Format zum Kanzler. Und dabei betone ich ganz ausnahmsweise nicht einmal, dass er ein Freund des braunen Salons ist. Er ist einfach kein richtiger Kerl, er hat selbst gegen vergleichsweise Zwerge wie Putin keine ausreichende Präsenz aufzubieten. “The Donald” & “The Boris” haben ohnehin Eier aus Stahl und sind nicht etwa homophob (was Angst vor Schwulen bedeuten würde) sondern würden vermutlich jede Tucke gerne eigenhändig klatschen.

Wobei wir dann doch wieder dabei wären, dass Deutschland sich m.E. keinen schwulen Kanzler leisten kann. Auf eine alte – vermutliche – Alkoholikerin mit immer deutlicheren Aussetzern …

… muss jetzt endlich jemand folgen, der nicht offensichtlich degeneriert ist. Sonst wird dieses Land weltweit gar nicht mehr für Ernst genommen.

Hier liegt ein Kernproblem der Merkel´schen Kanzlerschaft. Deutschland als Nation wurde aufgrund seiner starken Industrie lange Zeit geachtet, auch wenn es militärisch nichts mehr zu melden hatte. Mir wurde von Militärs berichtet, dass die Bundeswehr bei gemeinsamen Übungen inzwischen – freundlich gesagt – milde belächelt wird. Es mag ein paar Einheiten geben, die international noch mithalten können, aber mehrheitlich sind die Soldaten von heute wohl Weicheier und Luschen, die mehr mit Selbstverwaltung als mit knallhartem militärischen Drill beschäftigt sind. Körperlich nicht besonders gut in Form und bevor der deutsche Soldat den ersten Schuss abgibt müssen erst mal diverse Anträge in mindestens dreifacher Ausfertigung unterzeichnet und genehmigt werden. Der Anteil der Verwaltung ist bei der Bundeswehr überproportional hoch und die wirklich kampftaugliche Truppe extrem klein.

Dann kam Merkel und das Jahr 2015. Die Mitteleuropäer, die mit den Muselmanen durch die Bank nur negative Erfahrungen gemacht haben, schüttelten die Köpfe darüber, dass Deutschland diese Rückständler, Primitiven und oft auch Gewalttäter bis hin zu Terroristen zu sich ins Land ließ. Die Folgen sind bekannt, der Anstieg der Gewalt- und Sexualkriminalität seither in Deutschland sucht seinesgleichen. Kein Wunder, ist doch das Tragen eines Messers und die Missachtung der Frau in den Herkunftskulturen von Merkels Gästen alltäglich. Der gemeine Moslem bekommt doch zudem beim Anblick einer leicht bekleideten Frau schon eine Erektion, stammt er doch aus einer sexuell total verklemmten Kultur. Da den Muslimen die Masturbation verboten ist wird eben auch mal zur Vergewaltigung gegriffen. Die entsprechenden Fälle sind in der Presse massenhaft dokumentiert.

Hier eine aktuelle Neuigkeit: https://m.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/erwuergte-mutter-aus-hotel-verhafteter-rief-selbst-die-retter-68799928,view=amp.bildMobile.html.

Was passierte nachts in dem Hotel-Zimmer? Hamza D. soll eine Frau (28) erwürgt und sich anschließend selbst verletzt haben. Dann rief der 24-Jährige gegen 3 Uhr die Rettungskräfte in Rendsburg an.

In Kroatien fragte man sich, wieso die Deutschen nicht auf die Barrikaden gegangen sind, die Muslime wieder raus geworfen und Merkel direkt hinterher aus dem Land gejagt haben. So wäre das bei uns gehandhabt worden. Seither verachten wir die Deutschen als ein Volk von Eierlosen, die sich dem Diktat eines alten Mütterchens gebeugt haben.

Hitler war wenigstens noch ein Kerl, aber Merkel, peinlicher geht es doch nimmer. Es hört doch kein richtiger Mann auf ein altes Weib. Aber sind deutsche Männer eigentlich noch richtige Männer? Wenn ich mir die Chai Latte saufenden Hipstergesichtsfotzen bei McCafé so anschaue, die mit ihren schicken Apple Laptops irgendwelche digitalen Nomaden mimen, dann verstehe ich den Geburtenrückgang nur zu gut. Und die zunehmend hässlicher werdende deutsche Frau bumst lieber den Jusuf oder den Ali, weil die noch so schön animalisch sind, ganz anders als der Jürgen oder der Rolf.

Dumm nur, wenn die dann gewalttätig werden und die blöden Weiber erwürgen. Andererseits, weg mit dem Muschi-Abschaum, geschieht ihnen recht.

Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber die deutsche Jugend wird immer hässlicher. Wenn ich auf der Insel bin, bin ich von viel schöneren Menschen umgeben. In Deutschland hingegen kann man sich ja nicht mehr in den ÖPNV setzen, weil da nur noch Prekariat hockt. Und in Schweinfurt sind Merkels Gäste jetzt auf die Straße gegangen, um mehr Kost und bessere Logis zu fordern. Mal abwarten bis das in Gewalt ausartet.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=40&v=XT16M_OM8h0&feature=emb_logo

Ja, diese Leute braucht das Land wirklich!

Wie gut, dass ich keine Kinder in die Welt gesetzt habe.

Die Zustände in Deutschland werden immer schlimmer und absolut niemand erscheint willens zu sein etwas dagegen zu tun, außer der AfD natürlich. Aber die Michel scheinen beharrlich die Tatsache zu ignorieren, dass ihr Land mehr und mehr zu einem Shithole verkommt und laufen weiter stumpf den Altparteien hinterher. Schlimmer noch, sie wählen die Grünlinge, die ja genau diese fremden Horden im Lande haben wollen. Aber deren Ziel ist ja auch die Zerstörung der deutschen Nation, weil sie mit Heimat nichts anfangen können.

Der sollte sich mal bei mir auf der Insel blicken lassen!

Egal wer der nächste Kanzler wird, es wird nicht besser werden mit Buntland. Deutschland ist dem Untergang geweiht, wenn nicht schleunigst mit der massenhaften Internierung und Abschiebung von Merkels Gästen begonnen wird. Und nun kommt noch die Heuschreckenplage in Afrika dazu, derer man nicht Herr wird. Und das Corona-Virus, welches in Afrika keinesfalls unter Kontrolle zu bekommen sein wird.

Egal, die Kirche finanziert weiter Schlepperschiffe und das linksrotzgrüne Gesindel fordert weiter den Import von Migranten. Ich bin gespannt wann auch mangelnde medizinische Versorgung als “Fluchtgrund” anerkannt wird und den Infizierten in Deutschland Asyl gewährt wird. Hauptsache der Neger wird in Doofland wieder gesund und der deutsche Steuerzahler, der den ganzen Schwachsinn finanziert, findet keinen Platz mehr im Krankenhaus.

Wunderbar. So kann man die Deutschen noch schneller ausrotten!!!

Ich sitze derweil auf meiner virenfreien Insel und esse in der Bocca Vera zu Mittag.

Vielleicht mal wieder Šurlice mit Skampi und Trüffeln.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

24 Comments
Ältester
Neuerster
Alle Kommentare anschauen

Moin lieber Jerko,

Ich hätte mir sehr gerne Enkel Kinder gewünscht, aber auch ich rate meinen Kinder von Nachwuchs ab. Sie werden bei dieser beschissenen Politik kein Chance mehr auf ein schöne Kindheit , geschweige ein friedliches Leben , haben.

Der Dummheit der Deutschen Sesselfurzer , sich alles gefallen zu lassen was hier passiert, kostet uns unsere Heimat. Sie werden wohl sicher erst aufwachen wenn es zu spät ist.

Erst der Arsch an der Wand zeigt was die Uhr geschlagen hat.

Liebe Grüße

Marion

Die dürfen nicht masturbieren?
Die können nicht. Gibt nicht genug Ziegen hier.

Da wundert mich nichts.
Über 600 Jahre Verdummung.
Nie den Diskurs gelernt.
Kaum Wissenschaft. Wenn überhaupt.
Keine Masturbation. Müssen sich an Tieren vergreifen, Kindern sogar. Oder sie haben Glück und kriegen die Cousine ab. Die im schicken schwarzen Hijab mit dem bezaubernden Ausguckloch.

Man darf auch nicht vergessen: Wir Christen durften bis vor kurzem auch nicht masturbieren. Muss alles in Hinzug nach Vermehrung in die Mumu reingeschossen werden. Verbot steht in der Bibel. Und in der katholischen Kirche ist es bis heute verboten. Gerade für Geistliche extrem schwierig. Die leben ja auch noch im alten Testament.

Aber wenn man sich bspw. hier Events anguckt – mit Lifestylegurus, NLP-Trainern, Motivationsfuzzis – auch das gleiche: Die Augen gross, kriegen das Hirn vernudelt, und alle meinen dann – wenn sie die Aussagen 100% nachbeten können – dass sie eine eigene Meinung hätten.

Gestern eine echt hammergeile Russin gesehen. Blutjung. Richtig hübsch. Geilster Po seit ewig. Wirklich prall. Was eine Granate. Aber schon drei Kinder. 1 Jahr auseinander. Die hat definitiv mit 18 losgelegt. Und bei den Pfingstlern ist Verhütung verboten. Da kommt noch einiges auf sie zu. Bei dem Hintern? Oh ja.

Auch in der grossen (schwer kontrollierbaren) USA gibt es Hardcorechristen, die keinen Sex vor der Ehe dulden bzw. die ungezügelte Vermehrung lehren. Und es wird gegen Ungläubige gehetzt. An einer Mormonenhochzeit darf man als Christ nicht beiwohnen.

Auch im Judentum ist der Ungläubige im Talmut ein Untermensch. Frag mal die radikalen Juden. Auch in Tibet wurden die Bauern ausgebeutet und bös bestraft. Das war bis 1950 noch der Fall. Brutalste Strafen. Das weiss man zwar, wenn man Experten fragt. Aber die Öffentlichkeit will das nicht wissen. Religion des Friedens und so. Hier wird erzählt, die Chinesen hätten das Land ‘besetzt’. Nein, die haben es vom Joch befreit. China ist zwar auch autokratisch, aber noch lang nicht so wie es der Buddhismus früher in Tibet war. Hände und Füsse ab, Augenausstechen, Haut abziehen. Sind nur paar der Dinge, die man praktizierte um das Bauernvolk zu unterjochen.

In Japan auch: Da hatten Bauern und Mägde nichtmal eigene Namen. Und ein kleines Vergehen: Rübe ab. Oder sie wurden im Kochtopf gefoltert und zu Tode gegart. Gekreuzigt, ausgeweidet, in Einzelteile zerlegt.

Und der Kommunismus ist defakto auch eine Form von Religion, von Sekte. Hat zwar keinen Gott, aber dafür Gleichheit. Ebenso schlimm. Wer nicht gleich ist, ist gleich im Gulag oder tot.

Das Verhalten der Linken hier hat ebenso Sektenzüge. Jetzt plappert die neue Linkenleitvisage aus Thüringen, dass, Zitat, übertriebene Freundlichkeit Nazi sei. Übertriebene Freundlichkeit? Dann wären die Schweizer mit ihrem hohen Stellenwert in Bezug zu Freundlichkeit alle Nazis. Grönemeyer hätt in der Schweiz dieses Konzert nie gegeben. Ihn freundlichst hinter die Grenze gefahren.

Meine damaligen Bekannten, die aus dem Osten stammten, haben mir das vor 30 Jahren genauso berichtet: Laufend dummes Geschwall seitens der SED. Glück auf, immer bereit, und so weiter, die Faschisten im Westen etc. p.p. Die wurden richtig getrimmt. Eine grosse Sekte. Würd mich interessieren, was sie zu der heutigen Situation meinen. Ich kanns mir denken. Die haben sich damals alle ihren Teil gedacht. Aber das Denunziantentum war schlimm. Das hatte die Stasi nahtlos von der Gestapo übernommen.

Und wie hiess der Bundespräsident nach Merkels Gnaden noch? Der, der eine Escortdame ehelichte? Wulff. Der sagte: Der Islam gehört zu Deutschland. Ja, zu Merkels linken Vorstellung von Deutschland.

Kurzum: Überall ist Religion im Aufbau ähnlich. Nur in der Ausübung schiesst der Islam – heute – den Bock ab. Das Christentum ist da besser aufgestellt. Aber auch perfider. Der Buddhismus nur noch eine Showveranstaltung für Lifestyle-Idioten mit Bioanstrich und Dinkelsucht. Der Islam die einzig verbliebene Mittelalterreligion. Leider mit einem Wehrmutstropfen: Paar ihrer Anhänger sitzen auf einem riesigen Ölsee.

Böser Witz: Selbstmordattentäter kommt hoch zu Allah. Der: Hier Deine 27 Jungziegen, Jungfrauen sind alle. Er: Fuck. Ich hatte Kamele, Ziegen …

Z.

Man schaue sich mal bitte die drei Gesichter des Titelbilds an. Es kann doch kein Mensch ernsthaft behaupten, die Rassentheoretiker des Dritten Reichs haetten mit der These der Degenerierung des deutschen Genpools komplett falsch gelegen. Das ist doch Dysgenik pur. Maenner, die Zivilisationen schaffen, sehen anders aus. Das da sind die Gesichter des zivilisatorischen Verfalls.

Man merkt dies immer haeufiger, wenn man sich die Deutschen auf den Strassen anschaut. Man kann den Kanacken nicht mal uebel nehmen, dass sie die Deutschen “Koeterrasse” nennen. Dieses Volk hat immer mehr die Physiognomie von testosteron-insuffizienten Cucks. Und die deutschen Frauen sind ohnehin nicht mehr von Kerlen zu unterscheiden.

In Sparta hatte man das ungefaehr so gemacht. Die fruehen Eugeniker aus dem 19ten Jahrhundert hatten recht. Das hier hat Theodore Roosevelt damals in nem Brief geschrieben

“I agree with you if you mean, as I suppose you do, that society has no business to permit degenerates to reproduce their kind. It is really extraordinary that our people refuse to apply to human beings such elementary knowledge as every successful farmer is obliged to apply to his own stock breeding. Any group of farmers who permitted their best stock not to breed, and let all the increase come from the worst stock, would be treated as fit inmates for an asylum. Yet we fail to understand that such conduct is rational compared to the conduct of a nation which permits unlimited breeding from the worst stocks, physically and morally … [ … ] … Some day we will realize that the prime duty the inescapable duty of the good citizen of the right type is to leave his or her blood behind him in the world; and that we have no business to permit the perpetuation of citizens of the wrong type.”

Haette man mal auf den guten alten Teddy gehoert. Dann waeren uns Merkel, Roth und AKK erspart geblieben.

Die Rassentheorie wurde nicht von den Nazis erfunden sondern nur übernommen und auf die Spitze getrieben.

Aber ginge es allein nur nach Aussehen, wäre Brad Pitt so intelligent wie Einstein. Oder sogar Til Schweiger ein brillianter Denker. Die gute Optik kann man beiden nicht absprechen, dafür aber das Hirn.

Laschet ist ein Karrierist, Merz ein Opportunist, Spahn wohl wandelnde Knetmasse. Wenn man sich die Visage anschaut. Charakterlich alle im gleichen Boot wie Merkel, aber am rudern. Ausser Merz, der laufend Kaffee und Kuchen reicht und einen Koffer voller Krankenscheine besitzt um nicht rudern zu müssen.

Der einzige Kandidat (der CDU) wäre Merz. Er hat die besten Finanzbeziehungen. Spahn hat nichts, Laschet auch nicht. Habeck (Kotzgrün) käm auch nie in Frage. Das können sich diese Dinkelkornfresser, die eh nur als Fusstruppen und Stichwortgeber fungieren, vollständig schenken. Ausser natürlich das Volk gäbe denen die Mehrheit. Hab ich Volk gesagt? Pardon. Es muss ja Bundesbürger*innen heissen. Wir Briten lachen uns ja tot über dieses Sternchen. Wollt ich nur mal so sagen.

Für mich wäre Meuthen der einzig echte Kandidat. Der Mann ist klug, nicht verdorben, hat genug Intelligenz, Charisma und Benehmen. Kann reden. Dinge erklären, planen und ausführen. Und auch mit ausländischen Gästen sicherlich eloquent umgehen. Einen Doktortitel kann man mit einer Dissertation während des Studiums erhaschen; ist nicht so schwer. Aber für einen Professorentitel muss man richtig hart arbeiten.

Jeder will König sein. Aber wenn es mal ist, ist die Sache plötzlich leider anders. Dann steht man im Fokus aller Interessen. Nicht nur innerlands, auch im Ausland. Und daran gehen fast alle irgendwann zugrunde. Schwerer Job. Auch Kohl war dem nicht so gewachsen. Schmidt war es. Schröder war wahrscheinlich Dauerdrauf. Während Merkel wohl auf Beruhigungsmitteln rumhängt.

Die Leute meinen ja, dass man einem Kanzler maximal 2 Wahlgänge geben sollte. Richtig. Denn danach sind sie fertig. In den USA war jeder Präsident nach 8 Jahren reif für die Kur. Nochmal 4? Sie fielen auseinander. Da muss ich Merkel zugestehen es geschickt gemacht zu haben. Wenig Worte, wenig Taten. Bin mir auch nicht so sicher, dass sie an dem Elend hierzulande allein schuld ist.

Aber die Frau ist wie alt? 65? Und jetzt nochmal? Nein, es wird wohl Merz werden. Bester Kandidat für die Kontinuität. Was immer ds für eine werden wird. Laschet und Spahn werden weiter Mist schippen dürfen, und Habeck darf weiter im Sonnenblumenfeld rumtanzen und Hasch rauchen, Kinderbücher schreiben. Mehr werden die nicht.

Meuthen ist da leider ‘überqualifiziert’. Der könnte privat eine Grossfarm betreiben. Er wäre aber im Politgeschäft nicht ‘teamfähig’. Sprich: keine unterwürfige Figur. Würde nicht rudern, niemals Kuchen servieren. Sondern den Kapitän absetzen und aus dem kleinen Ruderboot, in das uns Merkel reingesetzt hat, eine Yacht bauen lassen.

Daher ist er ja ein Nazi. Und Faschist. Und Rechts. Bestimmt auch homophob. Antisemit. KZ-Kommandant. Was noch? Was kann man ihm noch anlasten? Professor! Jaaa, genau. Intelligent. Streber. Viel zu klug. Umgibt sich mit klugen Leuten. Keine Skandale in der BILD. Keine Huren, keine Drogen. Also auch nichts für BILD. Nope. Wird nicht Kanzler.

Z.

Bei Jungs wie Espendiller von der AfD merkt man, dass gut gezuechtet wurde.

https://www.youtube.com/watch?v=0N1qQOL2GZA

Michael Espendiller: Ihr habt keine Ahnung. Das dies und jenes. Alles falsch. Doof seid ihr.
Die Grünen: Hahaha. Streeeeber.
Michael Espendiller wird grün vor Wut. Redet immer schneller bis er platzt.

Espendiller ist sicherlich ein hochintelligenter Bursche. Aber mit dem könnte keiner einen Saufen gehen. Der würde über Kurven und Statistiken diskutieren bis im irgendwann sein Fantaglas im Hals stecken würde. Mit der Strasse muss man anders reden.

‘Lieber Bundestag, mein Name ist Dr. Z. Ihr Antrag ist abgelehnt. Draussen Freibier für alle. Koks für die Grünen.’

Laschet ist doch ein Verwalter. Aber Sie könnten rechtbehalten. Dennoch keine gute Wahl dieser Kerl. Zu angepasst. Zu lasch.

Merkel ist auch ‘nur’ der Nachfolger Schröders. So ganz allein hat die das nicht hinbekommen. Wurde danach als Überfrau skandiert, damit es nicht so auffällt, dass sie ihren Posten nur bekam, weil Schröder Neuwahlen durchsetzte, was ja ein Novum war. Nach 2 Jahren plötzlich aufhören zu wollen? War nicht rechtens. Das BVG machte es rechtens. Mit einem Winkelzug.

Aber sagen wir es doch mal einfach: Es wird hier nie Trump geben. Leider leider.
Anderseits den Krieg Dems gegen Trump hier in Deutschland? Wäre wie Thüringen bundesweit. Obwohl: Thüringen ist ja schon bundesweit.

Einstein war ein netter Kerl.

Til Schweiger war mal ein hübscher Kerl. Sein Problem ist nur, dass aus seinem Mundwerk nur Schrott rausfällt.

Und mit Pitt und Schweiger würde ich nicht reden wollen. Worüber denn? ‘Moment, ich muss das googlen’.

Hi Jerko
Jedem von diesen Kandidaten fehlt das Format ein Land wie Deutschland zu regieren.
Kein einziger von ihnen weiß wirklich was die Bevölkerung bewegt.
Ich persönlich hätte mir W.Bosbach als Kanzler gewünscht,leider ist der aber krankheitsbedingt nicht mehr in der Politik tätig.
Für mich war er der einzige Realpolitiker in der CDU.

Nur positioniert sich Bosbach auch gegen die AfD. Und er kokettierte mit seiner Erkrankung. Halte ich für unredlich. Curio und Höcke könnten vielleicht Deutschland vor dem Absturz retten, die Wahrscheinlichkeit eines Laschet-Schlands ist leider vielfach höher. Merz, der sich zutraut, die Hälfte der AfD-Wähler zurückzugewinnen, bezeichnet diese im nächsten Atemzug als Gesindel. Nun gut, weniger krass als manche andere Gutmenschen, aber deswegen werde ich ihn auch nicht wählen.

M.